Drahtseile von PFEIFER und Turmdrehkrane – das passt doch wie die Faust aufs Auge! Das dachten sich auch die Verantwortlichen des Verbandes der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM). Und aus diesem Grund stand im Rahmen des jüngsten TDK-Branchentreffs auch eine Werkbesichtigung beim Memminger Spezialisten für Seil- und Hebetechnik auf dem Programm.

Während der eineinhalbstündigen Führung durch das Werk und die knapp 18.000 Quadratmeter große Produktionshalle erhielten die Teilnehmer – darunter Vertreter namhafter Kranhersteller und -vermieter – Einblicke in das vielfältige Produkt- und Dienstleistungsportfolio des traditionsreichen Familienunternehmens. Das Thema „Seil als wichtige Krankomponente“ stand dabei stets im Mittelpunkt.

So konnten die Teilnehmer unter anderem erleben, wie Kranseile konfektioniert werden. Das vollautomatische Hochregallager für Seilhaspeln mit einer Lagerkapazität von mehr als 4000 Tonnen machte zudem anschaulich, wie breit gefächert das Seilsortiment von PFEIFER ist. Weitere Highlights der Besichtigung waren die neue 4000-Tonnen-Presse zum Befestigen von Seilendverbindungen, das hauseigene Prüflabor mit zugehörigem Prüfturm für Dauerbelastungstest sowie der 240 Meter lange Recktunnel, in dem Dehn- und Zugversuche bis zu einer Belastung von 6000 Tonnen durchgeführt werden.


Ergänzend zur Betriebsbesichtigung erfuhren die Teilnehmer während einer Präsentation noch mehr über das Leistungsspektrum von PFEIFER, als Spezialisten am Kran für Seile, Anschlagmittel und Hebezeuge. So bietet das Memminger Traditionsunternehmen unter anderem Seile für sämtliche Krananwendungen und Krantypen – auch mit kurzfristiger Verfügbarkeit. Auch die fachkundige und regelmäßige Prüfung von prüfpflichtigen Seilen, Anschlagmitteln und Hebezeugen gehören zum Portfolio von PFEIFER. Die weltweite Präsenz und Logistik unserer Firmengruppe bietet besonders für international tätige Kranhersteller und Bauunternehmen einen weiteren Vorteil.

Darüber hinaus hielt Andreas Waibel, technischer Leiter des Geschäftsfeldes Seile und Anschlagmittel bei PFEIFER, im Rahmen des regulären Programms des TDK-Branchentreffs in Ottobeuren einen Vortrag über die Ablegereife, Schäden und deren mögliche Ursachen an Seilen in Turmdrehkranen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PFEIFER Holding GmbH & Co. KG
Dr.-Karl-Lenz-Str. 66
87700 Memmingen
Telefon: +49 (8331) 9370
Telefax: +49 (8331) 937129
https://www.pfeifer.info

Ansprechpartner:
Andreas Schnurrenberger
Referent Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (8331) 937402
Fax: +49 (8331) 937199
E-Mail: aschnurrenberger@pfeifer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Deep Learning + Bildverarbeitung = Inspektion der nächsten Generation

Die Kombination aus Bildverarbeitung und Deep Learning bietet Unternehmen ein leistungsstarkes Mittel zur Steigerung ihrer betrieblichen Effizienz und Investitionsrentabilität. Zur Maximierung von Investitionen ist es daher ausschlaggebend, die Unterschiede zwischen herkömmlicher Bildverarbeitung und Deep Learning Read more…

Produktionstechnik

Noch leichter und effizienter lackieren

Mit dem PPS (Paint Preparation System) 2.0 haben die Experten von 3M die nächste Generation von Lackverarbeitungssystemen auf den Markt gebracht. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein verbesserter Verschlussring, vereinfachtes Befüllen durch eine neue Read more…

Produktionstechnik

Auf den Punkt genau!

Sigma Smart Air ist ein Angebot, das den Einstieg in vorausschauenden Service ermöglicht und bei der schrittweisen Digitalisierung der Druckluftanlage unterstützt. Sigma Smart Air ist weit mehr als der bisher bekannte Service von Druckluftsystemen. Bisher Read more…