Eine intakte DNA (Erbgut) ist für die menschliche Gesundheit von wesentlicher Bedeutung. Deren Beeinträchtigung kann zu Krankheiten, wie (Lungen-)Krebs, Gefäßerkrankungen und frühzeitiges Altern führen. Jeder für den menschlichen Gebrauch bestimmte Stoff unterliegt daher einer immer stärkeren Kontrolle, insbesondere einer Gen-schädigenden Risikobewertung.

Die neuste Produktlinie von 3T, AUREA, eine automatisierte Diagnostik-Plattform identifiziert Kandidaten mit gentoxischer Wirkung direkt an menschlichen Zellen. AUREA liefert damit einen entscheidenden Beitrag zu den Bemühungen die Zahl an Tierversuchen zu begrenzen und das Leid der verwendeten Tiere auf ein unerlässliches Maß zu verringern (3R-Prinzip).

Durch Kombination der Analytik Jena CyBio Felix, der derzeit kompaktesten und flexibelsten Pipettierplattform, und 3Ts PelTherm, einem extrem leistungsfähigen und modularen Temperaturkontrollsystem bietet AUREA gTOXXs signifikante Zeit- und Kostenersparnisse bei beispielloser Reproduzierbarkeit. Zusätzliche Informationen über die DNA-Reparaturaktivität liefern einzigartige Daten über die Vitalität und Regeneration der beschädigten Zellen. Diesel- Abgastests an Affen oder sogar Menschen werden ebenso wie die Tierversuche zur Vermarktung neuer technischer, kosmetischer, oder medizinischer Produkte zunehmend überflüssig.


Ob Sonnenschutz, Nanopartikel, Superfood oder Chemotherapeutika – AUREA bietet die Gewähr, dass sichere Produkte ohne große Tiermodellversuche auf den Markt kommen.

Möchten Sie mehr erfahren? Sehen Sie sich unsere Lösung für Ihr ‚Genotox Assessment‘ an oder treffen Sie uns auf der SLAS2018 in San Diego, USA, an Stand 1037 von AUREA und Hettich USA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3T analytik
Gartenstraße 100
78532 Tuttlingen
Telefon: +49 (7461) 16503-0
Telefax: +49 (7461) 16503-29
http://www.3t-analytik.de

Ansprechpartner:
Gudrun Prepens
Marketing
Telefon: +49 (7461) 16503-11
Fax: +49 (7461) 16503-29
E-Mail: gudrun.prepens@3t-analytik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Perspektive DVT – Anwendung der DVT in der Grenzflächenbeurteilung

Die hochauflösende und strahlungsarme 3-D-Schnittbildgebung mit der digitalen Volumentomografie (DVT) ermöglicht eine schnelle und einfache Abbildung ossärer Strukturen. Dank des Kompensationsalgorithmus für Metallartefakte (ARA) lassen sich auch Metallimplantate kontrastreich und nahezu artefaktarm darstellen, ohne den Read more…

Medizintechnik

Zahnbürsten: Welche ist die Richtige?

Elektrische Zahnbürsten reinigen besser als Handzahnbürsten Beim Zähneputzen auf die richtige Technik achten Ausreichend Zeit zum Zähneputzen nehmen Zweimal täglich kommt sie zum Einsatz: die Zahnbürste. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen. Jeder sollte Read more…

Medizintechnik

Röntgen erwacht im Smartphone zu neuem Leben

Im Juni 1896 wandelte Wilhelm Conrad Röntgen das letzte Mal durch die Gassen seiner Geburtsstadt Lennep. Damals wurde ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen, nachdem er den ersten Physiknobelpreis für seine Entdeckung der Röntgenstrahlen erhalten hatte. Im Read more…