Die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH erfüllt nun alle Anforderungen, die der Gesetzgeber an die Ausübung der Marktrolle Smart Meter Gateway-Administration (SMGWA) stellt. Mit einem erfolgreichen Audit gemäß Technischer Richtlinie (TR) 03109-6 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat das Unternehmen im November 2017 die zweite hohe Zertifizierungshürde gemeistert. Seit dem 26. Januar 2018 stehen die Stadtwerke Schwäbisch Hall nun auch auf der offiziellen BSI-Liste der für die SMGW-Administration zugelassenen Unternehmen.

Das grundsätzlich ebenfalls erforderliche Zertifikat nach der Norm ISO/IEC 27001 über die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) hatten die Haller bereits 2016 (für den Rechenzentrumsbetrieb) erhalten. Während die Norm ISO/IEC 27001 allgemeine Standards für die Informationssicherheit beschreibt, definiert die TR-03109-6 des BSI technische Vorgaben und Prozesse speziell für intelligente Messsysteme und deren sicheren Betrieb. Rechtlich verankert ist die Erfüllung der Technischen Richtlinie in § 25 des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG).

Partnerschaftlich organisierte Smart-Metering-Dienstleistungen


Die Stadtwerke Schwäbisch Hall positionieren sich gemeinsam mit der Südwestdeutsche Stromhandels GmbH (SüdWestStrom) als Dienstleister für den intelligenten Messstellenbetrieb. In diesem Kooperationsmodell sind die Haller unter anderem für die Smart Meter Gateway-Administration verantwortlich. Bei der technischen Realisierung der SMGWA-Prozesse setzen die Stadtwerke auf die Zusammenarbeit mit leistungsstarken Partnern, die diese nach dem Software as a Service (SaaS)-Modell bereitstellen. SMGWA-Dienstleistungen sind Teil des SHERPA-X-Produktportfolios der Stadtwerke Schwäbisch Hall.

Die Rollout-Ampel steht auf Grün

Abgesehen davon, dass noch keine zertifizierten Smart Meter Gateways verfügbar sind, steht für Ronald Pfitzer, Geschäftsführer der Stadtwerke Hall, die Ampel für den Rollout intelligenter Messsysteme auf Grün: „Wir haben mit Partnern und Technologielieferanten über zwei Jahre in Pilotprojekten den Einbau und Betrieb intelligenter Messsysteme intensiv erprobt. Dabei konnten wir wertvolle praktische Erfahrungen sammeln, die in ein umfassendes Dienstleistungspaket eingeflossen sind. Vor allem kleine und mittelgroße Stadtwerke sind eingeladen, davon zu profitieren.“

Interessierte Unternehmen können sich auf der E-world energy & water (06.-08. Februar 2018, Messe Essen) über die Smart-Metering-Dienstleistungen der Stadtwerke Schwäbisch Hall informieren (Halle 3, Stand 226).

Über die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall sind ein zukunftsorientiertes und erfolgreiches mittelständisches Energiedienstleistungsunternehmen, das rund 50.000 Kunden mit Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme beliefert. Darüber hinaus unterstützt das kommunale Unternehmen als energiewirtschaftlicher Dienstleister bundesweit rund 70 Strom- und Gasversorger mit über 400.000 Endkunden im After-Sales-Bereich. Seit 2014 wird das Dienstleistungspaket auch für den österreichischen Energiemarkt angeboten.

Ferner realisiert der Energiedienstleister aus Baden-Württemberg zahlreiche Contracting-Projekte und ist in vielen Feldern der technischen Dienstleistung tätig. Mit Einkaufs- und Vertriebskooperationen, Beteiligungen an anderen Stadtwerken sowie der Realisierung gemeinsamer Kraftwerksprojekte im Bereich erneuerbarer Energien wird die Marktposition zusätzlich gestärkt. Mit derzeit rund 500 Beschäftigten erwirtschaften die Stadtwerke Schwäbisch Hall einen Umsatz von ca. 260 Mio. Euro im Jahr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
An der Limpurgbrücke 1
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 401-0
Telefax: +49 (791) 401-142
http://www.stadtwerke-hall.de

Ansprechpartner:
Amelie Dietrich
Messtechnik und Messbetrieb, Gateway- und Zählerdatenmanagement
Telefon: 0791/401-8225
E-Mail: Amelie.Dietrich@stadtwerke-hall.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Dienstleistungen

Raum für Kommunikation und Wachstum

Der Personaldienstleister Franz & Wach bezieht eine neue Firmenzentrale. Der bundesweite Anbieter für Zeitarbeit setzt mit dem modernen Gebäude ein Statement und wappnet sich für Zukunftsaufgaben. Auch die Schwestergesellschaften aus der Unternehmensgruppe finden Platz unter Read more…

Dienstleistungen

Bestes Systemhaus – Platz 3 für Advanced UniByte GmbH

„Die Bewertung, insbesondere die Weiterempfehlungsrate von 98,35% ist eine großartige Teamleistung und eine tolle Bestätigung!“ Sagt Sandro Walker, Gründer und Geschäftsführer der Advanced UniByte GmbH. Bei der jährlich stattfindenden Systemhausumfrage der Magazine Computerwoche und Channelpartner Read more…

Dienstleistungen

Neuer Service nach dem Baukastenprinzip: CRIFBÜRGEL launcht Intelligent Network Services Platform (INSP)

Plattform-Ökonomie auf dem Vormarsch: Unternehmen und Kunden interagieren kaum noch direkt – Online-Plattformen wirken als Vermittler Gemeinsam stark: Banken, Versicherer oder Versorger vernetzen sich, vermitteln Angebote im Verbund, monetarisieren ihren Kundenstamm und automatisieren Prozesse CRIFBÜRGEL Read more…