SMA America, das US-Tochterunternehmen der SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92), hat mit Sunrun, einem der führenden Installateure für Residential-Anwendungen im US-Markt, einen Vertrag über die Lieferung von Photovoltaiklösungen für Hausdachanlagen unterzeichnet. Damit wird SMA zu einem Hauptlieferanten von Sunrun. Die Partnerschaft unterstreicht das hohe Engagement von SMA im Segment der privaten PV-Anlagen in den USA. SMA entwickelt technologisch führende Lösungen für PV-Hausdachanlagen sowie Speicher- und Energiemanagementsysteme.

„Wir freuen uns außerordentlich, diese langfristige Partnerschaft mit Sunrun einzugehen“, erklärt SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon. „Das Residential-Segment wird auch zukünftig einen bedeutenden Teil des US-Markts ausmachen. SMA entwickelt für diesen Bereich die technologisch besten Lösungen. Basis dafür sind die äußerst zuverlässigen Wechselrichter der Sunny Boy-US-Serie. Wir werden Sunrun und ihren Kunden ein umfassendes Portfolio von technologisch ausgereiften Wechselrichtern, Energiemanagementsystemen sowie Hausspeichersystemen zur Verfügung stellen.“

Zum Lieferprogramm gehören PV-Wechselrichter der Sunny Boy-US-Familie, die SMA Power+ Solution sowie Batterie-Wechselrichter der Sunny Boy Storage-US-Serie. SMA wird mit der Vertragsunterzeichnung zu einem von mehreren bevorzugten Zulieferern von Sunrun.


„PV-Hausdachanlagen und Speichersysteme werden sich zu einer tragenden Säule im zukünftigen amerikanischen Energieversorgungssystem entwickeln. Immer mehr Haushalte entscheiden sich für unsere Brightbox-Speicherlösung, und wir möchten sicherstellen, dass wir sie mit führender, intelligenter Technologie ausstatten“, sagt Lynn Jurich, Vorstandsvorsitzende und Mitgründerin von Sunrun. „Wir haben SMA als einen unserer Hauptlieferanten ausgewählt, weil das Unternehmen bereits seit vielen Jahren äußerst zuverlässige und qualitativ hochwertige Lösungen entwickelt und im Bereich der Wechselrichter-Technologie führend ist.“

In den vergangenen Monaten hat SMA in den USA mehrere Neuentwicklungen für das Residential-Segment in den Markt eingeführt. So sind nun alle Sunny Boy-Wechselrichter mit dem neuen SMA Smart Connected Service für eine automatische Anlagenüberwachung ausgestattet. Die neue SMA Power+ Solution kombiniert die Sunny Boy-Wechselrichter mit der TS4-R Modultechnologie zur kosteneffizienten Optimierung und Erhöhung der Energieerzeugung von PV-Hausdachanlagen. Mit der SMA Speicherlösung mit Sunny Boy Storage-Batterie-Wechselrichtern können Hausbesitzer ihren selbst erzeugten Solarstrom noch besser nutzen und den Verbrauch entsprechend ihren Bedürfnissen steuern. Darüber hinaus gehört SMA auch in den Bereichen Sicherheit und Zuverlässigkeit zu den Pionieren: Die Wechselrichter der Sunny Boy-US-Produktfamilie haben bereits die neueste Zertifizierung nach UL 1741 SA-Standard erhalten.

Disclaimer:
Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die SMA Solar Technology AG

Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro im Jahr 2016 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA bietet ein breites Produkt- und Lösungsportfolio an, das einen hohen Energieertrag für solare Hausdachanlagen, gewerbliche Solarstromanlagen und große Solarkraftwerke ermöglicht. Zur effizienten Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann die SMA Systemtechnik einfach mit unterschiedlichen Batterietechnologien kombiniert werden. Intelligente Energiemanagement-Lösungen, umfangreiche Servicedienstleistungen sowie die operative Betriebsführung von Solarkraftwerken runden das Angebot von SMA ab. Hauptsitz des Unternehmens ist Niestetal bei Kassel. SMA ist in 20 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter, davon allein 500 in der Entwicklung. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.000 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Telefon: +49 (561) 9522-0
Telefax: +49 (561) 9522-100
http://www.sma.de/

Ansprechpartner:
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Telefon: +49 (561) 9522-1124
Fax: +49 (561) 9522-531400
E-Mail: Presse@SMA.de
Anja Jasper
Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (561) 9522-2805
E-Mail: Presse@SMA.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Energieversorger verständigen sich auf 450-MHz-Joint Venture

Nach intensiven Gesprächen vollzieht die Energie- und Wasserbranche jetzt den Schulterschluss, um die 450-MHz-Funkfrequenzen mit der größtmöglichen Geschlossenheit und einem möglichst breit getragenen Betreibermodell zu erwerben. Bisher hatten sich mit dem heutigen Frequenzinhaber und Funknetzbetreiber Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Beitrag zum Klimaschutz: HanseWerk will 140 neue Ladepunkte bis 2021 im Norden errichten

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos schreitet immer weiter voran. So will Energielösungsanbieter HanseWerk im laufenden Jahr 60 neue Ladepunkte in Norddeutschland errichten. Für 2021 rechnet das Unternehmen mit etwa 80 neuen Ladepunkten. Diese Entwicklung Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Ob Apfel oder Ananas: Transport und Verpackung entscheiden oft über die Klimabilanz unserer Lebensmittel

Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg hat in einer neuen Studie den ökologischen Fußabdruck von 200 alltäglichen Lebensmitteln und Gerichten ermittelt. Es zeigt sich: Ob ein Apfel besser für Umwelt und Klima ist als eine Read more…