EES stellt vom 6.-8. Februar 2018 auf dem Stand 2-229 in der Halle 2 auf der E-World Neuheiten aus, die die Themen ISMS, BDEW-Whitepaper Konformität und Schutz kritischer Infrastrukturen fokussieren – innovative Lösungen für die zukünftige Energieversorgung.

Störmeldetechnik von EES dient im Grunde dazu, Ausfälle und Wiedereinschaltzeiten in der Energieverteilung zu verkürzen. Das klare Anzeigen und Signalisieren von Anlagenzuständen bildet die Basis für das Bedienpersonal schnell zu reagieren. Aber die Verarbeitung der Meldungen und Befehle ist bei EES heute digital, somit werden die erfassten Daten über das standardisierte IEC 61850 Protokoll mit anderen Busteilnehmer oder mit der Stationsleittechnik über den Stationsbus ausgetauscht. Auch die Lumpensammler-Funktion kann durch ein USM Störmeldegerät von EES optimal abgebildet werden, ohne dabei Schutz- oder Feldleitgeräte zu missbrauchen. Sowohl Einzel-, und Doppelmeldungen als auch -befehle sind über den integrierten Webserver in der CID Datei parametrierbar.

Das neueste Produkt, das EES auf der E-World ausstellt, ist der Fensterstörmelder WAP, bei dem die Meldungen in sogenannten Fenstern statt mit LED Punkten angezeigt werden. Der Vorteil dabei ist, dass sich Fenstergrößen und -farben schnell und einfach am Browser ändern lassen – ganz ohne mechanische Arbeiten. Somit ist durch den WAP eine optische Priorisierung von Meldungen/Alarmen möglich.


In der Energieversorgung werden zur Kommunikation mit der Leittechnik oftmals die Protokolle IEC 60870-5-101 oder -104 eingesetzt. Neben den Meldungs- und Gerätezuständen, die an übergeordnete Systeme übermittelt werden, können mit den EES Störmeldern verschiedene Links aus Redundanzgründen oder verschiedene Hosts bedient werden.

Bei Nutzung von Netzwerkprotokollen stellt sich oft die Frage der Manipulation von Daten. Durch Nutzung u.a. von diversen Standards wie https, Dienste und Port Verwaltung über Firewall Einstellungen, erfüllen die EES Störmelder IT-Security-Funktionen, die BDEW Whitepaper Vorgaben entsprechen. Verschiedene Größen und eine Kaskadierungsfunktion ermöglichen eine umfangreiche Meldeverarbeitung, die individuell über einen Browser parametriert wird. So ist eine flexible Anpassung an die jeweilige Anlage möglich. Die digitale Störmeldetechnik von EES ist bereits bei zahlreichen Transport- wie Flächenversorgern erfolgreich im Einsatz.

Über die EES Elektra Elektronik GmbH & Co. Störcontroller KG

EES ist ein mittelständiges Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitern und in der Automatisierungsbranche ein Spezialist für Störmelde- und Fernwirktechnik.
EES ist hochgradig kundenspezifisch ausgerichtet.

EES-Melde- und Alarmverarbeitungssysteme überwachen weltweit elektrische Schaltanlagen, insbesondere im Bereich der Energieerzeugung und –verteilung. Die Störmelde-Palette kann alle genormten und kundenspezifischen Funktionsabläufe in der Spannungsebene zwischen 12 und 250 V DC oder –AC Versorgungs- und Meldespannungen verarbeiten. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit die Geräte über den IEC 61850 Stationsbus anzuschliessen.

EES-Fernwirktechnik erfasst und überträgt über nahezu allen Übertragungsmedien Meldungen, Befehle, Messwerte, Zählimpulse mit Vorverarbeitung, als Punkt-zu-Punkt-Verbindung oder über komplette Netzwerke. An Prozessleitsysteme kann über serielle oder Ethernet-Schnittstellen wie z.B. IEC60870-5-101 bis -104 -Profibus DP -3964R/RK512 -Modbus RTU / -IP angekoppelt werden.

EES ist Partner der Planer, Anlagenbauer und Betreiber von Strom-, Gas- und Wasserversorgungs, sowie Abwasseranlagen, Prozess und Verfahrenstechnik als auch in der Verkehrstechnik.
Über 5000 Kunden vertrauen weltweit unserem Know-How.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EES Elektra Elektronik GmbH & Co. Störcontroller KG
Hummelbühl 7-7/1
71522 Backnang
Telefon: +49 (7191) 182-0
Telefax: +49 (7191) 182-200
http://www.ees-online.de

Ansprechpartner:
Sascha Hahn
GL
Telefon: +49 (7191) 182-245
Fax: +49 (7191) 182-200
E-Mail: sascha.hahn@ees-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

FLIR führt den berührungslosen Spannungsprüfer VP50-2 zum Überprüfen von Elektrikanlagen in Gewerbe-, Wohn- und Industriegebäuden auf dem Markt ein

FLIR Systems, Inc. (NASDAQ: FLIR) präsentiert den berührungslosen Spannungsprüfer FLIR VP50-2 mit Arbeitsleuchte und drei Alarmtypen. Damit lassen sich Probleme an elektrischen Anlagen sicherer und einfacher erkennen und überprüfen. Der VP50-2 wurde für Experten entwickelt, Read more…

Elektrotechnik

Sonderlösungen als Spezialgebiet

In Verteilern von Photovoltaikanlagen ist die schnelle Verdrahtung einer Vielzahl an Sicherungen erforderlich. Zugleich sollte die Lösung aber nicht nur leistungsstark, sondern auch kostengünstig in der Anwendung sein. Zum umfangreichen und vielfältigen Angebot an Photovoltaik-Phasenschienen Read more…

Elektrotechnik

Cloudbasierte DCIM-Lösungen eröffnen Resellern neue Geschäftsmodelle

Der Trend in Richtung “Everything-as-a-Service” sorgt in der IT-Welt für einen Innovationsschub unter den Lösungsanbietern. Wie bei jeder größeren Veränderung setzen manche alles auf eine Karte und positionieren sich als reine Managed Services Provider. Die Read more…