Der Ausstieg auf ein Flachdach stellt immer eine Schlüsselstelle hinsichtlich des Wärmeschutzes eines Gebäudes dar. Mit dem neuen ThermoTop hat Staka einen Flachdachausstieg entwickelt, der einen bisher einzigartigen, vom TÜV bestätigten Gesamt-Wärmedurchgangskoeffizienten von nur 0,21 W/m2K erreicht. Basis dafür ist eine innovative, thermisch getrennte Konstruktion.

Flachdächer sind aufgrund ihrer hohen Funktionalität und vielseitigen Nutzbarkeit bei Wohnhäusern, Büro- und Verwaltungsgebäuden, Industrie- und Gewerbebauten, Schulen und Krankenhäusern eine beliebte Alternative. Um sowohl auf dem Dach platzierte technische Einrichtungen als auch das Dach selbst regelmäßig kontrollieren und warten zu können, ist ein sicherer, schneller und komfortabler Zugang von innen erforderlich. Durch den Einbau eines Flachdachausstiegs entstand jedoch bisher immer auch eine Wärmebrücke, die sich negativ auf die Energieeffizienz des Gebäudes auswirkte. Eine Lösung dieses Problems hat die Staka Bauprodukte GmbH mit dem neuen ThermoTop Flachdachausstieg geschaffen.

Bisher unerreichtem Wärmeschutz

Mit nur 0,21 W/m2K für die gesamte Konstruktion erreicht der Flachdachausstieg einen bisher unübertroffenen U-Wert entsprechend EN-ISO 10077-2. Der geringe Wärmedurchgangskoeffizient basiert auf einer effektiven thermischen Trennung des Bauelements. Durch ein innovatives Zwischenprofil sind Innen- und Außenseite der hochwertigen Edelstahlkonstruktion vollständig voneinander getrennt, so dass kein Wärmeübergang von innen nach außen stattfindet. Darüber hinaus verfügt der Flachdachausstieg über ein patentiertes Deckelschließsystem, das für einen luftdichten Abschluss sorgt. Dadurch lässt sich mit dem ThermoTop ein Wärmeschutzniveau erzielen, das mit dem eines durchgehend wärmegedämmten Daches vergleichbar ist.

Robust, langlebig und TÜV-zertifiziert
Die durchdachte Konstruktion sorgt außerdem dafür, dass der Flachdachausstieg auch bei schwersten Stürmen und stärksten Regenfällen absolut dicht bleibt. Er ist für eine Schneelast von bis zu 950 N/m2 geeignet. Der TÜV-zertifizierte ThermoTop ist darüber hinaus auf Durchbiegung und Durchsturzsicherheit getestet. Durch diese hohe Stabilität funktioniert der Flachdachausstieg über Jahrzehnte einwandfrei.


Der energieeffiziente ThermoTop Flachdachausstieg wird vormontiert und mit Montageöffnungen für die Anbringung auf der Rohdecke geliefert. Für Neubauten und Sanierungen steht er in den Standardabmessungen 900 x 700mm, 900 x 900 mm, 1.400 x 700 mm, 1.500 x 900 mm sowie 2.400 x 900 mm zur Verfügung und kann mit verschiedenen Treppen- oder Leiterkonstruktionen ausgestattet werden.

Weitere Informationen: Staka Bauprodukte GmbH & Co. KG,
40549 Düsseldorf, Telefon +49 211 63553218,
flachdachausstiege@staka.com, www.staka-flachdachausstiege.de

Über die STAKA Bauprodukte GmbH & Co. KG

Die Ursprünge von Staka reichen bis ins Jahr 1956 zurück. Seit 1982 fertigt das in den Niederlanden ansässige Unternehmen Produkte aus Edelstahl und Aluminium für die Industrie und Baubranche. Nach einer wechselvollen Geschichte begann Staka 2006 unter seinem heutigen Geschäftsführer Eric Masclee mit der Produktion von Flachdachausstiegen und Oberlichtern. In Zusammenarbeit mit Kunden, externen Beratern, Ingenieuren und Architekten entstehen innovative und bis ins letzte Detail durchdachte Produkte. Mit dem thermisch getrennten Flachdachausstieg ThermoTop und dem verglasten Dachterrassenzugang TopLight setzt Staka Maßstäbe. Die Produkte werden von Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien in zahlreichen Ländern Europas sowie in den USA vertrieben. www.staka-flachdachausstiege.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

STAKA Bauprodukte GmbH & Co. KG
Alt-Heerdt 104
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 635532-18
Telefax: +49 (211) 635532-19
http://www.staka-flachdachausstiege.de

Ansprechpartner:
Doris Schulz
PR Agentur
Telefon: +49 (711) 854085
E-Mail: ds@pressetextschulz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Goldbeck übergibt Neubau am Hessenweg an Schlatter Deutschland

Startschuss für den Umzug vom Dahlweg in den Hessenweg: Der Neubau der Schlatter Deutschland GmbH ist fertiggestellt. Für den Maschinenbauspezialisten mit der Marke Jäger realisierte die Niederlassung Münster der Goldbeck GmbH ein Bürogebäude, zwei Fertigungs- Read more…

Bautechnik

Radlader online konfigurieren

Probesitzen und Probefahren: Das ist nicht länger mehr ein Muss. Wer ein neues Auto sucht, muss dafür nicht zwingend immer ein Autohaus aufsuchen. Gerade in Zeiten wie diesen, wo Social Distancing, also Abstand halten, das Read more…

Bautechnik

TÜV Rheinland: Aufzüge rasch mit Zweiwege-Notruf nachrüsten

Aufzüge sollen stets sicher und reibungslos funktionieren. Falls doch einmal der Fahrkorb „stecken bleibt“, ist bei Aufzügen mit Baujahr 1999 und jünger ein Notrufleitsystem zur Personenbefreiung eingebaut. „Bis Ende des Jahres 2020 müssen laut Gesetzgeber Read more…