Stadtrat Matthias Peck, Dezernent für Wohnungsversorgung, Immobilien und Nachhaltigkeit, hat das Regionalbüro der Effizienz-Agentur NRW (EFA) in Münster besucht. Anlass für seinen Besuch war das über 15-jährige Bestehen des Regionalbüros und ein Austausch mit dem Leiter der Agentur, Dr. Peter Jahns. Die im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätige EFA unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Material- und Energieeffizienz.

2002 öffnete das Regionalbüro der Duisburger Effizienz-Agentur NRW seine Türen in Münster. Die Ressourceneffizienz-Berater Birgitt Helms und Eckart Grundmann begleiten und unterstützen produzierende Unternehmen im Münsterland rund um den effizienten Ressourceneinsatz.

Mit seinem Besuch unterstrich Stadtrat Matthias Peck die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und der Effizienz-Agentur NRW. So unterstützte die EFA die bisherigen zehn ÖKOPROFIT-Runden der Stadt mit über 100 teilnehmenden Betrieben als engagierte Kooperationspartnerin und ist mit Eckart Grundmann im städtischen Klimabeirat vertreten. Im Rahmen des Treffens wurden auch mögliche Ansatzpunkte für eine vertiefende Zusammenarbeit zwischen Stadt und Agentur diskutiert.


„Bei den Themen Klima-, Umweltschutz und Nachhaltigkeit verfolgt Münster ambitionierte Ziele“, sagte Peck im Rahmen des Treffens mit dem Leiter der Effizienz-Agentur NRW, Dr. Peter Jahns, und dem Büroleiter Eckart Grundmann. „Ressourceneffizienz ist ein wichtiges Instrument, um diese Ziele zu erreichen.“ Die Effizienz-Agentur NRW unterstützt die heimische Wirtschaft dabei tatkräftig und erfolgreich und hilft so, den Material- und Energieverbrauch zu senken und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Dr. Peter Jahns hob hervor: "Wir haben früh erkannt, dass wir Unternehmen mit einem Standort direkt in der Region und gemeinsam mit den regionalen Akteuren schneller und einfacher erreichen können. Direkte Ansprechpartner vor Ort helfen beim Aufbau von Kontakten, der Sensibilisierung für Themen wie z. B. ressourceneffizientere Produktion und umweltgerechte Produktgestaltung und der Anbahnung und Umsetzung von Beratungsprojekten. Das kommt sowohl den Unternehmen als auch der Umwelt und dem Wirtschaftsstandort NRW zugute.“

Über Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
47119 Duisburg
Telefon: +49 (203) 37879-30
Telefax: +49 (203) 37879-44
http://www.ressourceneffizienz.de

Ansprechpartner:
Thomas Splett
PR-Referent
Telefon: +49 (203) 37879-38
Fax: +49 (203) 37879-44
E-Mail: tsp@efanrw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

IHK-News: Licht und Schatten beim Klimakompromiss

Die IHK begrüßt, dass die Bundesregierung ein Emissionshandelssystem für den Verkehrs- und Gebäudebereich einführen will. Damit macht Deutschland einen ersten Schritt, um seine Klimaschutzziele in diesen Bereichen zu erreichen. Ein Hemmnis auf diesem Weg ist Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) begrüßt prinzipiell die Klimaschutzforderungen, warnt aber vor einem damit verbundenen übertriebenen und überzogenen Aktionismus zu Lasten des Industriestandortes Deutschland

Die CGM begrüßt grundsätzlich die Initiativen, die die Fridays-for-Future-Bewegung zu Beschleunigung der Umsetzung der Co2-Reduktionsprogramme ergreift, ist aber zunehmend besorgt wegen der damit einhergehenden autoritären Argumentationsweise sowie den oftmals unrealistischen Zielvorstellungen. Dies gefährdet inzwischen am Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Deltas USV-Systeme schaffen es in die Approved Procurement List der Agricultural Bank of China und der Bank of China für 2019

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter für Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute bekanntgegeben, dass seine USV in die Approved Procurement List (Liste der für die Beschaffung genehmigten Produkte) 2019 der Agricultural Bank of China und Read more…