Auf das Wesentliche konzentriert hat EWM seine MAG-Universalschweißbrenner der neuen UM-Serie: Sie stehen für „Schweißen pur“ und sind kompatibel zu Schweißgeräten aller Fabrikate mit Eurozentralanschluss. Entwickelt wurden die neuen Modelle in gewohnt hoher EWM-Qualität für Schweißarbeiten in Industrie und Handwerk sowie für qualitätsbewusste Do-it-yourself-Profis. Der Brennertaster gewährleistet mit gutem Druckpunkt eine sichere und einfache Bedienung. Sein Brennertasterschutz verhindert versehentliches Zünden und schützt so den Schweißer sowie das Werkstück. Die ergonomisch geformten Handgriffe mit Gummieinsätzen versprechen zudem ermüdungsfreies und angenehmes Schweißen. 

Einfach für exakte Ergebnisse

Die neuen MAG-Standardbrenner der UM-Schweißbrennerserie von EWM sind in sieben Leistungsgrößen erhältlich. Je nach Dimensionierung gas- oder wassergekühlt, erlaubt das stärkste Modell Schweißströme von bis zu 500 A. Ihre Alltagstauglichkeit sowie ihre robuste, EWM typische Material- und Verarbeitungsqualität, empfiehlt die neuen MAG-Brenner insbesondere für leichte bis mittelschwere Einsätze. Im Arbeitsalltag macht sich vor allem der robuste und ergonomisch geformte Handgriff positiv bemerkbar – er erleichtert das sichere und präzise Führen des Brenners. Das integrierte Kugelgelenk gewährleistet dabei einen optimalen Bewegungsradius in jeder Schweißposition – auch in Zwangslagen. Das Schlauchpaket ist in Längen zwischen drei, vier und fünf Metern erhältlich.


Perfektion im Wesentlichen

Wirtschaftliche Anschaffungskosten sind ein zusätzliches Argument für die neuen UM-Standardschweißbrenner von EWM. Durch den Einsatz von international standardisierten Verschleiß- und Ersatzteilen lassen sich die Lagerhaltungskosten im Betrieb gering halten. Der Eurozentralanschluss macht die neuen MAG-Standardbrenner der UM-Serie darüber hinaus kompatibel zu Schweißstromquellen aller Hersteller.

Über die EWM AG

Die EWM AG ist der größte deutsche Hersteller und weltweit einer der bedeutendsten Anbieter von Lichtbogen-Schweißtechnik. Das familiengeführte Unternehmen bietet ein vollständiges Systemangebot für erstklassiges Schweißen. Ob Schweißgeräte, Schweißbrenner, Schweißzusatzwerkstoffe oder schweißtechnisches Zubehör für manuelle und automatisierte Anwendungen – EWM bietet alles aus einer Hand. Das Unternehmen übernimmt die technologische Verantwortung für den gesamten Schweißprozess. Kunden profitieren darüber hinaus von einem umfassenden Service- und Dienstleistungsangebot. Dazu zählt auch die Innovations- und Technologieberatung "ewm maXsolution". Rund 600 Mitarbeiter an zwölf deutschen und sieben internationalen Standorten und Werken sowie weltweit mehr als 400 Vertriebs- und Servicestützpunkte sorgen für eine flächendeckende Präsenz von EWM.

Dank zahlreicher hochinnovativer Entwicklungen von Produkten und Schweißverfahren gilt EWM in der Branche und bei Anwendern als einer der wesentlichen Technologietreiber. Den Mehrwert von Industrie 4.0 bringt EWM mit intelligent vernetzten und produktivitätssteigernden Lösungen in die Schweißfertigung. Die Leidenschaft des Unternehmens für das Schweißen ist im Leitmotiv "WE ARE WELDING" verankert. Gemeinsam mit der Nachhaltigkeitsinitiative "BlueEvolution" wird der Anspruch verdeutlicht, die spezifischen Kundenanforderungen optimal zu erfüllen – immer unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit und Ökologie. Anwender profitieren von energiereduzierten Schweißprozessen, einem deutlich niedrigeren Rohstoffeinsatz, verringerten Emissionen sowie von insgesamt kürzeren Fertigungszeiten. Im Ergebnis führt das zu einer deutlichen Kosten- und Ressourceneinsparung. Damit steigern Kunden ihre Wettbewerbsfähigkeit und schonen gleichzeitig die Umwelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EWM AG
Dr.-Günter-Henle-Str. 8
56271 Mündersbach
Telefon: +49 (2680) 181-0
Telefax: +49 (2680) 181-244
http://www.ewm-group.com/

Ansprechpartner:
Nils Heinen
Pressekontakt
Telefon: +49 (2602) 95099-13
E-Mail: nih@additiv-pr.de
Heinz Lorenz
Telefon: +49 (2680) 181-126
E-Mail: heinz.lorenz@ewm-group.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Frischer Look mit 3M DI-NOC Glass Finishes

Glas steht in der Architektur für Transparenz, Leuchtkraft und Eleganz. Die neuen 3M DI-NOC Glass Finishes verstärken diese Wirkung noch einmal. Sie werden auf Glasflächen appliziert und bieten eine große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten. Die neue Read more…

Produktionstechnik

3M zeigt Kunststoffkompetenz auf der K

Mit der gesamten Bandbreite von Polymeradditiven über Leichtbau und 3D-Druck bis hin zu Klebetechnologien präsentiert sich 3M auf der Kunststofffachmesse K 2019 (16. bis 23. Oktober 2019, Düsseldorf). Die Besucher erleben am Stand des Multitechnologiekonzerns Read more…

Produktionstechnik

Weihnachtsbaum mal anders

Für viele gehört er einfach zum Fest – der Weihnachtsbaum. Doch häufig fehlt der nötige Platz für eine Tanne in der Wohnung. Dank der Haken und Clips der Marke Command können Sie sich dieses Jahr Read more…