Trimble Transport & Logistics kündigt den Start von eShipCo (easy shipment collaboration) an, einer cloudbasierten Plattform für eine bessere Zusammenarbeit mehrerer Beteiligter innerhalb der Logistikkette im Straßentransport. Auf der LogiMAT in Stuttgart können sich die Messebesucher persönlich von den Vorteilen der Kooperationsplattform überzeugen. Zu finden ist Trimble auf der Fachmesse für Intralogistik vom 13. bis 15. März 2018 in Halle 8 an Stand A30.

eShipCo ist eine innovative Lösung, mit der Logistikdienstleister ihre Auftraggeber über den aktuellen Status ihres laufenden Transportprozesses informieren und zugleich den üblichen Verwaltungsaufwand – wie Anrufe, Versand von E-Mails oder Faxen zum Verfolgen des Prozesses – reduzieren können. Online-Status-Updates sorgen dafür, dass alle Beteiligten in Echtzeit über die einzelnen Schritte im Versandprozess informiert sind: „Annahme einer Sendung“, „Befördern nach“, „Voraussichtliche Ankunft“, „Angekommen“, „Beladen gestartet“ und „Entladen beendet“. Partner, die eine Sendung annehmen, können die Sendung (oder Teile davon) wiederum mit anderen Partnern teilen. Eine Sendung kann unbegrenzt oft geteilt werden, und die einzelnen Ausführungsschritte des Transportes werden automatisch für alle Beteiligten aktualisiert.

Spediteure, Frachtführer und selbstfahrende Unternehmer in einer Community


Die Kooperationsplattform gestattet das Onboarding von Spediteuren, Frachtführern und selbstfahrenden Unternehmern. Jeder Spediteur oder Frachtführer kann mit anderen Spediteuren, Frachtführern und selbstfahrenden Unternehmern in seiner privaten Online-Community zusammenarbeiten.

In eShipCo kann ein Logistikdienstleister eine Liste seiner bevorzugten Partner anlegen und verwalten. Über eine Einladung zur Ausführung eines Transportes können neue Partner aufgenommen werden. Neben dem Austausch von Sendungen in der privaten Community können Sendungen auch für die gesamte eShipCo-Community von Spediteuren und Frachtführern veröffentlicht werden.

„Die Sendungen werden gefiltert und durch Abgleich von Sendungsprofilen wie Transportart, Frachtart und Compliance-Anforderungen mit dem Geschäftsfeld des Partners abgestimmt. Diese Kriterien bringen Sendungen mit geeigneten Partnern in Verbindung“, sagt Michel Van Maercke, General Manager von Trimble Transport & Logistics, EMEA und Pacific Asia.

Transportunternehmer oder Ad-Hoc-Charter

Letztendlich wird die Sendung von einem Transportunternehmen oder von einem selbstfahrenden Unternehmer transportiert. Ist die Flotte mit Bordcomputern von Trimble ausgestattet, können Sendungen direkt an Trimbles Backoffice-Plattform FleetCockpit weitergeleitet werden. Für selbstfahrende Unternehmer wurde eine mobile Web-App entwickelt, mit der sie die Sendung mithilfe eines Smartphones ausführen können. „Mit der Mobile Web-App kann fast jedes Smartphone unabhängig vom Betriebssystem und mobilen Browser verwendet werden“, sagt Van Maercke.

TMS Integration

Als Ergänzung zu der cloudbasierten eShipCo-Webanwendung steht eine umfangreiche API-Schnittstelle für Integrationspartner zur Verfügung. Damit können alle sendungsbezogenen Aktivitäten über die Integration mit dem In-House System, z. B. Transport Management System, ohne direkte Nutzung der eShipCo-Webanwendung ausgeführt werden.

„eShipCo ist der nächste Schritt in unserem Bestreben, ein Transportmanagement aus einer Hand zu bieten. Mit eShipCo nutzen wir alle Transportdaten, die in der Logistikkette durch On-Board-Systeme produziert werden, automatisch. Durch Senken des Verwaltungsaufwands können Kunden effizienter arbeiten, wachsen und sich neue Chancen erschließen“, sagt Van Maercke.

Auf der LogiMAT in Stuttgart demonstriert Trimble sämtliche Funktionen und Vorteile der Kooperationslösung eShipCo. Zu finden ist der Telematik-Spezialist in Halle 8 an Stand A30.

Weitere Informationen über eShipCo unter: https://eshipco.com/de/

Über Trimble Transport and Logistics

Trimble Transport & Logistics ist einer der führenden Anbieter von Transportmanagement-Lösungen für Unternehmen der Speditions- und Logistikbranche. Die innovativen und benutzerfreundlichen Komplettlösungen bestehen aus Bordcomputern, drahtlosen Kommunikationsdiensten und webgestützten Back-Office-Anwendungen. Offene Standards und eine modulare, skalierbare Architektur ermöglichen die einfache Integration in die bestehenden Geschäftsprozesse und helfen, die Arbeitsabläufe zu optimieren. Dabei können die Lösungen von Trimble Transport & Logistics mit dem Bedarf eines jeden Unternehmens mitwachsen. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Belgien mit Verkaufs- und Servicestellen innerhalb von Europa.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Trimble Transport and Logistics
Johann-Krane-Weg 23
48149 Münster
Telefon: +49 (251) 70377-670
Telefax: +49 (251) 70377-679
http://www.trimbletl.com/de

Ansprechpartner:
Berit Leinwand
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-22
E-Mail: leinwand@sputnik-agentur.de
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
Fax: +49 (251) 625561-19
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

Telematik-Talk am 26.+27.09. zu den Themen Ankunftsvorhersage/ETA und zur Situation der Verlader

. Zwei Telematik-Tage (1. und 2. Messetag, 26. und 27. September) Am 26. und 27. September finden auf der NUFAM wieder die Telematik-Tage statt. Dieses Veranstaltungsprogramm wurde im Jahr 2015 ursprünglich als ein Programmtag zusammen mit der Mediengruppe Telematik-Markt.de eingeführt. Read more…

Logistik

Logistikprojekt der DAA zieht Zwischenbilanz

Die Zukunft gehört den Unternehmen, die die Chancen der Digitalisierung am besten nutzen und Mitarbeiter am besten vorbereiten. Echte digitale Fähigkeiten aufzubauen, wird deshalb zu einem Kernanliegen, gehen doch Prognosen führender Wirtschaftsforschungsinstitute davon aus, dass Read more…

Logistik

BIEK begrüßt Verzicht auf CO2-Steuer und plädiert für eine zügige Ausweitung des EU-ETS

Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) begrüßt die ordnungspolitisch richtige Grundsatzentscheidung der Bundesregierung, zur CO2-Bepreisung auf eine CO2-Steuer zu verzichten. Eine CO2-Steuer hätte dauerhaft negative Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, ohne die Garantie Read more…