Die Schweizer Automobilschmiede Rinspeed präsentiert ihr neues Konzeptfahrzeug „Snap“ auf der Consumer Electronics Show (CES) vom 9. bis 12. Januar 2018 in Las Vegas. Dabei setzt die Rinspeed AG erneut auf innovative HARTING Technologie. Dieses Mal liefert das Familienunternehmen die Schnellladetechnik, um den „Snap“ rasch und umweltfreundlich mit Strom aufzuladen.

Die weltweit tätige HARTING Technologiegruppe ist seit Langem auf dem Markt der Zulieferindustrie Automotive erfolgreich. Die Schnellladetechnik (Fast-Charging) ist ein überzeugendes Beispiel für das wachsende Portfolio an Produkten und Komponenten zur E-Mobility. Premiere feierte die Schnellladetechnik auf dem Genfer Autosalon 2016.

„Fast alle neuen E-Auto-Konzepte der großen OEMs setzen neben konventioneller Ladetechnik auf leistungsstarkes Schnellladen. Das wird die Akzeptanz beim Autofahrer weiter steigern. Damit ist der Durchbruch zu schaffen“, ist Marco Grinblats überzeugt. Der Geschäftsführer von HARTING Automotive hat das Potenzial einer nicht nur deutschlandweit flächendeckenden Versorgung mit Normal- und Schnellladesäulen im Blick.


Längst ist HARTING kompetenter und zuverlässiger Partner nahezu aller nationalen Automobilhersteller sowie bedeutender OEMs im europäischen Ausland. Ende 2016 wurde das Unternehmen mit einer spezifischen E-Mobilitäts-Lösung Direktlieferant der VW-Gruppe. HARTING liefert diverses Ladeequipment für verschiedene Konzernmarken, unter anderem für den Porsche Panamera 4-Hybrid. HARTING ist darüber hinaus Tier-1-Supplier für den BMW-Konzern.

Das neue Projekt ist bereits die dritte erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Ideenschmiede Rinspeed und HARTING. Im vergangenen Jahr fungierte die miniMICA von HARTING als skalierbare und flexible Architektur im Konzeptfahrzeug „Oasis“. 2016 wurde die HARTING MICA® in das Rinspeed-Fahrzeug „Etos“ zur unabhängigen Emissions- und Zustandsüberwachung eingebaut und gewann in dem Jahr den „HERMES AWARD“.

Der „Snap“ wird auf dem Rinspeed Stand auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März 2018) und auf dem HARTING Stand auf der HANNOVER MESSE (23. bis 27. April 2018) zu bestaunen sein.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit
13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladetechnik und -kabel für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.600 Mitarbeitende erwirtschafteten 2016/17 einen Umsatz von 672 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

VW ordert neue Lasertechnologie von Gehring für hocheffizienten Benzinmotor

Nach einer intensiven Kooperation bei der Prozess- und Technologieentwicklung rüstet Gehring den Volkswagen Konzern nicht nur in Nordamerika mit neuester Laser- und Hontechnologie zur Herstellung beschichteter EA 211 evo-Motoren aus, sondern ab sofort auch die Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Test von c-V2X und DSRC mit S.E.A. Testsystemen auf dem ersten europäischen OmniAir® Plug Fest in Malaga

Der direkte Echtzeitaustausch von Informationen zwischen allen Verkehrsteilnehmern wird als V2X (vehicle to everything, x: V=Fahrzeug, I=Infrastruktur, P=Fußgänger) bezeichnet. V2X-Technologie ist eine entscheidende Grundlage zukünftiger Mobilitätskonzepte zur Erhöhung der Sicherheit, der Verbesserung des Verkehrsflusses und Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

WAVE-Trophy

CRC. Seit Samstag, 14. September 2019, ist die WAVE Trophy (World Advanced Vehicle Expedition) unterwegs. 80 Personen fahren in 47 Elektrofahrzeugen emissionsfrei quer durch die Bundesrepublik. Damit zeigen sie, dass Elektromobilität alltagstauglich ist und Spass Read more…