Der Wechsel zu neuen Antriebskonzepten in der Automotive-Industrie einerseits und zu neuen Konzepten wie "Industrie 4.0" andererseits, bei denen die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine sowie zwischen Maschine und Maschine einen deutlich größeren Raum als bisher einnehmen wird, verlangt auch neue Schmierstoffe und Schmierstoffkonzepte. Bei Automobilentwicklern gelangen zunehmend 48-Volt-Bordnetze zur Spannungsversorgung in den Fokus, da mit ihnen die zunehmende Zahl elektrischer Verbraucher bei gleichzeitig geringeren Kabelquerschnitten, Bauteilabmessungen und geringerem Gewicht betrieben werden. Bei rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen liegt die Spannung bei 400 Volt und darüber. In elektrischen Antrieben wie Elektromotoren und Generatoren von Fahrzeugen und Anlagen im Hochvoltbereich entstehen deutlich stärkere Wechselfelder als bei konventionellen Anlagen oder Kraftfahrzeugen, die nicht im Hochvoltbereich arbeiten.

Bei den Leistungsstellern, mit denen die Motorleistung gesteuert wird, kann es zu „parasitären“ Streuströmen kommen, die elektrische Überschläge und Stromdurchgänge in Wälzlagern bewirken können. Die sich hierbei ergebende Wärme kann zu Entladungskratern, punktuellen Verschweißungen, Schmelzmarken sowie zur Oxidation und zum Verbrennen des Schmierfetts führen. Letztlich kann es zur Zerstörung des Lagers kommen.

Gegenmaßnahmen sind Isolierkörper bzw. elektrisch isoliert eingebaute Wälzlager und ein neues Schmierstoffkonzept, das auf leitfähigen Additiven basiert. Mit dem Projekt "Steigerung der Produktionseffizienz durch Online-Messung elektrischer Eigenschaften leitfähiger Schmierstoffe" sollen Erkenntnisse speziell für den Bereich "Industrie 4.0" gewonnen werden. Hierbei soll ein Sensorsystem im laufenden Produktionsprozess die Leitfähigkeit der in Anlagen eingesetzten Schmierfette, deren Temperatur sowie den Verschleiß von Schmierstoff und geschmiertem Wälzlager messen. Zusätzlich sollen später eine kontinuierliche Zustandsüberwachung und eine optimierte zustandsorientierte Lastregelung online ermöglicht werden.


BECHEM wird in diesem Projekt mit der Entwicklung des Spezialschmierstoffs und dessen Anpassung an das Sensorsystem betraut. Weitere Projektpartner des durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Projektes sind u. a. die Unternehmen Eich Rollenlager GmbH, Hattingen (Wälzlager), die Triboot, Technologies GmbH, Mülheim a. d. Ruhr (IT, Software), die Turck duotec GmbH, Halver (Sensoren), die Fachhochschule Südwestfalen und die 4Inno Ingenieurgesellschaft mbH, Olpe (Elektronikentwicklung).

Über die CARL BECHEM GMBH

Zahlen und Fakten der CARL BECHEM GMBH

Gründung:
Im Jahr 1834 durch Carl Bechem

Geschäftstätigkeit:
BECHEM konzentriert sich seit über 180 Jahren auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb hochwertiger Spezialschmierstoffe für Industrieanwendungen.
Das Sortiment umfasst u. a. Metallbearbeitungsmedien, Produkte für die Automobil- und Zulieferindustrie, Schwerindustrie wie auch für den Food und Pharmabereich. Ergänzt wird das Produktspektrum durch ein umfassendes Angebot technischer und prozessbezogener Dienstleistungen.

Die CARL BECHEM GMBH als Muttergesellschaft ist mit drei Fertigungsstandorten in Deutschland (Hagen, Kierspe, Gardelegen) und weiteren operativen Gesellschaften im Unternehmensverbund – zum Teil mit eigener Produktion – in Europa, Asien, Südafrika, Mexiko und Nordamerika tätig.

Geschäftsführer:
Christoph Hundertmark
Dr. Ing. Martin Walter

Tochterunternehmen:
USA, Frankreich, Indien, Schweiz, Mexiko

Betriebsleistung 2015 (konsolidiert): 138 Mio EUR

Exportanteil am Umsatz: ca. 61 %

Mitarbeiter:
Anzahl Mitarbeiter weltweit: > 500
Anzahl Mitarbeiter in Deutschland: > 300

Die CARL BECHEM GMBH ist zertifiziert nach:
IATF 16949
DIN EN ISO 9001

Produktspezifische Zertifizierungen*:
Halal
Koscher
NSF Standard 61
ISO 21469

Spezifizierung in Vorbereitung:
ISO 14001

*Die Konformität mit NSF-Vorgaben und religiösen Speisevorschriften entnehmen Sie unserem Verkaufsprogramm.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CARL BECHEM GMBH
Weststraße 120
58089 Hagen
Telefon: +49 (2331) 935-0
Telefax: +49 (2331) 935-1199
http://www.bechem.com

Ansprechpartner:
Monika Kesten
Marketing
Telefon: +49 (2331) 935-1169
E-Mail: kesten@bechem.de
Kai-Uwe Vieweg
Leiter Marketing
Telefon: +49 (2331) 935-1248
Fax: +49 (2331) 935-1199
E-Mail: vieweg@bechem.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Frischer Look mit 3M DI-NOC Glass Finishes

Glas steht in der Architektur für Transparenz, Leuchtkraft und Eleganz. Die neuen 3M DI-NOC Glass Finishes verstärken diese Wirkung noch einmal. Sie werden auf Glasflächen appliziert und bieten eine große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten. Die neue Read more…

Produktionstechnik

3M zeigt Kunststoffkompetenz auf der K

Mit der gesamten Bandbreite von Polymeradditiven über Leichtbau und 3D-Druck bis hin zu Klebetechnologien präsentiert sich 3M auf der Kunststofffachmesse K 2019 (16. bis 23. Oktober 2019, Düsseldorf). Die Besucher erleben am Stand des Multitechnologiekonzerns Read more…

Produktionstechnik

Weihnachtsbaum mal anders

Für viele gehört er einfach zum Fest – der Weihnachtsbaum. Doch häufig fehlt der nötige Platz für eine Tanne in der Wohnung. Dank der Haken und Clips der Marke Command können Sie sich dieses Jahr Read more…