Die Dematic GmbH stellt auf der diesjährigen Logistica innovative Lösungen für die Lagerung und Kommissionierung im E-Commerce, Handel und der Industrie in den Fokus. Vom 28. bis 30. November zeigt der Logistikautomatisierer in Utrecht in Halle 4 (Stand B043) verschiedene Formen der Kleinteilelagerung – vom Automatischen Kleinteilelager über das kompakte AutoStore®-System bis hin zu verschiedenen Konfigurationsformen des modularen Dematic Multishuttle®. Auf der wichtigsten Messe für Logistik, Fördertechnik und Güterstrommanagement im Beneluxraum können sich die Besucher zusätzlich an einem zweiten Stand von der Innovationskraft des Intralogistik-Spezialisten überzeugen. Am Messestand in Halle 1 (Stand B120) werden ein fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) und ein intelligentes Unterflurkettenfördersystem ihr Können live in Aktion zeigen.

„Mit unseren flexiblen und innovativen Lösungen sorgen wir für einen zukunftsorientierten und effizienten Wertschöpfungsprozess innerhalb der Omnichannel-Distribution“, sagt Jessica Heinz, Marketingleiterin der Dematic. Bei Unternehmen mit starkem Wachstum und ständig wechselnden Anforderungsprofilen erfüllt das Dematic Multishuttle® sämtliche Supply-Chain-Anforderungen für die Zukunft. In Halle 4 (Stand B043) stellt der Logistikautomatisierer drei Konfigurationsformen des Dematic Multishuttle® – Narrow Body, Static und Flextended – auf 80 Quadratmetern aus. Die Versionen unterscheiden sich beispielsweise in Sachen Behältergröße, Layoutoptionen oder den Lasttypen und eignen sich so für verschiedene Anwendungsgebiete und variierende Durchsätze. Die effiziente Materialbereitstellungs-Lösung bietet durch den modularen Aufbau aber nicht nur höchste betriebliche Flexibilität, sondern sorgt darüber hinaus für eine präzise Sequenzierung bei hoher Auslastung, auf kleinem Raum.

Zum Lösungsportfolio der Dematic gehört auch das kompakte Lager- und Ware-zur-Person Stückgut-Kommissioniersystem AutoStore®, über das sich die Besucher am Messestand informieren können. Mit dem effektiven Lagerungs- und Kommissionierungssystem lässt sich vorhandener Lagerungsplatz optimal nutzen. Der Einsatz von Standardbehältern, die in einem gerasterten Regalmodul gelagert werden, ermöglicht die Verdopplung der Lagerkapazität, ohne die Lagerfläche zu erweitern. Auch technisch überzeugt AutoStore® mit seiner innovativen Arbeitsweise und wird mit intelligenten Lagerrobotern betrieben, die sich auf einem Aluminiumgitter bewegen. Die Roboter heben die Kunststoffbehälter heraus, verpacken diese und bringen sie über Förderbänder, Karussell- oder Hubsysteme zu den Mitarbeitern für die Kommissionierung.


„Durch die Verschmelzung mit Egemin bieten wir nun ein umfassendes Portfolio an innovativen und effektiven Lösungen in der Materialflussautomatisierung an. Das kann kein anderes Unternehmen bieten“, sagt Heinz. Am Messestand in Halle 1 (Stand B120) informiert Dematic über Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Stellvertretend für die umfassende FTF-Produktpalette ist ein FLV (Fork Lift Vehicle) in Aktion sehen. Dank autonomer Navigation bewegt sich das FTF auch zusammen mit anderen Fahrzeugen in einem System rund um die Uhr selbstständig im Raum und transportiert Güter aller Art sicher.

Ebenfalls am Stand zu sehen ist ein Modell des intelligenten Unterflurkettenfördersystems, das sich für die Beförderung großer Transportvolumen sowie schwer hantierbarer Produkte eignet und diese automatisch an ihren Bestimmungsort transportiert. Das System arbeitet mit einer angetriebenen Kette, die mit einer Schiene in den Boden integriert ist. Der Transport der Waren erfolgt mit Produktträgern, die an die Unterflurförderanlage angekoppelt werden. Die Kapazität kann ganz einfach durch Hinzufügen neuer Produktträger erweitert werden. Die Unterflurkettenförderanlagen erhöhen die Effizienz interner Transportaktivitäten im gesamten Produktionsprozess.

Bei allen Lösungen profitieren Kunden außerdem von umfassenden Services sowie einer systematischen Unterstützung bei der Instandhaltung und der Optimierung des Materialflusses. Passend dazu zeigt der Intralogistiker etwa seine Dematic iQ-Logistiksoftware. Das Software-as-a-Service-Tool ermöglicht die Planung, Organisation und Koordination von Instandhaltungs- und Wartungstätigkeiten bei minimalem Aufwand. Durch seinen modularen Aufbau lässt sich das System jeweils auf die Anforderungen des Nutzers zuschneiden. Die offene Softwarestruktur ermöglicht außerdem eine verbesserte Prozesskommunikation zwischen allen Beteiligten.

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic hat mehr als 4.500 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Grand Rapids (Michigan/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Intralogistik

Softwarelösung für proALPHA

COSYS bietet viele Softwarelösung um die Produktivität in Ihrem Unternehmen zu steigern. Diese Softwarelösung können Stand Alone (eigenständige) Lösung sein oder sie werden direkt an Ihr Warenwirtschaftssystem wie z.B. proALPHA angeschlossen. Durch jahrelange Erfahrung von Read more…

Intralogistik

Einfache Einrichtung von Routenzügen

FlexQube, Anbieter modularer Intralogistiklösungen für Lean Manufacturing, ergänzt sein Portfolio mit einem fahrerlosen Transportsystem: dem intelligenten eQart®. Als Universallösung für Antrieb und Steuerung verwandelt eQart® beliebige FlexQube-Transportwagen in Fahrzeuge, die als AGV (Automated Guided Vehicle) Read more…

Intralogistik

TORWEGGE Niederlande feiert Jubiläum

Die erste ausländische Niederlassung der TORWEGGE GmbH & Co. KG wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Was mit einem Businessplan zweier junger Holländer begann, mündete im September 2009 in die Eröffnung des niederländischen Standorts Read more…