Der Nadelmarkierkopf MV5 U65/30 INTEGRAL ist der erste Markierkopf von MARKATOR® mit integrierter Steuereinheit. Der bisher notwendige Verkabelungs-aufwand zwischen Markierkopf und Steuereinheit entfällt und es muss kein Platz für
ein externes Steuergerät im Schaltschrank vorgesehen werden.

Durch die kompakte Bauweise und den Einsatz neuester Fertigungstechnologien und Materialien überzeugt der Nadelpräger durch sein geringes Gewicht von nur ca. 3,0 kg. Die Montage an einem Roboterarm ist somit problemlos möglich – auch bei geringem Platzbedarf. Trotz des geringen Gerätevolumens verfügt die Integrationseinheit über ein großes Markierfeld von 65×30 mm.

Da der Markiernadelantrieb elektromagnetisch erfolgt ist keine Druckluftversorgung notwendig. Dies reduziert die Betriebskosten und macht den Nadelpräger neben dem
sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Anschaffung noch attraktiver.


Eine Datenübertragung ist über die Programmoption Ethernet (TCP/IP) möglich. Für die einfache und schnelle Anbindung in eine SPS steht ein optional erhältlicher MARKATOR®-Funktionsbaustein zur Verfügung. Eine Synchronisation lässt sich über
4 digitale Ein- und Ausgänge realisieren. Auf dem intern verbauten Speicher des Nadelprägers lassen sich mehrere hundert Markierdateien verwalten. Durch 6 Status-LEDs, die direkt am Markierkopf angebracht sind, ist eine schnelle Funktionskontrolle (z.B. Grundstellung x/y, Fehler) möglich.

Der Nadelmarkierkopf eignet sich  zur Kennzeichnung von verschiedensten Werkstoffen bis zu einer Härte von 63 HRC. Die Schlagstärke des speziell für Markieraufgaben entwickelten Schlagmagneten kann individuell auf das jeweilige Material und auf das zu erzielende Markierbild eingestellt werden. Eine präzise Markierung ist somit auf nahezu allen Materialien möglich.

Durch die hochwertigen, doppelt geführten Linearführungen in X- und Y-Richtung kann eine hohe Wiederholgenauigkeit und ein präzises und verzugfreies Markierbild gewährleistet werden. Der Markierkopf kann lageunabhängig eingebaut und optional mit einer Schutzhaube vor Verschmutzung geschützt werden.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MARKATOR Manfred Borries GmbH
Bunsenstraße 15
71642 Ludwigsburg
Telefon: +49 (7144) 8575-0
Telefax: +49 (7144) 8575-600
https://www.markator.de/

Ansprechpartner:
Uschi Henssler
Marketing
Telefon: +49 (7144) 8575-16
Fax: +49 (7144) 8575-616
E-Mail: uschi.henssler@markator.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

OTEC präzisionsfinish: Vom Start Up zum mittelständischer Technologieführer

Die OTEC Präzisionsfinish GmbH steht von Anfang an für innovative Schleif- und Poliersysteme "Made in Germany": Geliefert werden keine Prozesse „von der Stange“, sondern individuell auf Kundenanforderungen zugeschnittene Oberflächenlösungen. Revolutionäre & präzise maschinelle Verfahren erzielen Read more…

Maschinenbau

Dörfler & Schmidt und OTEC Präzisionsfinish – Präzise Oberflächenbearbeitung von Klein- und Kleinstteilen

Die Unternehmen Dörfler & Schmidt Präzisionsfinish und OTEC Präzisionsfinish trennen rund 230 km – aber viel entscheidender ist, was beide verbindet: die Leidenschaft für Präzisionsfinish und eine langjährige Zusammenarbeit seit 1998. Im Interview verrät uns Read more…

Maschinenbau

Kabelbindersockel für Alu-Profilschienen haben den Dreh raus

Produktdesigner vom Kabelmanagementspezialisten HellermannTyton haben einen neuen Kabelbindersockel entwickelt, der die steigende Nachfrage von Elektroingenieuren und Monteuren für eine einfache Möglichkeit, Leitungen sicher an Konstruktionsschienen zu befestigen, erfüllt. Der ACFM-Sockel kann durch eine 90°-Drehbewegung in Read more…