Bewährtes kontinuierlich optimiert: Die Esders GmbH präsentiert auf der Gasfachlichen Aussprachetagung gat 2017 in Köln die dritte Generation des Mehrbereichsmessgeräts GasTest delta. Das neue Gerät verfügt über deutlich verbesserte Möglichkeiten für Messungen an Gasinneninstallationen nach DVGW-TRGI 2008. Es ermöglicht die anwenderfreundliche Gebrauchsfähigkeitsprüfung nach G 5952 und im Expressverfahren. Weiterhin bietet das GasTest delta3 über externe Drucksensoren die Möglichkeit der Hausanschlussprüfung. Mit der Weiterentwicklung gibt Esders auch eine Antwort auf den Fachkräftemangel. Denn der höhere Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad kommt den Ansprüchen heutiger Anwender entgegen, die in ihrem Arbeitsalltag oft ein sehr breites Aufgabenspektrum abdecken müssen.

„In der dritten Generation des GasTest delta steckt die geballte Expertise aus drei Jahrzehnten Erfahrung in der Druck- und Leckmengenmessung“, sagt Geschäftsführer Bernd Esders. Die Lecksuche erfolgt bei Bedarf über einen externen digitalen Handsensor mit integrierter Kalibrierung und Vibrationsalarm.

Tests von Reglern und Sicherheitsabsperrventilen können sowohl automatisch als auch manuell durchgeführt werden. Eine integrierte Pumpe sorgt für die exakt dosierte Gaseinspeisung während der Messung, sodass die Sensorik die tatsächliche Leckgröße unabhängig von den Schwankungen der Gasversorgung am Prüfort ermitteln kann.


Allrounder profitieren von Automatisierung und Menüführung
Mit dem hohen Automatisierungsgrad gibt das GasTest delta3 auch eine Antwort auf den Fachkräftemangel, der vor der Versorgungswirtschaft und dem Installateurhandwerk nicht Halt macht, erklärt Bernd Esders: „Bei der Personalentwicklung geht die Entwicklung klar zum Generalisten, der ein breites Aufgabenspektrum abdeckt und Messungen in der Gasinneninstallation nicht täglich, sondern eher sporadisch ausführt.“

Die optimierte Menüführung gibt Anwendern hierbei ein hohes Maß an Ausführungssicherheit. Außerdem vereinfacht es den Arbeitsablauf bei der Dokumentation und Datenverarbeitung. Zusätzlich zum bisherigen papiergestützten Beleg, der das Mitführen eines mobilen Thermodruckers voraussetzt, erlaubt das delta3 die Dateneingabe und Unterschrift direkt über den großzügigen Touchscreen. Weiterhin umfasst die Benutzeroberfläche umfangreiche Einstellmöglichkeiten zur kundenspezifischen Datenerfassung mittels Checkboxen, Auswahlliste und Textfeldern.

Der Anwender kann vorab individuell konfigurieren, welche Informationen er mit den Messergebnissen im Gerät speichern möchte. Das umfasst für die Einordnung und Weiterverarbeitung der Messdaten nützliche Angaben wie Kunden- und Geodaten oder Notizen zum Anlagenzustand. Die Esders GmbH stellt auf der gat vom 28. bis 30. November 2017 in Köln in Halle 7 an Stand E-015 aus.

Über die Esders GmbH

Die Esders GmbH ist Hersteller und Anbieter von Messgeräten, Software und Systemlösungen für den Gas-, Wasser- und Biogasbereich. Spezialisiert hat sich das Familienunternehmen in den vergangenen 25 Jahren auf die Gebiete Gasspür- und Gasmesstechnik sowie Wasserleckortung. Weitere Schwerpunkte bilden Druckmesstechnik und Prüfsysteme für Gasmess- und Gaswarngeräte. Mit seinen Produkten liefert das Unternehmen die Basis für sichere Rohrleitungen und damit für die Schonung von Ressourcen. Die Esders GmbH fertigt ausnahmslos in Deutschland und ist nach ISO 9001 sowie ATEX 2014/34/EU zertifiziert. Zu den Kunden gehören Energieversorgungsunternehmen ebenso wie Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe der Gas- und Wasserwirtschaft. Das Unternehmen wurde 1989 gegründet und beschäftigt heute rund 99 Mitarbeiter, davon 90 am Hauptsitz in Haselünne. Zusätzlich hat Esders Vertriebsniederlassungen in China, den Niederlanden und Polen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esders GmbH
Hammer-Tannen-Straße 26-28
49740 Haselünne
Telefon: +49 (5961) 9565-0
Telefax: +49 (5961) 9565-15
http://www.esders.de

Ansprechpartner:
Carsten Hinnah
Pressearbeit
Telefon: +49 (251) 62556120
Fax: +49 (251) 62556119
E-Mail: hinnah@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

ABO Wind unterstützt globalen Klimastreik

. ABO Wind setzt sich seit der Gründung für nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ein Mitarbeiter werden für die Demonstration in Wiesbaden freigestellt „Unternehmen müssen Druck auf Politik erhöhen“ ABO Wind gehört zu den mehr als Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Ausstellerplätze des KWK-Jahreskongresses nahezu ausgebucht

Inzwischen haben sich 19 Unternehmen für die Ausstellung im Rahmen des Jahreskongresses „KWK 2019 – Industrieller und kommunaler KWK-Einsatz“ am 08.09. Oktober 2019 in Magdeburg angemeldet. Lediglich 20-22 Ausstellerplätze stehen im Maritim Hotel in Magdeburg Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Klimaschutz ist keine Frage des Alters

160 Jahre eines aktiven, erfüllten Lebens teilen sich die Eheleute Rubbert aus Lilienthal bei Bremen. Jetzt haben sich die 80 Jahre jungen Golden-Ager entschlossen noch mal richtig beim Klimaschutz anzugreifen und haben ihr Einfamilienhaus mit Read more…