Der Gesundheitsbeirat der Albaad Deutschland GmbH baut das Betriebsfitness-Programm für die Mitarbeiter des Industrieunternehmens weiter aus: Nachdem die Einführung des Dienstrad-Modells auf großen Zuspruch bei der Belegschaft stieß, startet im Herbst ein Yoga-Kurs, der so konzeptioniert ist, dass er den Bedürfnissen von Schichtarbeitern entgegenkommt.

Win-Win-Situation für Gesundheit, Geldbeutel und Umwelt: Seit Juli können unbefristet beschäftigte Mitarbeiter der Albaad Deutschland GmbH ein Dienstrad beziehen. 42 Mitarbeiter griffen bisher zu und finanzieren jetzt kostengünstig aus dem Bruttogehalt die Leasingrate für ihr neues Fahrrad oder E-Bike. Da der Arbeitgeber die Sozialabgaben auf diesen Betrag spart, übernimmt Albaad die Vollkaskoversicherung für die hochwertigen Räder. „Man muss nicht zwingend eineinhalb Tonnen Kilo Auto in Bewegung setzen, um 80 Kilo Mensch zu bewegen“, sagt Albaad-Mitarbeiter Rüdiger Funke. Für ihn ist es im Sommer feste Gewohnheit geworden, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Dies möchte er auch in der dunklen Jahreszeit möglich beibehalten: „Solange kein Schlagregen, Hagel oder heftiger Schnee fällt, ist das Fahrrad die erste Wahl, aber nur mit Helm und Warnweste“, sagt Andreas Nickel.

Pünktlich zum Herbst bietet der Gesundheitsbeirat den Albaad-Mitarbeitern zudem einen kostenlosen Yoga-Kurs an, der einmal wöchentlich im Unternehmen stattfindet. Dieser wurde vom Gesundheitsbeirat zusammen mit der zertifizierten Yoga-Lehrerin Nadja Ensink-Teich auf die speziellen Anforderungen der Albaad-Belegschaft hin ausgerichtet, berichtet Beiratsmitglied Ute Verholen: „Gerade für Kollegen im Schichtdienst ist es schwer, kontinuierlich an starren Trainingszeiten oder Kursveranstaltungen in Vereinen oder an der Volkshochschule teilzunehmen. Deshalb ist jede Stunde so konzipiert, dass auch Mitarbeiter, die die vergangene Einheit aussetzen mussten, mitkommen.“ Dabei gehe es weniger um „akrobatische Verrenkungen“, schmunzelt Verholen, sondern um Übungen, die der mentalen und körperlichen Entspannung dienen.


Hintergrund: Dienstwagenprivileg für Fahrräder
Anfangs ein Geheimtipp vom Steuerberater, heute ein Trend: Schon seit 2012 behandelt der Gesetzgeber Diensträder steuerlich weitgehend wie Dienstwagen. Die private Nutzung muss der Arbeitnehmer als geldwerten Vorteil mit einem Prozent des Listenpreises versteuern. Bei einem Neupreis etwa von 2500 Euro für ein gut ausgestattetes E-Bike werden 25 Euro dem zu versteuerndem Einkommen zugeschlagen. Die Leasingraten werden im Wege der Gehaltsumwandlung vom Bruttoeinkommen abgezogen. Das ist in jedem Fall günstiger, als ein hochwertiges Rad nach Steuern und Sozialabgaben aus dem Nettoeinkommen zu finanzieren.

Über die Albaad Deutschland GmbH

Die Albaad Deutschland GmbH ist ein Hersteller von Feuchttüchern. Das Unternehmen mit Sitz in Ochtrup im Münsterland beliefert zahlreiche internationale Einzelhandelsketten. Die Produkte für Kosmetik, Körperpflege, Hand- und Gesichtspflege sowie Babypflege werden aus Vlies gefertigt. Das Unternehmen gehört zur Albaad-Gruppe, gegründet 1986 in Israel. Stammsitz ist Tel Aviv. 2002 übernahm die Albaad-Gruppe die Feucht-Hygiene-Werk GmbH (FHW) in Ochtrup und gliederte diese als Albaad Deutschland GmbH ein. Die Gruppe hat weitere Niederlassungen in den USA, den Niederlanden und Polen. Heute beschäftigt Albaad Deutschland 470 Mitarbeiter auf einer Gesamtfläche von 44.000 Quadratmetern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Albaad Deutschland GmbH
Am Langenhorster Bahnhof 23
48607 Ochtrup
Telefon: +49 (2553) 9330-0
Telefax: +49 (2553) 9330-30
http://www.albaad.de

Ansprechpartner:
Carsten Hinnah
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (251) 62556120
E-Mail: hinnah@sputnik-agentur.de
Christian Wopen
Sputnik – Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-21
Fax: +49 (251) 625561-19
E-Mail: wopen@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Bernd Eulitz wird neuer Vorstandsvorsitzender der Knorr-Bremse AG

Der Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG hat heute einstimmig Bernd Eulitz zum Vorstandsvorsitzenden der Knorr-Bremse AG berufen. Er tritt seine Position am 1. November 2019 an. Zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender wird Herr Eulitz das Read more…

Firmenintern

MorphoSys präsentiert auf anstehenden Investorenkonferenzen

Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) wird auf folgenden Konferenzen präsentieren: Baader Investment Conference Datum: 23. September 2019 Veranstaltungsort: München, Deutschland Teilnehmer: Jens Holstein, Finanzvorstand der MorphoSys AG Read more…

Firmenintern

Biofrontera präsentiert auf der Baader Investment Conference

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gibt bekannt, dass Prof. Dr. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender der Biofrontera AG auf der Baader Investment Conference präsentieren wird. Die Konferenz findet vom 23.-27. September 2019 im Read more…