Mit dem EBK7000 bietet der Sensorhersteller Sensitec ein neues Evaluation-Kit an, das es dem Anwender ermöglicht, erste Erfahrungen mit der magnetoresistiven Sensortechnik zur Umsetzung von Positionieraufgaben zu sammeln. Das Kit enthält – neben der Elektronik zur Signalverarbeitung – Polringe und Linearmaßstäbe in verschiedenen Polteilungen und die dazu passenden FreePitch- und FixPitch-Sensoren. So können beispielsweise verschiedene Messanordnungen am Wellenende, Wellenumfang oder Linearmessungen realisiert werden. Die Elektronik bietet die Möglichkeit die Sensorsignale zu verstärken oder mittels eines parametrierbaren Interpolatorbausteins in Quadratursignale zu wandeln.

Das EBK7000 wurde als Erweiterungsboard (Shield) für ein Arduino Mikrocontroller-System (z.B. Arduino Uno) entwickelt. Dies bietet die Möglichkeit zur softwareseitigen Einstellung des Verstärkungsfaktors und zur umfangreichen Parametrierung des Interpolatorbausteins. Die analogen und digitalen Sensorsignale stehen selbstverständlich an den entsprechenden Pins des Arduinos zur Weiterverarbeitung zur Verfügung.

Über die Sensitec GmbH

Sensitec ist ein führender Hersteller von hochpräzisen Sensoren, basierend auf dem magnetoresistiven (MR) Effekt, zum Messen von Weg, Winkel, Strom oder Magnetfeldern. Typische Anwendungsbereiche sind die Industrieautomation, der Autommobil-Sektor, die Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt und viele mehr.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sensitec GmbH
Georg-Ohm-Str. 11
35633 Lahnau
Telefon: +49 (6441) 9788-0
Telefax: +49 (6441) 9788-17
http://www.sensitec.com

Ansprechpartner:
Ellen Slatter
Presseansprechpartnerin
Telefon: +49 (6441) 9788-16
Fax: +49 (6441) 9788-17
E-Mail: ellen.slatter@sensitec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Mikrotechnik

Elmos Semiconductor AG unterzeichnet Vertrag zum Verkauf der Silicon Microstructures Inc. an TE Connectivity Ltd.

Die Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG) hat am heutigen Tage einen Vertrag zum Verkauf der Silicon Microstructures Inc. (SMI), Milpitas, California, an die Measurement Specialties Inc., Berwyn, Pennsylvania, eine Tochtergesellschaft der TE Connectivity Ltd. (NYSE: Read more…

Mikrotechnik

Flamingo Lichtblattmikroskope bauen auf Bewegungssysteme von PI

Physik Instrumente (PI) liefert Linear- und Rotationstische für das anspruchsvolle Flamingo-Lichtblattmikroskopie-Projekt des Forschungslabors von Prof. Jan Huisken am Morgridge Institute for Research in Madison, WI (Wisconsin). Die Tische werden zur Probenpositionierung und -bewegung im Mikroskop Read more…

Mikrotechnik

Absolvent der TU Ilmenau erhält begehrten Messtechnikpreis

Für seine Promotionsarbeit, die er an der Technischen Universität Ilmenau geschrieben hat, erhielt Dr. Rafael Marangoni am 13. September 2019 den begehrten AHMT-Messtechnikpreis 2019. Mit dem Preis würdigt der Arbeitskreis der Hochschullehrer für Messtechnik herausragende Read more…