Vor zehn Jahren eröffnete InfraTec die erste internationale Niederlassung. Was 2007 in Grapevine in unmittelbarer Nähe zur Millionenmetropole Dallas begann, führen Mitarbeiter seit einigen Jahren ein paar Meilen weiter östlich in Plano weiter. „Damals sind wir sehr vorsichtig an das Vorhaben herangegangen. Heute sprechen wir hier über einen zentralen Eckpfeiler unserer Vertriebsstrategie“, sagt Matthias Heinze, Geschäftsführender Gesellschafter des Geschäftsbereiches Infrarotsensorik. „Inzwischen haben wir Niederlassungen in China und Großbritannien. Von daher hat sich die internationale Ausrichtung unseres Unternehmens in den zurückliegenden zehn Jahren zu einer wirklichen Erfolgsgeschichte entwickelt.“

Deren Anfang markiert die Gründung der Tochterfirma InfraTec infrared LLC. Die Gründe, die für den Gang in den Bundesstaat Texas sprachen, sind heute genauso aktuell wie zehn Jahre zuvor. Nordamerika allgemein und die USA speziell zählen zu den weltweit größten Märkten für die Infrarotsensorik. Dort sind wichtige Partner ansässig, die für einen großen Teil des jährlich immer internationaler werdenden Gesamtumsatzes des Unternehmens verantwortlich sind. Diese profitieren durch den Standort im Bundesstaat Texas von dem umfassenden Service, den InfraTecs Partner weltweit nutzen und schätzen. Auf Kundenfragen kann schnell und zielgerichtet reagiert werden. Zudem gestaltet sich die logistische Betreuung für das Dresdner Unternehmen deutlich einfacher. Gleiches gilt für die Teilnahme an wichtigen Messen und Tagungen vor Ort.

Das Aufgabenspektrum der InfraTec infrared LLC hat sich 2015 abermals vergrößert. Seit rund zwei Jahren koordiniert die Tochterfirma auch den Vertrieb der Thermografiesysteme.


Über InfraTec GmbH Infrarotsensorik und Messtechnik

Die InfraTec GmbH Infrarotsensorik und Messtechnik wurde 1991 gegründet und hat ihren Stammsitz in Dresden. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter und verfügt über eigene Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebskapazitäten.

Mit dem Geschäftsbereich Infrarot-Messtechnik zählt InfraTec zu den führenden Anbietern kommerzieller Wärmebildtechnologie. Neben der High-End-Kameraserie ImageIR® und der Produktfamilie VarioCAM® High Definition bietet das Unternehmen schlüsselfertige thermografische Automationslösungen.

Infrarot-Sensoren mit elektrisch durchstimmbaren Filtern auf MOEMS-Basis zählen neben spektral ein- und mehrkanaligen Infrarot-Detektoren zu den Produkten des Geschäftsbereiches Infrarot-Sensorik. Die Detektoren kommen z. B. bei der Gasanalyse, der Feuer- und Flammensensorik sowie der Spektroskopie zum Einsatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InfraTec GmbH Infrarotsensorik und Messtechnik
Gostritzer Str. 61 – 63
01217 Dresden
Telefon: +49 (351) 871-8620
Telefax: +49 (351) 871-8727
http://www.infratec.de

Ansprechpartner:
Stephan Braun
Telefon: +49 (351) 871-8625
Fax: +49 (351) 871-8727
E-Mail: sensor@InfraTec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Die F42-Fassung von laservision

Die Fassung F42 ergänzt die Produktfamilie der beliebten Überbrillen F18 (Flexbügel) und F22 (Klappbügel) mit einer weiteren Klappbügelversion mit drei wesentlichen Verbesserungen. Die wichtigste Verbesserung betrifft das Bügelsystem. Das innovative Schnellwechselsystem Quick-Release ermöglicht es dem Read more…

Optische Technologien

Das Laserschutz-Filter P1P18 von laservision

Das Laserschutzfilter Typ P1P18 besteht aus einem goldfarbenen, absorbierenden Kunststoff ohne zusätzliche reflektierende Beschichtung. Es weist eine Tageslichttransmission von ca. 47 % auf und besitzt damit einen sehr guten subjektiven Eindruck der visuellen Helligkeit. Das Read more…

Optische Technologien

Das Laserschutz-Kunststofffenster P1P16 von laservision

Das neue Kunststofffenster – der Neue Gold-Standard – wurde zur LASER WOP 2019 erstmals vorgestellt. Der Laserschutz mit mindestens OD10+ besteht von 180nm bis 460nm und von 880nm bis 1070nm und ist damit besonders für Read more…