Mit einem umfangreichen Portfolio an Antriebskomponenten und 45 Jahren Erfahrung bietet der Automatisierungsspezialist LTI Motion vollständige drehzahlvariable Lösungen; insbesondere im Bereich der Zentrifugen, Dekanter und Separatorentechnik. Ob Laborsysteme oder Produktionsanlagen, eng mit den Entwicklungsabteilungen der Kunden entstehen Lösungen, die nicht nur klassische Energieeffizienz-Anforderungen der IEC 60034-30 erfüllen, sondern oftmals technologische Meilensteine für die Applikationen bedeuten.

Mit schnelldrehenden, teilweise aktiv magnetgelagerten, hochintegrierten Synchronmotoren sowie hochperformanten Frequenzumrichtern lassen sich Wirkungsgrade erzielen, die weit über den gesetzlichen Vorgaben liegen. Die aktive Magnetlagerung kompensiert wirkungsvoll und adaptiv Systemunwuchten, die durch schnelldrehende Rotorsysteme entstehen können.

Anspruchsvolle Antriebsaufgaben, auch mit synchronisierten Drehzahlen sowie spezielle Lösungen zur Austragung von Feststoffen werden in einer kompakten Gesamtlösung realisiert.


Antriebselektronik, Motor-, Magnetlager- und Sensortechnologie sowie Systemkompetenz – alles unter einem Dach – entwickelt und produziert in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LTI Motion GmbH
Gewerbestr. 5-9
35633 Lahnau
Telefon: +49 (6441) 966-0
Telefax: +49 (6441) 966-137
http://www.lti-motion.com

Ansprechpartner:
Bianca Schneider
Marketing Communications
Telefon: +49 (6441) 966-0
E-Mail: bianca.schneider@koerber-automation.com
Anni Tonigold
Marketing Communications
Telefon: +49 (6441) 966-0
E-Mail: anni.tonigold@koerber-automation.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

bda connectivity auf der IWCS in Charlotte

Das internationale Symposium IWCS in Charlotte, USA, ist der Anlaufpunkt für neue Technologien im Bereich der Kabel und Verbindungsmaterialien, für Produkte, Prozesse und Anwendungen. Neueste Technologien werden in Form eines Symposiums präsentiert, neueste Entwicklungen im Read more…

Elektrotechnik

Zur Prüfung befähigte Person von kollaborierenden Robotern (Assistenzrobotern)

Vom 18.- 19.11.2019 findet das Seminar „Zur Prüfung befähigte Person von kollaborierenden Robotern (Assistenzrobotern)“ im Haus der Technik in Essen statt. Bisher waren beim Einsatz von Robotern meist trennende Schutzeinrichtungen notwendig, um Personen, die sich Read more…

Elektrotechnik

Sequid präsentiert neues Messmodul für sein TDR-System DTDR-65

Aktuell halten digitale Systeme mit hohen Taktraten in vielen Anwendungsgebieten wie beispielsweise Automotive Einzug. Entsprechende Schaltungen lassen sich allerdings nicht mehr einfach mit Prüfspitzen testen. Vielmehr müssen dazu Hochfrequenz-Messgeräte wie z.B. Zeitbereichsreflektometer (TDRs) oder Netzwerkanalysatoren Read more…