Das ELAM-System hilft dem Anlaufmanagement einen Arbeitsprozess zu optimieren und ihn dann von der Vorserie an die Serienfertigung zu übergeben.

Das Projekt mit ELAM:

In der Getriebeproduktion im Untertürkheimer Werkteil Hedelfingen wurden im Bereich der Vorserienmontage Arbeitsplätze mit dem ELAM-System ausgestattet, um mit speziell qualifizierten Mitarbeitern die Produktionsprozesse zu optimieren, bevor das neue Produkt in die Serienfertigung ging.


Im Verlauf der Montage wurden die relevanten Arbeitsprozesse und deren Parameter ermittelt, erprobt, gespeichert und optimiert. Das ELAM-System unterstützte dieses Vorhaben z. B. mit einer Prozessanzeige für die bestmögliche Reihenfolge von bis zu 20 Verschraubungen. Mit diesen Daten konnten nun optimierte Arbeitsvorgaben für den Serienstart erstellt werden.

ELAM bewährte sich im Anlaufwerk besonders durch das interaktive Arbeiten und die schnelle Anpassbarkeit aller Arbeitsprozesse, sodass viele technische Inhalte und Erfahrungswerte schnell in die Serienproduktion übernommen werden konnten.

Kundennutzen durch ELAM auf einen Blick:

[*Optimierte Prozesse und informierte Mitarbeiter bei der Einführung neuer Produkte]

[*Hohe Qualität der Artikel bereits zu Serienbeginn]

[*Vermeidung von Rückrufen und zusätzlichen Kosten]

Über die Armbruster Engineering GmbH & Co. KG

Armbruster Engineering ist ein inhabergeführtes Ingenieur-Unternehmen und unterstützt mit dem eigens entwickelten Assistenzsystem „ELAM“ die Produktion seiner Kunden. Das ELAM-System – „Elektronische Linien-Anbindung von Montageanlagen“ – ebnet dem Anwender durch Vernetzung und Prozessüberwachung den Weg zur Industrie 4.0. ELAM, ist in vielen Branchen bewährt und bietet Qualitätssicherung und Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche.

Mit diesem praxisbewährten MES-System plant, erstellt und wartet Armbruster Engineering weltweit Lösungen für Kommissionierung, Montage und Prüfung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Armbruster Engineering GmbH & Co. KG
Neidenburger Straße 28
28207 Bremen
Telefon: +49 (421) 20248-0
Telefax: +49 (421) 20248-20
http://www.armbruster.de

Ansprechpartner:
Angelika Miedtank
Vertrieb/Marketing
Telefon: +49 (421) 20248-26
Fax: +49 (421) 20248-20
E-Mail: a.miedtank@armbruster.de
Christian Wefer
Marketing
Telefon: +49 (421) 20248-21
Fax: +49 (421) 20248-20
E-Mail: c.wefer@armbruster.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Zuwachs für die Achsfamilie HX: Jetzt wird es vertikal

HIWIN erweitert sein Angebot im Bereich der Antriebstechnik. Neben den Linearmodulen HM mit quadratischem Querschnitt und den Lineartischen HT mit integrierter Doppelführung – für Applikationen mit hohen Momentenbelastungen – gibt es nun die Auslegerachse der Read more…

Produktionstechnik

Sitraplas verarbeitet Rezyklat ohne Risiko

Seit 2005 produziert die SITRAPLAS GmbH mit Unternehmenssitz im ostwestfälischen Bünde erfolgreich hochwertige technische Kunststoffcompounds. Das Spektrum reicht von der Einfärbung technischer Kunststoffe bis hin zur Entwicklung maßgeschneiderter Compounds nach Kundenwunsch für die unterschiedlichsten Anwendungen. Read more…

Produktionstechnik

Innovationspreis Reallabore – Liefer-Drohne „Stahlbiene“ setzt sich gegen zahlreiche Mitbewerber durch

Das gemeinsame Projekt delivAIRy von doks. innovation GmbH und thyssenkrupp Steel Europe AG gewinnt den Innovationspreis Reallabore des Bundeswirtschaftsministeriums in der Kategorie ‚Einblicke‘. Den Preis verlieh die fünfköpfige Experten-Jury rund um Thomas Jarzombek, dem Beauftragten Read more…