Die Aufträge wurden im Zuge eines polnischen Modernisierungsprogrammes für den Leopard 2-Panzer Anfang 2017 an Jenoptik vergeben. Der Konzern liefert 126 der 17-Kilowatt-Hilfsstromaggregate (sogenannte Auxiliary Power Units) an die polnische Firma ZM Bumar Labedy S. A. Weitere sieben dieser Aggregate sowie zehn elektrische Waffennachführanlagen erhält die Firma Rheinmetall Defence.

Die Aufträge in Höhe von 10,6 Millionen Euro werden zusammen mit polnischen Unterauftragnehmern abgewickelt. Die Auslieferung erfolgt zwischen 2017 und 2020.

Die elektrischen Turm-/Waffen-Stabilisierungen ersetzen die bisherigen hydraulischen Systeme. Sie sind weitgehend wartungsfrei und generieren weniger Abwärme im Panzerinnenraum. Generell richten Waffennachführanlagen Turm und Waffe des Panzers während der Fahrt stabil aus. Die kompakten Auxiliary Power Units erzeugen auf kleinstem Raum verlässlich elektrische Energie für das Bordnetz bei ausgeschaltetem Triebwerk.


Über Jenoptik und das Segment Defense & Civil Systems

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den drei Segmenten Optics & Life Science, Mobility sowie Defense & Civil Systems aktiv.

Das Segment Defense & Civil Systems entwickelt, produziert und vertreibt mechatronische und sensorische Produkte für zivile und militärische Märkte. Das Portfolio reicht von einzelnen Baugruppen, die von den Kunden in ihre Systeme integriert werden, bis hin zu kompletten Systemen und Endprodukten. Die Kompetenzfelder des Segmentes sind: Energiesysteme, Optische Sensorsysteme, Stabilisierungssysteme, Luftfahrtsysteme sowie Radome & Composites. Ein leistungsfähiger Kundendienst sichert die Betreuung der Jenoptik-Produkte und Kundensysteme über die meist langjährigen Nutzungsphasen ab.

Zu den mechatronischen Produkten zählen dieselelektrische Aggregate, elektrische Maschinen wie Generatoren, Elektromotoren oder Umformer, Leistungselektronik, Heizsysteme und Controller, sowie Liftsysteme, Rettungswinden. Diese werden eingesetzt in Antriebs-, Stabilisierungs- und Energiesystemen für militärische und zivile Fahrzeug-, Bahn- und Flugzeugausrüstungen. Die sensorischen Produkte umfassen Infrarot-Kamerasysteme und Laser-Distanzmessgeräte. Sie werden eingesetzt in der Automatisierungstechnik sowie in der Sicherheitstechnik und der militärischen Aufklärung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JENOPTIK-KONZERN
Carl-Zeiß-Straße 1
07743 Jena
Telefon: +49 (3641) 65-0
Telefax: +49 (3641) 424514
http://www.jenoptik.com

Ansprechpartner:
Petra Klähn
JENOPTIK / Defense & Civil Systems
Telefon: +49 (4103) 60-5947
E-Mail: petra.klaehn@jenoptik.com
Katrin Lauterbach
Leiterin Kommunikation und Marketing
Telefon: +49 (3641) 65-2255
E-Mail: katrin.lauterbach@jenoptik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Neuer EyeSens Vision Sensor mit Profinet Support und DualCore CPU

Der EyeSens Vision Sensor ist ein echtes Multitalent unter den Vision Sensoren. Basierend auf der EyeVision Bildverarbeitungssoftware bieten die Geräte effektive Lösungen für Applikationen in Bereichen wie Objekterkennung, Messtechnik, Mustervergleich, Code und Klarschrift Lesen (Barcode, Read more…

Optische Technologien

MBJ Imaging auf der „all about automation“ in Leipzig

Die nun vierte und letzte der Messe-Serie „all about automation“ hat am 12. September 2019 ein erfolgreiches Ende genommen. In diesem Jahr war MBJ Imaging das erste Mal bei allen vier Messen vertreten. Nach spannenden Read more…

Optische Technologien

Jetzt noch größer – MBJ Imaging stellt neue LED-Dombeleuchtung vor

Mit der Einführung der neuen Dombeleuchtung SDL-30 sind jetzt noch mehr Anwendungen mit dieser Beleuchtungsart möglich. Für die homogene Ausleuchtung noch größerer Objekte, wurde die SDL-Serie um einen neuen, größeren Dom erweitert. Somit sind Dombeleuchtungen Read more…