Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass die Mehrheit der Teilnehmer effektive Trainingsprozesse im Unternehmen implementiert haben und den identifizierten Schulungsbedarf für das Jahr 2016 weitestgehend nach Plan erbracht haben. Dies überrascht nicht, da alle befragten Unternehmen über ein zertifiziertes Qualitäts-, Umwelt- und/oder Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem verfügen. Die entsprechenden Standards ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 und die kommende ISO 45001 fordern in Kapitel 7.2 für Personen, welche die Leistung und Wirksamkeit des Managementsystems beeinflussen, die erforderliche Kompetenz zu bestimmen, sicherzustellen, zu erwerben und nachzuweisen.

Danach befragt, inwieweit Trainingsprozesse wie die Bestimmung der erforderlichen Kompetenz, die Ermittlung von Trainingsbedarf in Mitarbeitergesprächen und die Planung und Durchführung von Aus- und Weiterbildung auf Basis des identifizierten Schulungsbedarfs nachvollzogen wurden, erzielten alle Unternehmen Werte zwischen 2,6 und 2,8. Grundlage war eine Selbsteinschätzung basierend auf einer Skala von 1 („nicht angewendet“) bis 4 („gelebter Standard“). Lediglich bei der Messung der Wirksamkeit der durchgeführten Aus- und Weiterbildung sind die Bewertungen geringfügig niedriger. Dies bestätigt, was die DNV GL Auditoren auch in der Praxis häufig sehen: Unternehmen finden es schwierig, diese Maßnahme strukturiert zu implementieren und durchzuführen. Es gibt Unsicherheiten, wie die Effektivität und Effizienz der Trainings gemessen werden kann.

Mit Training und Kompetenz zum Unternehmenserfolg
Um den Schulungsbedarf zu bestimmen, werden als Grundlage für die Kompetenzbeurteilung am häufigsten individuelle Mitarbeitergespräche und firmenspezifische Ausbildungsziele und Anforderungen genutzt. Sehr erfreulich sind die ähnlich hohen Bewertungen der Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung, der Unternehmenspolitik und der Ziele bei der Bestimmung des Schulungsbedarfs. Dieses Ergebnis steht im Einklang mit den Absichten der Standards, dass Training und Kompetenzen, Unternehmen bei der Erreichung der beabsichtigten Ziele unterstützten sollen.


Michael Niemeier, Leiter Unternehmenskommunikation bei DNV GL – Business Assurance, betont die Bedeutung eines strukturierten Ansatzes: „Strukturiertes Kompetenzmanagement kommt allen zu Gute – den Mitarbeitern und dem Unternehmen. Mitarbeiter sind motiviert und fühlen sich in einem Umfeld mit positiver Fehlerkultur stressfreier. Jeder weiß, was und wann er es zu tun hat. Und jeder weiß, was zu tun ist, wenn Dinge einmal schieflaufen.“

Die gesamten Ergebnisse der Umfrage (in Englisch) sind kostenlos unter https://www.dnvgl.de/… erhältlich. Dort sind auch weitere Umfrageergebnisse (in Deutsch) zu folgenden neuen Kapiteln der Standards erhältlich:
4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes
4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen interessierter Parteien
6.1 Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen
5.1 Führung und Verpflichtung
7.4 Kommunikation

Über die DNV GL Business Assurance Zertifizierung und Umweltgutachter GmbH

Getreu seinem zentralen Anliegen, dem Schutz von Menschenleben, Eigentum und Umwelt, unterstützt DNV GL Unternehmen darin, die Sicherheit und Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten zu verbessern. In mehr als 100 Ländern helfen unsere Experten Kunden aus der maritimen Industrie, der Öl- und Gasindustrie, dem Energiesektor und anderen Branchen dabei, sicherer, smarter und umweltfreundlicher zu agieren.

Als eine der weltweit führenden Zertifizierungsgesellschaften unterstützt DNV GL Unternehmen mit Dienstleistungen in den Bereichen Zertifizierung, Verifizierung, Assessments und Trainings dabei, die Leistungsfähigkeit ihrer Prozesse, Produkte, Mitarbeiter, Anlagen und der gesamten Lieferkette zu gewährleisten. Partnerschaftlich arbeiten wir mit unseren Kunden daran, ihre Geschäftstätigkeiten nachhaltig zu gestalten und Vertrauen bei ihren Interessengruppen aufzubauen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DNV GL Business Assurance Zertifizierung und Umweltgutachter GmbH
Schnieringshof 14
45329 Essen
Telefon: +49 (201) 7296-221
Telefax: +49 (201) 7296-223
http://www.dnvgl.de/assurance

Ansprechpartner:
Andrea Beck
Projektmanagerin externe Kommunikation
Telefon: +49 (201) 7296231
Fax: +49 (201) 7296223
E-Mail: Andrea.Beck@dnvgl.com
Michael Niemeier
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (201) 7296-231
Fax: +49 (201) 7296-223
E-Mail: michael.niemeier@dnvgl.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Ordnung auf engstem Raum

Um den heterogenen Ansprüchen von Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 gerecht zu werden, hat TSUBAKI KABELSCHLEPP die MASTER-Energieführungsketten LE60/LE80 mit dem innovativen Trennstegsystem TS3 entwickelt. Dank der reduzierten Wandstärke des Trennstegsystems profitieren Kunden von mehr Read more…

Maschinenbau

50 Jahre MAHA

Passend zum sehr guten Geschäftsverlauf feierte MAHA ausgiebig den Höhepunkt des diesjährigen Jubiläums: Das letzte Septemberwochenende stand ganz unter dem Motto „50 Jahre MAHA“! Insgesamt waren über 3.000 Gäste aus 37 Ländern der Einladung gefolgt Read more…

Maschinenbau

Gemeinsam in die digitale Zukunft: SMC tritt der Open Industry 4.0 Alliance bei

Viele Wege führen in die digitale Zukunft. SMC will die spannende Reise in die Industrie 4.0 jetzt gemeinsam mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen fortsetzen. Deshalb ist der führende Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für elektrische und Read more…