Mit der Sondershow „Digitalisierung live“ fokussiert sich die CeBIT in diesem Jahr in ihrer ERP-Halle 5 ganz auf die Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation – für Unternehmen ein strategisches Thema. Denn um im steigenden Wettbewerb in Zeiten des digitalen Wandels bestehen zu können, wird es zunehmend unerlässlich, Geschäftsprozesse möglichst vollständig zu vernetzen und systemübergreifend zu automatisieren. Von den internen IT-Silos über Lösungen von Zulieferern und Partnern bis hin zu den fertigen Produkten beim Kunden vor Ort. Um diese Transformation für Unternehmen so einfach wie möglich zu gestalten, bietet der ERP-Spezialist Asseco Solutions zahlreiche Integrationen zu den Lösungen spezialisierter Partner. So können Anwender nahezu alle Stufen ihrer Geschäftsprozesskette nahtlos abdecken. Sieben dieser Partner sind auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis zum 24. März in Hannover am Asseco-Stand B26 in Halle 5 vertreten. Dort demonstrieren sie die neuesten Versionen ihrer innovativen Lösungen im Zusammenspiel mit APplus.

„Indem immer mehr Systeme an die zentrale ERP-Lösung angebunden werden, steigt auch der Entwicklungs- und Wartungsaufwand für die benötigten Schnittstellen beträchtlich“, erklärt Carl-Heinz Gödde, Vice President Sales der Asseco Solutions. „Um dem entgegenzuwirken, haben wir mit der Version 6.3 von APplus eine Möglichkeit geschaffen, Drittsysteme effizient und rein auf Konfigurationsbasis an unsere Lösung anzubinden. Wie das beispielsweise mit Maschinen funktioniert, demonstrieren wir im Rahmen eines Live-Showcase an unserem CeBIT-Stand: Dort werden wir einen hochmodernen 3D-Metall-Drucker unseres Kunden O.R. Lasertechnologie GmbH direkt an APplus anbinden. Die jeweils vom ERP-System angeforderten Werkstücke werden dann live am Stand gefertigt. Genauso effizient lassen sich auch die Lösungen unserer Partner mit APplus verbinden. Damit geben wir unseren Anwendern die Möglichkeit, auch in anspruchsvollen Szenarien einen integrierten Prozess über alle Bereiche ihrer Wertschöpfungskette hinweg sicherzustellen.“

Wie das Zusammenspiel der einzelnen Lösungen mit APplus in der Praxis konkret funktioniert, präsentieren die sieben Asseco-Partner am diesjährigen CeBIT-Stand des ERP-Spezialisten B26 in Halle 5 im Rahmen zahlreicher Live-Demonstrationen. Dabei stehen auch die neuen Funktionalitäten der einzelnen Lösungen im Fokus:


  • 3mobility solutions – Mobile Apps für smartes ERP

Der langjährige Asseco-Partner 3mobility solutions präsentiert am gemeinsamen Stand die aktuellste Version der innovativen und leistungsstarken Business-App Plattform flexmobility. Diese ermöglicht es Anwendern, ohne Quellcode mithilfe der grafischen Konfigurationsoberfläche des Central Platform Manager (CPM) anspruchsvolle Business-Apps für die verschiedensten Einsatzbereiche zu erstellen. Dank der OneConfig-Technologie lassen sich dabei aus einer einzigen Konfiguration per Knopfdruck lauffähige Apps für Windows, iOS und Android mit nativen Features wie Barcode, RFID, Document Capture, GPS, Geofencing, Kamera, Imaging, OCR, On-/Offline und mehr erstellen. Auch browserunabhängige Webportale wie Inhouse Cockpits, Händlerportale oder Shops sind so per Konfiguration möglich.

  • aruba – Analysen und Reports für aussagekräftige Entscheidungen

Der Business-Intelligence-Spezialist aruba informatik präsentiert auf der CeBIT die aktuellsten Neuerungen für seine integrierte Lösung APplus BI, unter anderem das neue Event-Driven-Dashboard für Industrie 4.0 mit integriertem Gantt-Chart. APplus BI ermöglicht tiefgreifende Auswertungen und Reports ohne Performanceeinbußen im Livebetrieb. Im Zentrum steht dabei das hochflexible ETL-Werkzeug „Enterprise Query“, das eine kundenspezifische Individualisierung des Data Warehouse sowie die Integration weiterer Datenquellen ermöglicht. Mithilfe von APplus BI sind Anwender innerhalb von nur zwei Tagen in der Lage, individuelle Reports zu erstellen. Des Weiteren lassen sich Kennzahlen, Strategien und Maßnahmen mithilfe der ebenfalls integrierten „Enterprise Scorecard“ abbilden.

  • Babtec – Beste Produktionsqualität sicherstellen

Der Q-Spezialist Babtec zeigt in diesem Jahr am Messestand der Asseco Solutions konkrete Praxisanwendungen seiner modularen CAQ-Software für computergestützte Qualitätssicherung „APplus QS powered by Babtec“. Mit ihr liefert das Unternehmen eine ganzheitliche Lösung für die Qualitätsplanung, die Qualitätssicherung und das Qualitätsmanagement. Sie bedient sowohl die Anforderungen von Einzel- als auch Serienfertigern und ermöglicht über eine gemeinsame Schnittstelle den bidirektionalen Austausch des gesamten Wareneingangsprozesses einschließlich Seriennummern. Damit wird dieser durchweg transparent. Auch andere Szenarien, wie etwa den Fertigungsprozess, bildet die Lösung komfortabel ab.

  • velop – Smartes ECM für den digitalen Wandel

Im Zentrum des CeBIT-Auftritts des ECM-Spezialisten d.velop steht die Optimierung von dokumentenbasierten Geschäfts- und Entscheidungsprozessen in Unternehmen und Organisationen. Mithilfe seiner leistungsstarken Lösungen bietet das Unternehmen seinen Kunden dabei die Möglichkeit, ihr gesamtes fachliches und organisatorisches Wissen jederzeit und überall auf einfachste Weise zugänglich und nutzbar zu machen. Am diesjährigen Asseco-Stand präsentieren die d.velop-Experten unter anderem ihr neues Qualitätsmanagement, die d.velop Cloud mit ihren verschiedenen Standard- und Custom-Services sowie alles rund um das Thema „Mobile APP Services“. Ebenso im Fokus stehen die aktuellsten Versionen der d.velop-Lösungen d.3ecm Version 8 sowie ecspand 3.5.

  • DUALIS – Feinplanung im Zeitalter von Industrie 4.0

Im Zentrum des Messeauftritts von Feinplanungsspezialist DUALIS steht in diesem Jahr die neueste Version seiner Feinplanungslösung APplus APS 5.5. Diese ist unter anderem in der Cloud verfügbar und ermöglicht Anwendern einen reibungslosen Auftragsdurchlauf, kurze Lieferzeiten und Kostenoptimierung für die Fertigung 4.0. Ein weiterer Schwerpunkt liegt darüber hinaus auf der 3D-Simulationsplattform Visual Components: Diese ermöglicht Anwendern die simulationsbasierte Planung von Anlagen und Maschinen sowie verketteten Fertigungsabläufen in der Digital Factory. Wie eine solche Simulation des kompletten Prozesses sowie die Konsolidierung von Roboter, Materialfluss und Ressourcen auf einer einheitlichen Plattform funktioniert, zeigen die DUALIS-Experten am Asseco-Stand.

  • IMS – Prozessabläufe optimieren, Effizienz steigern

Der Spezialist für integrierte Managementsysteme IMS präsentiert am Asseco-Stand die aktuelle Version seiner Lösung IMS PREMIUM zum Aufbau eines umfassenden Geschäftsprozess-, Qualitäts-, Verbesserungs- und Risikomanagements. Hierzu sorgt die Lösung für Transparenz und Übersicht und bildet damit den Schlüssel zu einer nachhaltigen Leistungs- und Resultatoptimierung bis hin zu Business Excellence. Dabei integriert sich IMS PREMIUM optimal in die vorhandene Daten- und Anwendungswelt der Kunden und ist durchweg eng mit APplus verknüpft: Mit nur einem Klick aus der Eingabemaske gelangen Anwender direkt in die zugehörige Prozessdokumentation. Dies fördert das Verständnis der Abläufe und optimiert so die Qualität der Prozesse.

  • N+P – Digitalisierung und Industrie 4.0 in der Fertigungspraxis

Als Entwicklungspartner der Asseco ist N+P einer der zentralen Asseco-Partner für die Planung und Umsetzung von Industrie-4.0-Szenarien. Auf der CeBIT präsentiert das Unternehmen die aktuelle Version seiner Fertigungslösung APplus MES. Diese ermöglicht es, Maschinen direkt an APplus anzubinden und damit Echtzeitdaten aus der Produktion mit dem ERP-System auszutauschen. Die erfassten Daten lassen sich überwachen, auswerten und dynamisch visualisieren und stehen dann den übergeordneten Prozessen der Auftragsbearbeitung und Warenwirtschaft für Logistik, Qualitätssicherung und Kostenrechnung zur Verfügung. Damit ergänzt N+P den APplus-Standard und schafft mit eigenentwickelten Integrationsbausteinen mittelstandsgerechte, homogene IT-Lösungen.

Geschäftsprozesse im digitalen Zeitalter – am Asseco-Stand auf der CeBIT

Detaillierte Einblicke in die Integrationen der Partnerlösungen zu APplus erhalten interessierte Besucher auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis zum 24. März in Hannover am Asseco-Stand B26 in Halle 5. Dort demonstriert der ERP-Spezialist zudem live das direkte Zusammenspiel von APplus mit einem 3D-Metall-Drucker sowie einem Laser-Markierer der Firma O.R. Lasertechnologie. Darüber hinaus informieren die Asseco-Experten zu allen Fragen rund um Digitalisierung und Industrie 4.0, und präsentieren die aktuelle Version der APplus-Lösung in zahlreichen, praxisorientierten Demos. Kunden und Interessenten, die mit den Experten der Asseco Solutions auf der CeBIT 2017 einen Gesprächstermin vereinbaren wollen, wenden sich bitte an claudia.kupplich@assecosol.com. Anfragen für Pressetermine nimmt phronesis PR unter +49(0)821/444-800 sowie per E-Mail an info@phronesis.de gerne entgegen.

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Über die Asseco Solutions AG

Bei der Asseco Solutions handelt es sich um den Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen. Bereits seit knapp 25 Jahren bietet das Unternehmen als Vorreiter im ERP-Sektor modernste Technologien für den gehobenen Mittelstand. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Branchen wie Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie Serienfertigung, Großhandel und Dienstleistung. Seine vollständig webbasierte ERPII-Lösung "APplus" verbindet CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP. Dabei zeichnet sie sich durch kostengünstige Administration sowie ergonomische Bedienung aus – nicht zuletzt aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit wurde die Lösung unter anderem bereits mehrfach zum "ERP-System des Jahres" gekürt. Mit zahlreichen Kooperationen im akademischen Bereich legt das Unternehmen einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung und agiert so als einer der Vorreiter für zukunftsweisende Technologien wie Cloud Computing, Mobility und Industrie 4.0. Aktuell setzen über 1.650 Kunden auf die Lösungen des ERP-Anbieters mit Hauptsitz in Karlsruhe; betreut werden diese von mehr als 770 Mitarbeitern an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 21.500 Mitarbeitern bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Asseco Solutions AG
Amalienbadstraße 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 91432-0
Telefax: +49 (721) 91432-298
http://www.applus-erp.de

Ansprechpartner:
Stephanie Hellwig
Marketing Managerin
Telefon: +49 (721) 91432-147
Fax: +49 (721) 91432-298
E-Mail: stephanie.hellwig@asseco.de
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Kennzahlen Marketing – welche KPI’s sind wichtig?

Für viele deutsche Unternehmen stellt die Wahl geeigneter Maßnahmen im Marketing eine  Herausforderung dar. Welche Kennzahlen Marketing besser planbar und kontrollierbar machen, erfährst Du hier. Insbesondere kleinere Betriebe sind sich häufig unsicher, ob ihre Investitionen tatsächlich einen Read more…

Allgemein

Künstliche Intelligenz: IDS-Datenarchitektur garantiert Souveränität und Schutz

Datensouveränität ist das Ziel der International Data Spaces Association (IDSA). Für diesen Zweck hat die Initiative aus 100 internationalen Unternehmen und Institutionen eine sichere Datenarchitektur mit zugehörigem Standard entwickelt, die sich jetzt auch in der Read more…

Allgemein

Umstieg auf Android MDE Geräte: Jetzt noch vor 2020 von Windows auf Android wechseln

Das Ende naht, zumindest für MDE Geräte mit mobilen Windows Betriebssystem, denn der offizielle Windows Support wird ab 2020 von Microsoft eingestellt. Sicherheitsupdates werden dementsprechend nicht mehr für Windows CE, Windows Mobile und Windows 10 Read more…