Trends & Techniken rund um die Produktion von Farben, Lacken, Dichtmassen, bauchemischen Materialien und Klebstoffen werden auf der European Coatings Show (ECS) in Nürnberg vom 4. bis 6. April 2017 vorgestellt.  Das Produktportfolio der Berliner LUM GmbH präsentiert hierfür innovative analytische Messgeräte für die Charakterisierung des kompletten Lebenszyklus von Materialien.  

Spielt die Homogenität trockener anorganischer Pigmentmischungen eine Rolle, so z.B. bei der Farbenherstellung für  Spezialpapiere wie Banknoten, kommt der LUMiReader X-Ray zur Anwendung. Die orts-und zeitaufgelöste Messung der Röntgentransmissionsprofile in diesem Messgerät findet weitere Anwendungen im Bereich hochgefüllter Suspensionen und Nanoformulierungen.

Für die Qualitätskontrolle von Rohstoffen anhand derer Korngrößenverteilung werden im Nanopartikelbereich der LUMiSizer und im Mikropartikelbereich der Separationsanalysator LUMiReader PSA eingesetzt.  Geht es um Dispergierbarkeit und Separations- oder Lagerstabilität interessiert die Anwender das Verhalten der Probe in Originalkonzentration, auch diesen Anforderungen werden beide Messgeräte gerecht. Je nach Probeneigenschaft und Applikation in Echtzeit oder direkt physikalisch beschleunigt, um im Zeitraffer die Informationen zu erhalten, statt Wochen, Monate oder Jahre zu warten.


Mittels Centrifugal Adhesion Testing (CAT)-Technologie bestimmt der LUMiFrac die Kleb-und Haftfestigkeit von Verbundstoffen. Ob in der Beschichtungsanalyse oder für Kompositmaterialien, welche im Automobil- und Flugzeugbau eingesetzt werden. Mit einem sehr großen Kraftbereich und einer einspannfreien Probenvorbereitung bietet der LUMiFrac eine sehr große Einsatzbreite für unterschiedlichste Anwendungen. Die Analyse von bis zu acht Proben ermöglicht dem Anwender einen hohen Probendurchsatz mit identischen Messbedingungen.

LUM darf sich zum ausgewählten Kreis der Sponsoren der parallel verlaufenden European Coatings Show Conference 2017 zählen, um die wissenschaftliche Weiterentwicklung dieser Fachgebiete zu fördern.

In Halle 5 am Stand 5-337 freut sich das Team der LUM GmbH auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen zur ECS: https://www.european-coatings-show.com/
Zur European Coatings Show Conference 2017: http://www.european-coatings.com/Events/European-Coatings-Show-Conference-2017

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LUM GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 3
12489 Berlin
Telefon: +49 (30) 6780-6058
Telefax: +49 (30) 6780-6030
http://www.lum-gmbh.com

Ansprechpartner:
Dr. Arnold Uhl
Marketingleiter
Telefon: +49 (30) 678060-40
Fax: +49 (40) 678060-58
E-Mail: info@lum-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Mehr Effizienz durch intelligente Steigtechniklösungen

Mit hochfunktionalen Steigtechnikprodukten und exakt auf die Situation vor Ort angepassten Sonderkonstruktionen macht Steigtechnikspezialist Hymer-Leichtmetallbau das Arbeiten in der Höhe einfacher, effizienter und ergonomischer. Die Aluminiumexperten beraten bei der Auswahl der passenden Steigtechnik und bieten Read more…

Produktionstechnik

Präzise Temperaturüberwachung in Anlagen und Rohrleitungen mit neuem Temperatursensor im GEMÜ Portfolio

Ab sofort ersetzt GEMÜ mit dem Temperaturmessumformer / -schalter Typ 3240 die bestehende Produktreihe Typ 3220. Die hochwertigen Messzellen des neuen Sensors kommen mit Medientemperaturen zwischen – 40 °C und 150 °C und Betriebsdrücken von Read more…

Produktionstechnik

Antennenmesskammern im neuen Glanz – Messkammersanierung

Zur Vermessung von Antennen und Systemen werden Absorber-Messkammern verwendet. Nach einigen Jahren intensiver Nutzung der Messkammern lässt die Performance der Absorber jedoch nach und diese beginnen sich alterungsbedingt zu zersetzen. Auch neue, technische Anforderungen durch Read more…