Als Systemhaus für Antriebstechnik bietet A-Drive für alle Anwendungssegmente passende Konzepte. Miniaturisierte Schrittmotoren und Linearaktuatoren erweitern die Möglichkeiten für günstige, einfache und kompakte Antriebslösungen im niedrigen Leistungsbereich.

Die Weiterentwicklung des Schrittmotors aufgrund steigender Leistungsfähigkeit der Prozessoren und optimierter Software wandelt den herkömmlichen Schrittmotor immer mehr zu einem kostengünstigen High-End-Servoantrieb. Auch die mechanische Seite wartet mit Neuerungen auf: Ein neues magnetisches Design sorgt für verbesserte Laufeigenschaften, Hohlwellen erweitern die Einsatzmöglichkeiten und eine Miniaturtauchspule verringert das Bauvolumen. Das Ergebnis ist eine kompakte und günstige integrierte Motorlösung für viele Einsatzszenarien. Die innovativen Antriebe von H2W, die A-Drive einsetzt, überzeugen mit einer optimalen Leistungsdichte bei kleinstmöglicher Bauweise. Sie eignen sich unter anderem für Anwendungen in der Elektronikfertigung oder in der Medizintechnik.

Kompakt, aber leistungsfähig und robust


Auch ein neuer Linearaktuator im A-Drive-Sortiment überzeugt mit äußerst kompakter Bauform und nur 15 mm Durchmesser. Gleichzeitig bietet das Gerät Technik auf allerneuestem Stand und gewährleistet sowohl hohe Leistung als auch eine lange Lebensdauer. Die Linearaktuatoren der 15000er-Serie des Herstellers Haydon Kerk Motion Solutions sind bei A-Drive in zwei Ausführungen erhältlich und bieten eine Auswahl verschiedener Auflösungen von 0,02 mm bis 0,10 mm pro Schritt. Dank fortschrittlicher Fertigungsprozesse sind hohe Effizienz und Lebensdauer gewährleistet. Zu den typischen Anwendungen der Linearaktuatoren zählen medizinische Geräte, das Halbleiterhandling, Ventilsteuerungen, X-Y-Tische, Handgeräte und vieles mehr.

Über die A-Drive Technology GmbH

Antriebstechnik passgenau konfiguriert

Die Experten von A-Drive ermitteln für ihre Kunden aus den Bereichen Maschinenbau und Medizintechnik seit fast drei Jahrzehnten die passenden Antriebstechnik-Komponenten und konfigurieren diese in enger Zusammenarbeit mit den Herstellern nach ihren Anforderungen. Dank der engen Zusammenarbeit mit den Antriebstechnik-Herstellern findet A-Drive für jede Anwendung die optimale Lösung und erspart seinen Kunden so aufwendige Marktrecherchen und kostspielige Fehlentscheidungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

A-Drive Technology GmbH
Ziegelhüttenweg 4
65232 Taunusstein-Neuhof
Telefon: +49 (6128) 9755-0
Telefax: +49 (6128) 9755-55
http://www.a-drive.de

Ansprechpartner:
Isabell Nemitz
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-14
E-Mail: in@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Mit additiver Fertigung zu mehr Produktivität

Wird bei PKD-Werkzeugen das Gewicht reduziert, kann in der Regel mit deutlich höheren Schnittdaten gearbeitet werden. Neben der konstruktiven Freiheit ist die Möglichkeit der Gewichtsoptimierung einer der entscheidenden Vorteile, die der 3D-Druck bietet. Durch speziell Read more…

Maschinenbau

Antriebe in Extruderausführung von NORD für die Kunststoffbranche

Hersteller in der kunststoffverarbeitenden Industrie schätzen die lange Lebensdauer, den geringen Wartungsbedarf sowie die hohe Energieeffizienz der Antriebslösungen von NORD DRIVESYSTEMS. Speziell für den Einsatz in Extrudern bietet das Unternehmen Antriebe in Extruderausführung, die für Read more…

Maschinenbau

Closing erfolgt: Scheugenpflug gehört nun zu Atlas Copco

Die Scheugenpflug AG ist nun Teil des schwedischen Industriekonzerns Atlas Copco. Das Closing des Kaufvertrags erfolgte am 2. Januar 2020, nachdem zuvor auch die Wettbewerbsbehörden der geplanten Übernahme zugestimmt hatten. Die bestehende Geschäftsführung des Dosiertechnikspezialisten Read more…