Der kompakte Emulsionsnebelabscheider ENA-S – eine gemeinsame Neuentwicklung von Stammhaus und Tochter – sorgte auf der Messe IMTS in Chicago für große Aufmerksamkeit. Er saugt Kühlschmierstoff-Aerosole ab, die in Werkzeugmaschinen bei der spanenden oder umformenden Bearbeitung von Metallen entstehen, und wird für den NAFTAMarkt (USA, Kanada und Mexiko) komplett in den USA produziert.

Auf der internationalen Maschinenbaumesse IMTS (kurz für: International Manufacturing Technology Show) in Chicago stellte Keller USA, Inc. im September 2016 ein neues Produkt vor: den ENA-S. Die kompakte Anlage ist auf das Abscheiden von Emulsionsnebeln spezialisiert und auf Luftmengen zwischen 1.000 und 2.000 Kubikmetern pro Stunde ausgelegt.

Reinluft in die Halle zurückführen


"Das Gerät eignet sich für alle Kunden mit metallverarbeitenden Werkzeugmaschinen, die eine Stand-alone-Lösung suchen und denen einfache Absaugsysteme, die auf die Werkzeugmaschine aufgesetzt werden, nicht ausreichen", erläutert Rolf Bernauer, der die weltweiten Aktivitäten in der Keller Lufttechnik International Business Organization, kurz: KLIBO, koordiniert. "Der ENA-S filtert aerosol- belastete Luft mit zwei Demistern und einer Nachfilterstufe so sauber, dass sie in die Halle zurückgeführt werden kann. Dadurch sparen unsere Kunden teure Heizenergie ein."

Amerikanischer Automobilhersteller gab den Anstoß

Ein renommierter Automobilkonzern aus Detroit sei die treibende Kraft hinter der Neuentwicklung gewesen, verrät Rolf Bernauer. Das Unternehmen rüstet seine Werkzeugmaschinen jeweils einzeln mit einem Abscheider aus. Im Vergleich zu einer Zentralanlage, an die viele Maschinen angeschlossen sind, senkt dieses Vorgehen das Ausfallrisiko und erhöht die Flexibilität. Außerdem kommt es dem Keller-Großkunden auf Bedienerfreundlichkeit an: Der ENA-S ist so konstruiert, dass alle wichtigen Teile vom Boden aus – ohne Unterstützung durch Leiter oder Hebebühne – zugänglich sind.

"Hergestellt in den USA"

Die Internationale Maschinenbaumesse IMTS findet alle zwei Jahre statt. Mit etwa 2.000 Ausstellern und rund 115.000 Besuchern vor allem aus Nord-, Mittel- und Südamerika sowie aus China und Indien ist sie ein Groß-Event, das sich mit der deutschen Hannover Messe vergleichen lässt. "Der ENA-S kam dort beim Publikum sehr gut an. Wir hatten viele Standbesucher, die ein sehr konkretes Interesse geäußert haben", berichtet Nick Herfurth, Verantwortlicher für den Vertrieb bei Keller USA, Inc. "Die Tatsache, dass wir den ENA-S für den NAFTA-Markt komplett in den USA fertigen und auch Zukaufteile hier erwerben, überzeugte besonders." "Made in USA" ist für Käufer von Keller-Lufttechnik-Abscheidern nicht nur relevant, weil sie die Wertschöpfung im eigenen Land fördern möchten.

Vor allem spielt eine Rolle, dass sie für Montage, Ersatzteilversorgung und Wartung einen zuverlässigen Service in räumlicher Nähe wünschen. Zudem reduzieren sich für die Kunden dort auch die Lieferzeiten – ein weiterer Pluspunkt.

Netzwerk aus verlässlichen Zulieferern

Keller USA hat sich dafür vor Ort ein Netzwerk aus Lieferanten und Dienstleistern aufgebaut. "Um weltweit die gleichen hohen Qualitätsstandards bieten zu können, die Kunden mit dem Namen Keller Lufttechnik verbinden, schauen wir bei unseren Zulieferern und Montageunternehmen sehr genau hin", erklärt Rolf Bernauer. "Wenn wir auf dem deutschen Markt mit einem Hersteller gute Erfahrungen gemacht haben, beauftragen wir zum Beispiel gerne eine Tochterfirma in Nordamerika."

Keller USA baut seine Geschäfte seit Jahren kontinuierlich aus und wächst entsprechend. Mit dem ENA-S hat die US-Tochter nun die nächste Stufe auf der Erfolgsleiter erklommen.

Über die Keller Lufttechnik GmbH + Co. KG

Saubere Luft in der Produktion: Dafür sorgen Abscheideanlagen von Keller Lufttechnik, die Fremdstoffe aus der Luft filtern, bereits seit rund einem Jahrhundert. Sie leisten damit einen zentralen Beitrag zu Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutz in der Industrie. Das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen beschäftigt rund 380 Mitarbeiter – am Stammsitz in Kirchheim unter Teck sowie in der Schweiz, den USA und China. In 16 weiteren Ländern ist Keller Lufttechnik durch Repräsentanzen vertreten. Das Unternehmen entwickelt und produziert Abscheider für fast alle Industriebereiche und bietet einen umfassenden Service von der Anlagenplanung über die Montage bis zur Wartung und Instandhaltung. Bekannt sind die Fachleute aus Baden-Württemberg für ihre überzeugenden Lösungen, wenn es um neuartige oder besonders herausfordernde Abscheideaufgaben geht.

Links: Keller Lufttechnik: www.keller-lufttechnik.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Keller Lufttechnik GmbH + Co. KG
Neue Weilheimer Str. 30
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon: +49 (7021) 574-0
Telefax: +49 (7021) 52430
http://www.keller-lufttechnik.de

Ansprechpartner:
Michael Hack
Marketing
Telefon: +49 (7021) 574-165
Fax: +49 (7021) 52430
E-Mail: michael.hack@keller-lufttechnik.de
Rolf Bernauer
Telefon: +49 (7021) 574-261
E-Mail: rolf.bernauer@keller-lufttechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Kibaran Resources: Pionier für umweltfreundliches Batteriegraphit

Kibaran Resources (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) möchte ein Pionier für die umweltfreundliche Produktion von Batteriegraphit werden. Im Gegensatz zum herkömmlichen Verfahren zur Reinigung von Graphit verwendet der von der Kibaran-Tochtergesellschaft EcoGraf entwickelte Prozess keine Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Umfrage: lekker Energie unter den Top 5 der kundenstärksten Anbieter von Ökostrom

Mit rund 275.000 Kunden ist die lekker Energie GmbH der fünftstärkste Anbieter von Ökostrom in Deutschland nach Kundenzahl. Das ist das Ergebnis der 14. Ökostromerhebung der Fachzeitung Energie & Management (E&M), die nach Angaben der Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Neues Energie- und Stromsteuergesetz seit Juli 2019

In Bezug auf die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen sind die energie- und stromsteuerlichen Regelungen von besonderer Bedeutung. Die Komplexität der Energie- und Stromsteuerregelungen nimmt stetig zu. Hinzu kommt, dass Gesetze häufig novelliert und verändert werden. Am Read more…