Wenn am 29. und 30. März 2017 die Leitmesse für industrielle Instandhaltung Maintenance in Dortmund stattfindet, steht alles unter dem Motto Digitalisierung Industrie 4.0. Dementsprechend treffen Besucher nicht nur auf zahlreiche Aussteller, die neueste Produkte und Lösungen zu dem Thema anbieten. Ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Experten und tiefgehenden Vorträgen bietet aktuelle Informationen. Ein besonderer Fokus liegt auf der konkreten Umsetzung der Digitalisierung. Vor allem KMUs finden hier wertvolle Hilfe. Dazu trägt auch der neue Messepartner bei.

„Es hat keinen Sinn, sich vor Industrie 4.0 wegzuducken, denn das Thema wird auch in der Instandhaltung alles umkrempeln“, betont Daniel Eisele, Group Event Director und Messeleiter bei Easyfairs Deutschland GmbH. Dementsprechend hat der Veranstalter die Maintenance in Dortmund vom 29. – 30. März vorrangig unter dieses Trendthema gestellt. Und so erwartet die Besucher neben den neuesten Produkten und Lösungen zahlreicher Aussteller ein brandaktuelles Rahmenprogramm zum Thema „Industrie heute und morgen“. Vor allem KMUs haben auf der Messe erstmals die Möglichkeit sich kostenlos zum Thema „Wie wird mein Unternehmen digital?“ beraten zu lassen. Dafür hat Easyfairs das Kompetenzzentrum »Digital in NRW« als Messepartner gewonnen.

Konkrete Antworten zur Umsetzung von Industrie 4.0


»Digital in NRW-das Kompetenzzentrum für den Mittelstand« ist eine Anlaufstelle für KMU in NRW. Sie unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 – von der frühen Information und Sensibilisierung bis zur Umsetzung – mit insgesamt 27 kostenfreien Services. Dazu gehören neben Umsetzungs- und Transferprojekten auch Exkursionen zu Demozentren, Fachveranstaltungen sowie Unternehmenssprechstunden, ebenso wie Labor-Touren, Potenzialanalysen, Inhouse-Schulungen und Praxisworkshops.

Bei so viel kompetenter und praxisnaher Unterstützung finden sich für jedes Unternehmen die passenden Antworten auf drängende Fragen zur Digitalisierung der eigenen Geschäftsprozesse rund um die Instandhaltung. „Konzentrierter und vielfältiger finden Sie das zurzeit nirgends“, ist sich Eisele sicher. Und so hat der Veranstalter auch das Science-Center, das den Branchentreff begleitet, weiter aufge¬wertet. Unter der großen Fragestellung, „Wie Industrie 4.0 die Instandhaltung verändert“, referieren Experten aus der Wirtschaft in zahlreichen Vorträgen zu den Themenschwerpunkten „Technologie und Zukunft“, „Implementierung der Digitalisierung bei KMU“, „Gefahrenschutz“ und „Fortbildung“. Diese Vorträge finden in Kooperation mit dem Fraunhofer IML statt.

Das 2. Jahrestreffen der VDI Young Professionals befasst sich darüber hinaus im Themenblock „Wir gestalten die Zukunft“ auch mit der Nachwuchsförderung und dem Berufseinstieg. Zudem können sich Besucher auf einem Gemeinschaftsstand des Forum Vision Instandhaltung e. V. (FVI) über Instandhaltungslösungen der FVI-Mitgliedsunternehmen informieren und sich mit Experten austauschen. Mit dem FVI Karriere-Center wird das Thema Aus- und Weiterbildung aufgegriffen. Abiturienten, Schulabgänger und Studierende sowie Auszubildende, Fortbildungs-Interessierte und Jobsuchende können sich im Bereich der Instandhaltung über Stellenausschreibungen aus der Industrie, Master- und Bachelor-Arbeiten an Unternehmen und über Hochschulen informieren, die ihre Studiengänge und Ausbildungspläne präsentieren..

Besucher können ferner auf geführten Messerundgängen geballtes Fachwissen zu IT-Anbietern und deren neuesten Produkten und Dienstleistungen kennenlernen. Diese Guided Tours sind ebenfalls thematisch zusammengefasst unter „Condition Monitoring als Enabler einer predictive Maintenance“, „Innovative Unterstützung durch Augmented Reality“, „Mensch und Maschine im Zeitalter der Digitalisierung“ sowie „Social Maintenance“.

Interessante Aussteller präsentieren sich den Besuchern

Neben so viel geballtem Wissenstransfer dürfen natürlich auch die zahlreichen Aussteller nicht vergessen werden, die die Messehallen vollständig belegen werden. Große und kleine sowie regionale, nationale und international ausgerichtete Branchengrößen zeigen auf der Maintenance Produkte und Lösungen zu den aktuellen Herausforderungen der Instandhaltung. Dazu gehören unter anderem Schwergewichte wie Atlas Copco, Aerzener Maschinenfabrik oder SEW Eurodrive. Der Veranstalter rechnet an den beiden Messetagen mit über 3500 interessierten Besuchern. Die Maintenance 2017 in Dortmund findet erstmals gemeinsam mit der Pumps & Valves statt.

Digital in NRW – Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand
Hochkarätiger Messepartner für die Umsetzung von Industrie 4.0
Mit der Umsetzung von Industrie 4.0 kann es einen entscheidenden Schritt vorangehen: »Digital in NRW- das Kompetenzzentrum für den Mittelstand« – getragen vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (Konsortialführung), der EffizienzCluster Management GmbH sowie wissenschaftlichen Einrichtungen aus dem Raum Ostwestfalen-Lippe und Aachen – unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der digitalen Transformation. Es ist eins von bundesweit fünf Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, die Teil der neuen Förderinitiative »Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse« des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind.
 
Das Kompetenzzentrum ist eine Anlaufstelle für KMU in NRW. Es unterstützt die Unternehmen auf allen Ebenen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 – von der frühen Information und Sensibilisierung bis zur Umsetzung. Digital in NRW bietet insgesamt 27 kostenfreie Services. Darunter fallen neben Umsetzungs- und Transferprojekten Exkursionen zu Demo-Zentren, Fachveranstaltungen, Unternehmenssprechstunden, Lab-Touren, Potenzialanalysen, Inhouse-Schulungen und Praxisworkshops. 

Zahlen, Daten Fakten
«maintenance Dortmund» 2017 gemeinsam «PUMPS & VALVES Dortmund» 2017
Termin: Mittwoch und Donnerstag, 29. und 30. März 2017
Ort: Messe Westfalenhallen Dortmund, Halle 4, 5,
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund
Öffnungszeiten: Mittwoch, 9:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag, 9:00 – 16:00 Uhr
Ticketpreis: 2-Tages-Ticket für € 30,- (gilt auch für PUMPS & Valves)
Veranstalter: Easyfairs Deutschland GmbH, Balanstr. 73, Haus 8, 81541 München
Messewebseiten: www.maintenance-dortmund.com,

Über die Easyfairs Deutschland GmbH

Europas führender Veranstalter für Instandhaltungs-Fachmessen

Unter der Marke Easyfairs veranstaltet die Gruppe Artexis im Moment über 200 Messen und Ausstellungen in 19 Ländern (Algerien, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate und Vereinigte Staaten von Amerika).

In der D-A-CH-Region organisiert Easyfairs u.a. die Automation & Electronics (Zürich), die Empack (Zürich), die Label&Print (Berlin und Zürich), die Logistics & Distribution (Zürich), die Maintenance (Dortmund, Stuttgart und Zürich), die Packaging Innovations (Berlin und Zürich), die Pumps & Valves (Dortmund und Zürich), die Recycling-Technik (Dortmund) und die Schüttgut (Dortmund, Basel und Moskau, Russland).

Als Artexis betreibt die Gruppe in den BeNeLux-Staaten und den nordischen Ländern 11 Messestandorte (Antwerpen, Ghent, Mechelen-Brussels North, Mons, Namur (zwei Messegelände), Hardenberg, Gorinchem, Venray, Malmö und Stockholm). Die Gruppe beschäftigt über 700 Mitarbeiter und erwartet einen Umsatz von über 167 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2016/2017.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Easyfairs Deutschland GmbH
Balanstr. 73, Haus 8
81541 München
Telefon: +49 (0)89 127 165 0
Telefax: +49 (0)89 127 165 111
http://www.easyfairs.com

Ansprechpartner:
Christina Paas
Marketing Projekt Manager
Telefon: +49 (89) 127165-112
Fax: +49 (89) 127165-111
E-Mail: Christina.paas@easyfairs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Fuxin Special Steel bestellt Coiltransportsystem bei AMOVA

Fuxin Special Steel Co., Ltd., ein zur Formosa Plastics Corporation gehörender Edelstahlproduzent aus Zhangzhou in der südost-chinesischen Provinz Fujian, erweitert ihre Produktionsstätten um ein neues Warmwalzwerk sowie Kaltwalzwerke mit Kontiglühe und umfangreichen Adjustageanlagen. Die Logistik Read more…

Produktionstechnik

Zerspanungswerkzeuge für Studierende

Die Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen schon heute begeistern – das ist das Ziel der CERATIZIT Deutschland GmbH in Kempten. Als neuer Kooperationspartner und Unterstützer des Digital Laboratory der Hochschule Kempten sollte dieses Vorhaben gelingen. Read more…

Produktionstechnik

Für mehr Sicherheit im Labor: Die beschichteten DURAN® Protect Laborglasflaschen

Laborglasflaschen aus dem nahezu inerten DURAN® Borosilikatglas 3.3 eignen sich hervorragend zur Lagerung empfindlicher Substanzen und Wirkstoffe. Das Besondere an den beschichteten DURAN® Protect Flaschen ist, dass sie einen wirkungsvollen Schutz im Falle einer Beschädigung Read more…