Die Deutsche Transport-Compagnie Erich Bogdan GmbH & Co. KG (DTC) betreibt für ihren Bestandskunden Akemi chemisch technische Spezialfabrik GmbH ein Kommissionierlager für die Produkte der Marke afin. Mit den Lagertätigkeiten und weiteren Prozessen entlang der Wertschöpfungskette hat der Hersteller von Bau- und Autochemie einen umfangreichen Auftrag an die DTC vergeben. Ein transparentes Warehousemanagement und kurze Reaktionszeiten, die der Logistiker garantiert, überzeugten Akemi. Dank der Auslagerung der Logistik der afin-Produkte wickelt das Unternehmen den Direktvertrieb von Kleinsendungen jetzt erfolgreich ab.

„Das Konzept des Kommissionierlagers der DTC hat uns für unsere Waren der Premiummarke afin überzeugt“, sagt Dr. Dirk C. Hamann, Geschäftsführer von Akemi chemisch technische Spezialfabrik GmbH. Im Nürnberger Multiuser-Lager der DTC stehen insgesamt 8000 Palettenstellplätze zur Verfügung, von denen 750 für Akemi reserviert sind. Dort lagert der Logistiker unterschiedlichste Artikel wie Reiniger und Dichtstoffe sowie zahlreiche Wartungsprodukte für den Automobilbereich. Mit diesen Produkten bestückt Akemi deutschlandweit Karosseriewerkstätten und Lackierbetriebe, die in der Regel kleinteilige Bestellungen aufgeben und die Ware innerhalb kurzer Zeit benötigen. Diesen Herausforderungen des Direktvertriebs begegnet die DTC mit einem transparenten Warehousemanagement.

Geringe Bestellmengen und Termindruck stellen für den erfahrenen Logistikdienstleister keine Schwierigkeit dar. Innerhalb von maximal 72 Stunden führt die DTC Kommissionierung, Konfektionierung und Zustellung durch, wobei letztere aufgrund der kleinen Sendungen als Stückgut erfolgt. Bei Expressbestellungen dauert die Lieferung der Ware 24 Stunden. Zu den Value Added Services, die der Logistiker im Rahmen dieses Auftrags übernimmt, gehören auch Retourenmanagement und Qualitätskontrollen. „Mit der DTC an unserer Seite können wir uns ganz auf unser Kerngeschäft konzentrieren, nämlich die Produktion und den Verkauf unserer Ware“, sagt Hamann.


Neben dem Konzept des Kommissionierlagers habe die DTC mit der Erfahrung im Handling von Gefahrstoffen überzeugt, die sie in den 70 Jahren seit der Unternehmensgründung gesammelt hat. Da es sich bei den afin-Produkten um Gefahrgut handelt, müssen bei Lagerung und Transport bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Der Logistiker aus Nürnberg wird den erforderlichen Standards gerecht, beispielsweise durch Auffangbecken im Lager. „Dass das gut ausgestattete Lager der DTC von unserem Unternehmensstandort fußläufig zu erreichen ist, ist für uns ein weiterer Vorteil“, sagt der Akemi-Geschäftsführer.

Weitere Informationen über die DTC unter: www.dtc.de

Über Deutsche Transport-Compagnie Erich Bogdan GmbH & Co.

Die Deutsche Transport-Compagnie Erich Bogdan GmbH & Co. KG (DTC) ist ein international tätiger Transport- und Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Nürnberg. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Konzeption und Umsetzung von individuellen Logistiklösungen für die produzierende Industrie. Neben Stückgut und Ladungsverkehren gehören vor allem eine Vielzahl von Mehrwertdienstleistungen wie Lagerlogistik, Versand- und Verpackungsarbeiten, Zollabwicklung, Expressservice, Luft- und Seefracht sowie Gefahrguthandling zum Leistungsspektrum der DTC. Mit Blick auf das Transportnetz bietet das Unternehmen seinen Kunden eine nationale und europaweite Flächendeckung. Garant hierfür sind die täglichen Linien- und Hub-Verkehre, die teilweise mit eigenem Fuhrpark abgewickelt werden. Darüber hinaus steht den Kunden das europäische Verkehrsnetz der DTC mit insgesamt 74 festen Relationen in 35 Ländern zur Verfügung. Seit dem Jahr 2011 ist DTC Partner im europäischen Stückgutnetzwerk System Alliance Europe. Neben seinem Hauptsitz in Nürnberg unterhält der Transport- und Logistikdienstleister eine Niederlassung in Lüdenscheid (Nordrhein-Westfalen) sowie in Loßburg (Baden-Württemberg). Die Umschlagsfläche in Nürnberg beträgt 11.500 qm, dazu kommen 16.000 qm Logistikflächen mit einem Hochregallager mit 8.000 Stellplätzen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 220 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 49 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Transport-Compagnie Erich Bogdan GmbH & Co.
Donaustr. 126
90451 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 99620
Telefax: +49 (911) 6498713
https://www.dtc.de

Ansprechpartner:
Manuel Nakunst
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (251) 625561-14
Fax: +49 (251) 625561-19
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Hannah Marei Schulze
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (251) 625561-23
E-Mail: schulze@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Logistik

26.+27.09. Telematik-Talk: Ankunftsvorhersage – Neuer Standard im Transport + Überforderte Verlader – Zu viele Telematik-Lösungen?

Zwei Telematik-Tage (1. und 2. Messetag, 26. und 27. September) Am 26. und 27. September finden auf der NUFAM wieder die Telematik-Tage statt. Dieses Veranstaltungsprogramm wurde im Jahr 2015 ursprünglich als ein Programmtag zusammen mit der Mediengruppe Telematik-Markt.de eingeführt. Zwei Jahre Read more…

Logistik

Welche Umreifungsmaschine ist für mein Unternehmen sinnvoll?

Umreifungsmaschinen sind wirtschaftlich nützlich und erleichtern die Arbeit im Lager und Logistikbereich. Der hauptsätzliche Nutzen von Umreifungen ist die Transportsicherung. Große, schwere oder instabile Produkte können durch Umreifungsband stabilisiert und kommissioniert werden. Das spart Porto Read more…

Logistik

Berufliche Vorteile durch Weiterbildungen im Bereich Einkauf & Logistik – berufsbegleitend und praxisnah

Mit einem Master im Einkauf, der berufsbegleitend absolviert wird, generieren Studierende für ihr Unternehmen entscheidende Wettbewerbsvorteile – branchenübergreifend und mit einem neuen Rollenverständnis der Supply Chain Prozesse in der Logistik. Durch praxisnahe Weiterbildung höhere Qualifikation Read more…