mk legt noch einmal nach. Der QuickDesigner, die komfortable Möglichkeit, in wenigen Schritten ein individuelles Förderband, inkl. CAD-Daten und Angebot zu erstellen, wird um zwei weitere Optionen erweitert. Dadurch kann nun noch gezielter auf die Anforderungen der Kunden eingegangen und eine noch größere Variantenvielfalt abgebildet werden.

Unter anderem wurden die verfügbaren fixen Seitenführungen durch die verstellbare Seitenführung SF01 erweitert. Diese Seitenführung eignet sich hervorragend für die Positionierung der Produkte auf dem Förderband. Die Nutzbreite kann einfach und schnell verändert werden, auch die Höhe ist variabel einstellbar. Die große Auswahl an verschiedenen Seitenführungsleisten verspricht eine optimale Anpassung an die Kontur des zu fördernden Produkts.

Zudem wurde das Ständer-Portfolio durch das mittelschwere Ständersystem 53.2 auf Basis des mk-Profils mk 2000 und mk 2014 ergänzt. Hierbei handelt es sich um die robustere Variante des höhenverstellbaren, leichten Ständers 53.1 auf der Profilbasis mk 2001. Dieses System in H-Ausführung ist in nahezu allen Fördersystemen einsetzbar und in Standardhöhen von 325 mm bis 1200 mm und Verstellbereichen bis zu 200 mm erhältlich.


"Auf vielfachen Wunsch der zufriedenen QuickDesigner-Kunden haben wir unseren Konfigurator um diese Optionen erweitert“, erzählt Sebastian Janowczyk, QD-Entwickler bei mk. „Um auch zukünftig auf die individuellen Anforderungen zielgerichtet eingehen zu können, wird das QuickDesigner-Angebot stetig weiterentwickelt.“

Konfigurieren Sie sich jetzt einfach und schnell Ihren individuellen Gurtförderer!

www.quickdesigner.com

Über die Maschinenbau Kitz GmbH

Die Maschinenbau Kitz GmbH, Stammhaus der mk Technology Group, mit Hauptsitz in Troisdorf bei Bonn hat sich seit Ihrer Gründung 1966 als einer der führenden Anbieter von mechanischen Modulen, Komponenten und Komplettlösungen für die Fabrikautomation etabliert. Mit 320 Mitarbeitern und Vertriebs- und Servicepartnern weltweit, bietet mk ein umfangreiches Spektrum an Profil-, Förder- und Lineartechnik sowie Betriebseinrichtungen. Das Baukastenprinzip, auf Basis von mehr als 250 Aluminiumprofilen, sorgt für ein Höchstmaß an Kompatibilität aller Produkte untereinander. Darüber hinaus steht mk seinen Kunden von der Projektierung und Konstruktion bis zur Realisierung, Inbetriebnahme und Wartung kompletter Transfersysteme zur Seite. Zu den wichtigsten Zielbranchen von mk gehören der Maschinenbau, die Automobil-, Elektro-, Verpackungs-, Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Maschinenbau Kitz GmbH
Ampèrestraße 18
53844 Troisdorf
Telefon: +49 (228) 45980
Telefax: +49 (228) 453145
https://www.mk-group.com

Ansprechpartner:
Werner Weber
Online Marketing & PR
Telefon: +49 (228) 4598-440
Fax: +49 (228) 4598-454
E-Mail: Werner.Weber@maschinenbau-kitz.de
Christian Becker
Produktmanagement
Telefon: +49 (228) 4598-303
E-Mail: christian.becker@maschinenbau-kitz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Mit additiver Fertigung zu mehr Produktivität

Wird bei PKD-Werkzeugen das Gewicht reduziert, kann in der Regel mit deutlich höheren Schnittdaten gearbeitet werden. Neben der konstruktiven Freiheit ist die Möglichkeit der Gewichtsoptimierung einer der entscheidenden Vorteile, die der 3D-Druck bietet. Durch speziell Read more…

Maschinenbau

Antriebe in Extruderausführung von NORD für die Kunststoffbranche

Hersteller in der kunststoffverarbeitenden Industrie schätzen die lange Lebensdauer, den geringen Wartungsbedarf sowie die hohe Energieeffizienz der Antriebslösungen von NORD DRIVESYSTEMS. Speziell für den Einsatz in Extrudern bietet das Unternehmen Antriebe in Extruderausführung, die für Read more…

Maschinenbau

Closing erfolgt: Scheugenpflug gehört nun zu Atlas Copco

Die Scheugenpflug AG ist nun Teil des schwedischen Industriekonzerns Atlas Copco. Das Closing des Kaufvertrags erfolgte am 2. Januar 2020, nachdem zuvor auch die Wettbewerbsbehörden der geplanten Übernahme zugestimmt hatten. Die bestehende Geschäftsführung des Dosiertechnikspezialisten Read more…