• Eigenständiges Kommunikationssystem für die automatische Funktionsprüfung von Brandschutzklappen
  • Gateways für BACnet, Modbus, LON und KNX
  • Komfortable Parametrierung über zentrale Bedieneinheit
  • OPC-Server für schnelle und einfache Visualisierung

Das BS2 Kommunikationssystem „Wildeboer-Net“ für Brandschutzklappen der Wildeboer Bauteile GmbH kann ab sofort über Gateways an eine übergeordnete Gebäudeleittechnik angebunden werden. Dies ermöglicht die Überwachung und Steuerung der angeschlossenen Brandschutzklappen und weiteren Systemteilnehmer von einem zentralen Leitstand aus. Mit BACnet, Modbus, LON und KNX werden hier die meistgenutzten Busprotokolle unterstützt. Dabei lassen sich die per Gateway zu übertragenden Datenpunkte komfortabel über die zentrale Bedieneinheit des Systems festlegen, ohne dass hierfür eine separate Software oder ein Webbrowser erforderlich ist. Auf diese Weise können Anlagenbauer das eigenständig arbeitende Kommunikationssystem inklusive der Datenschnittstelle vollständig vorkonfigurieren und vorab in Betrieb nehmen, was die Anbindung an die Gebäudeautomation erheblich beschleunigt. Als Alternative zu den Gateways ist zudem ein OPC-Server für die schnelle und einfache Integration der Systemdaten in ein zentrales Visualisierungssystem erhältlich.

Welche Systemfunktionen im Einzelnen visualisiert bzw. gesteuert werden sollen, lässt sich über die zentrale Bedieneinheit oder die BS2-Software auf einem bauseitigen PC flexibel festlegen. Es stehen insgesamt drei Gateways (LON, KNX sowie BACnet/Modbus) in jeweils zwei Varianten mit 200 bzw. 1.000 Datenpunkten zur Verfügung. Die Gateways kommunizieren über Ethernet mit den Subnetzcontrollern des Steuerungssystems. So können etwa Statusmeldungen von Brandschutzklappen weitergeleitet oder die Absperrvorrichtungen über die Gebäudeleittechnik motorisch auf- und zugefahren werden. Die für den Datenaustausch mit BACnet erforderliche EDE-Datei erstellt das Kommunikationssystem im Anschluss an die Konfiguration automatisch, was für reibungslose Abläufe bei der Anbindung der Anlage sorgt.


Die Kommunikation mit einer Gebäudeautomation kann ebenfalls über einen OPC-Server erfolgen. Nach der Installation auf einem Rechner ermöglicht die Software den Zugriff auf die Daten des Kommunikationssystems über ein standardisiertes Protokoll. So können über die leistungsstarken Server – im Gegensatz zu den Gateways – die Ergebnisse der automatischen Funktionsprüfung für Brandschutzklappen ausgelesen werden.

Das Wildeboer-Net ist ein „Plug-and-play“-fähiges System zur automatischen Funktionsprüfung von Brandschutzklappen. Zusätzlich verfügt es über eine umfassende Szenariensteuerung, mit der sich komfortabel Auslösegruppen für das gemeinsame Schließen der Absperrvorrichtungen einrichten lassen. Ebenso können hier weitere Teilnehmer wie Rauchmelder, Ventilatoren oder Warnsignale schnell und einfach eingebunden werden. Auf der Management-Ebene des Systems verwalten bis zu 32 Subnetzcontroller jeweils maximal vier nachgeordnete Netze mit bis zu 32 Feld-Modulen. So ermöglicht jeder Subnetzcontroller die Ansteuerung und Überprüfung von bis zu 256 Brandschutzklappen. Ein Prüfvorgang für alle angeschlossenen Klappen gleichzeitig dauert hier nur wenige Minuten, sodass der Lüftungsbetrieb nur kurz unterbrochen werden muss. In Kombination mit den bewährten wartungsfreien Brandschutzklappen des Unternehmens aus Weener erhalten Planer, Ausführende und Betreiber damit ein modernes Brandschutzsystem.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wildeboer Bauteile GmbH
Marker Weg 11
26826 Weener
Telefon: +49 (4951) 950-0
Telefax: +49 (4951) 950-27120
http://www.wildeboer.de

Ansprechpartner:
Michael Bakker
Telefon: +49 (4951) 950-155
Fax: +49 (4951) 950-27120
E-Mail: m.bakker@wildeboer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Baupreisanstiege: Diese Gebäudeteile sind zukünftig besonders betroffen

Stetig steigende Baupreise sind einer derjenigen ärgerlichen Trends, mit denen sich die gesamte Branche schon seit Jahren auseinandersetzen muss. Seit dem Jahr 2018 hat die Baupreisexplosion schon teilweise bedenkliche Züge angenommen – mit einem zuletzt Read more…

Bautechnik

Serviceangebot der Hersteller passt teilweise nicht zu den Erwartungen der Kunden

Ein guter Kundenservice ist eines der wichtigsten Instrumente zur Kundenbindung. Dass dazu eine hervorragende Beratung gehört, steht sowohl für die Hersteller als auch für ihre Kunden aus der Bau- und Installationsbrache außer Frage. Darüber hinaus Read more…

Bautechnik

Interieur für einen preisgekrönten Bau von Zaha Hadid Architects

Mit rund 120 nationalen und internationalen Fachmessen und Kongressen zählt die NürnbergMesse zu den 15 größten Messegesellschaften der Welt. Jährlich verbuchen die vielseitigen Veranstaltungen bis zu 35.000 Aussteller und 1,5 Millionen Besucher. Im Wettbewerb mit den größten Messegesellschaften weltweit, Read more…