• Mitsubishi Electric Weihnachtsspenden-Aktion großer Erfolg
  • Unternehmen leitet Spendensumme von 10.000 EURO weiter
  • Drei gemeinnützige Vereine bekommen Unterstützung

Die Weihnachtsspenden-Aktion „Lichtspender“ von Mitsubishi Electric war ein großer Erfolg. Insgesamt ist eine Spendensumme in Höhe von 10.000 EURO zur Unterstützung von drei gemeinnützigen Organisationen zusammengekommen. Die außergewöhnliche Aktion richtete sich an Kunden, Partner sowie Freunde des Ratinger Klima-, Kälte-, Heiz- und Lüftungstechnikspezialisten, um den gemeinnützigen Verein UNSICHTBAR e. V., das Deutsche Kinderhilfswerk e. V. und die Corona Künstlerhilfe mit der Teilnahme an der Aktion sowie einer freiwilligen, eigenen Spende zu helfen.

Bei der Weihnachtsspenden-Aktion informierte Mitsubishi Electric über die Aktion „Lichtspender“. Auf der Aktionswebsite www.mitsubishi-les.com/xmas wurden die drei gemeinnützigen Organisationen vorgestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten darüber entscheiden, wer in diesem Jahr die Weihnachtsspende des Unternehmens erhalten soll. Für jedes angezündete Licht spendete das Unternehmen 50 Euro für den ausgewählten Empfänger. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, einen eigenen zusätzlichen Betrag an die gemeinnützigen Organisationen zu leisten und so die Spendensumme noch zu vergrößern.


„Die Corona-Krise trifft die Schwächsten der Gesellschaft sowie Kunst- und Kulturschaffende mit besonderer Härte. Vielfach sind die betroffenen Personengruppen über die staatlichen Angebote hinaus auf besondere Hilfe und Unterstützung von Unternehmen und Privatpersonen angewiesen. Wir möchten mit unserer Aktion einen Beitrag leisten, die schlimmste Not zu lindern und den Menschen damit einen Lichtblick und eine Perspektive für ihre Zukunft zu geben,“ so Dror Peled, General Manager Marketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems.

Bei der Aktion haben sich die Lichtspender mit einer Spendensumme von insgesamt 5.250 EURO für den Verein UNSICHTBAR e. V. entschieden. Die ehrenamtlich tätigen Helfer des Vereins begleiten unter der Maxime „Schau nicht weg“ Menschen auf ihrem Weg aus der Obdachlosigkeit. Die Spendengelder aus der Lichtspender-Aktion werden ausschließlich für gemeinnützige Zwecke des Vereins verwendet und kommen ausschließlich den Betroffenen direkt zugute.

Für das Deutsche Kinderhilfswerk ist eine Spendensumme von 2.950 EURO zusammengekommen. Das Deutsche Kinderhilfswerk setzt sich seit über 45 Jahren auf unterschiedlichste Weise für Kinder in Not ein. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit ist die Bekämpfung der Kinderarmut in Deutschland, die oftmals dazu führt, dass Kinder und Jugendliche in unserer Gesellschaft geringere Bildungschancen erhalten.

Des Weiteren freut sich die Corona Künstlerhilfe über die finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.800 EURO. Kunst- und Kulturschaffende haben durch die Einschränkungen der Corona-Krise teilweise kaum Einnahmen. Die gemeinnützige Initiative dient dem Zweck, Künstlerinnen und Künstler, die insbesondere durch die aktuelle Pandemie unverschuldet in Not geraten sind, finanziell zu unterstützen. Mit der Spendensumme ist auch hier ein kleiner Anfang für Künstler geschaffen, die es in diesen Zeiten nicht leicht haben.

„Jede dieser Organisationen hat es mit ihren Zielen und ihrem Engagement verdient, unsere gemeinsame Weihnachtsspende zu erhalten. Letztendlich haben unsere Kunden, Partner und Freunde darüber entschieden, wie hoch die Spendensumme ausfällt und an wen sie verteilt wird. Wir möchten uns bei allen, die mitgemacht haben auch im Namen der drei Vereine ganz herzlich für die Bereitschaft und Unterstützung bedanken und freuen uns, dass wir gleichzeitig eine Anregung für die eigene Weihnachtsspende an eine der drei Organisationen geben konnten“ so Peled.

Über Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland

Mit fast 100 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung zuverlässiger und qualitativ hochwertiger Produkte ist Mitsubishi Electric ein weltweit anerkannter Marktführer in der Herstellung, dem Marketing und dem Vertrieb von elektrischen und elektronischen Geräten für die Informationsverarbeitung und Kommunikation, Weltraumentwicklung und Satellitenkommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrietechnologie, Energie, Mobilitäts- und Gebäudetechnologie sowie Heiz-, Kälte- und Klimatechnologie. In Anlehnung an die Unternehmensphilosophie „Changes for the Better“ und der Umwelterklärung „Eco Changes“ ist Mitsubishi Electric bestrebt, ein weltweit führendes, grünes Unternehmen zu sein, das die Gesellschaft mit Technologie bereichert. Mit rund 146.500 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahres am 31.03.2020 einen konsolidierten Umsatz von 40,9 Milliarden US Dollar*. In über 30 Ländern sind Vertriebsbüros, Forschungsunternehmen und Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten zu finden. Seit 1978 ist Mitsubishi Electric in Deutschland als Niederlassung der Mitsubishi Electric Europe vertreten. Mitsubishi Electric Europe ist eine hundertprozentige Tochter der Mitsubishi Electric Corporation in Tokio.

* Umrechnungskurs 109 Yen = 1 US Dollar, Stand 31.03.2020 (Quelle: Tokioter Devisenbörse)

Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.MitsubishiElectric.de
http://global.mitsubishielectric.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland
Mitsubishi-Electric-Platz 1
40882 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 486-0
Telefax: +49 (2102) 486-1120
http://www.mitsubishielectric.de

Ansprechpartner:
Martin Schellhorn
Die Agentur – Kommunikations-Management Schellhorn
Telefon: +49 (2364) 1081-99
Fax: +49 (2364) 28-77
E-Mail: martin.schellhorn@die-agentur.sh
Susann Arndt
Die Agentur – Kommunikations-Management Schellhorn GmbH
Telefon: +49 (2364) 1081-99
Fax: +49 (2364) 28-77
E-Mail: susann.arndt@die-agentur.sh
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel