Auch in Zeiten von Corona ist der grundlegende Bauboom in Deutschland ungebrochen. Die Baubranche ist eine der wenigen, die unter den allgemeinen Folgen kaum oder nur wenig zu leiden hat. Dabei behauptet sich vor allen Dingen der zunehmend beliebte Fertigbau. Aktuell liegt sein Anteil bei rund 22 % mit einer im Vergleich zum Massivbau erkennbar positiven Tendenz. Der Fertigbau ist damit die Branche mit den besten Zukunftsaussichten und punktet vor allen Dingen in Fragen der Nachhaltigkeit.

Umfragen belegen es immer wieder: kaum ein Lebenswunsch der Deutschen ist so ausgeprägt, wie der nach dem Eigenheim. Laut einer Forsa Umfrage aus 2018 träumen mehr als zwei Drittel der Deutschen von der eigenen Immobilie. Aktuelle Untersuchungen ergeben, dass Ereignisse wie die Corona-Krise diesen Wunsch noch verstärken. Die eigenen vier Wände vermitteln Sicherheit, bieten eine Rückzugsmöglichkeit und gelten grundsätzlich als krisensichere Wertanlage.

Wichtig für diese Entscheidung ist, den richtigen und zuverlässigen Baupartner für die eigenen Wohnbedürfnisse zu finden. Dabei spielen Aspekte wie die Architektur, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Baustoffe, die Bauausführung und natürlich der gesamte Wohnkomfort eine besondere Rolle. Im Massivbau können die Kosten für Planung und Bau des Traumhauses finanzielle Grenzen schnell überschreiten. Im Gegensatz dazu bietet der Fertigbau, mit bedarfsgerechten, flexiblen Grundrissideen, umfangreichen Ausbaustufen und umfassenden Leistungen aus einer Hand, auch finanziell beste Planungssicherheit und höchsten Schutz vor versteckten Kosten. Die Kombination aus günstigen aber gleichzeitig hochwertigen und nachhaltigen Baustoffen, wie Holz, und einem hohen Vorfertigungsgrad unter Einsatz moderner Technologien ermöglicht kurze Bauzeiten und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Laut Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V. sind rund 20 Prozent aller Neubauten in Deutschland Fertighäuser. In einzelnen Bundesländern liegt der Anteil sogar deutlich höher.


Beratung als grundlegendes Fundament im Fertighausbau

Laut Zahlen des Branchenverbands konkurrieren in Deutschland rund 50 Fertighaushersteller um die Gunst des Kunden. Ausschlaggebend für die Zufriedenheit mit der gesamten Zusammenarbeit ist für die meisten angehenden Bauherren vor allen Dingen die Qualität der Beratungsleistung, die schon weit vor Baubeginn zum Tragen kommt. Eine qualifizierte und einfühlsame Betreuung hilft dabei, alle erforderlichen Entscheidungen so zu treffen, dass auch langfristige Folgen den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entsprechen. Schon im Vorfeld die Beratungsqualität zu beurteilen, ist naturgemäß nicht einfach. Unabhängige Prüfungen und Bewertungen können sich deshalb als wertvolle Entscheidungshilfe erweisen.

Ausgezeichnete Beratung – Deutschlands beste Kundenberater

In einer umfangreichen Studie untersuchte das F.A.Z.-Institut, eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, rund 67 Millionen online gesammelte Nennungen zu mehr als 20.000 Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich. Als Ergebnis der Studie erhielten ca. 1100 Unternehmen aus mehr als 200 Branchen das Prädikat „Deutschlands beste Kundenberater“. In der Branche der Fertighausanbieter erwies sich die vollumfängliche Beratungsleistung des hessischen Unternehmens FingerHaus GmbH aus Frankenberg/ Eder gegenüber dem Wettbewerb als die beste und erhielt das Zertifikat „Deutschlands beste Kundenberater“.

„Für uns ist die Prämierung nicht nur eine Bestätigung für bereits Geleistetes, sondern vor allen Dingen ein Ansporn für die Zukunft“, erklärt Jens P. Tripp, zuständig für die kontinuierliche Schulung der Fachberater der FingerHaus GmbH. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, investiert FingerHaus weiter in den Bau moderner Musterhäuser wie zum Beispiel in 2020 in Büdingen und Bad Vilbel sowie in 2021 unter anderem in der Region Schwarzwald und in Korbach und bietet attraktive Stellenangebote als selbstständiger Handelsvertreter. „Vertriebsprofis finden bei uns beste Voraussetzungen für gemeinsamen, langfristigen Erfolg mit besten Einkommenschancen“, betont Jens P. Tripp.

Mit der FingerHaus-Akademie verfügt das Unternehmen seit 2017 über eine eigene Lehreinrichtung, in der Fachberater/innen für Fertighäuser aus- und weitergebildet werden. Die intensive Schulung beinhaltet auch die Vorbereitung auf eine Zertifizierung zum/zur Fachberater/-in Fertigbau (IHK).

Als einer der größten Hersteller verfügt FingerHaus über zwei Jahrhunderte Erfahrung im Bau von Häusern in Holzfertigbauweise. Die Firmenhistorie reicht zurück bis zur Gründung des Zimmereibetriebs Finger im hessischen Bottendorf im Jahr 1820. Die Fertighausproduktion begann in 1948. Bis heute errichtete das Familienunternehmen mehr als 15.000 Häuser in Fertigbauweise. Jährlich mehr als 700 neue Finger-Häuser, die unter Einsatz modernster Produktionsanlagen entstehen, genügen höchsten Ansprüchen an Individualität und Nachhaltigkeit bei einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Aktuell bietet FingerHaus Karrierechancen für erfahrene Verkäufer sowohl im bundesweiten Verkauf als auch in einzelnen Städten und Regionen. Eine Bewerbung ist jederzeit über ein Online-Bewerbungsformular möglich.

Über die FingerHaus GmbH

Tradition, Innovation, Inspiration

FingerHaus zählt zu den größten Herstellern von Häusern in Holzfertigbauweise in Deutschland. Mehr als 700 Eigenheime werden jährlich gebaut. Mit 26 Musterhäusern und 30 Beratungsbüros ist FingerHaus deutschlandweit vertreten. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt über 800 Mitarbeiter und ist ein bedeutender Arbeitgeber in Nordhessen.

Die langjährige Erfahrung und stabile Marktpräsenz bieten den Bauherren ein hohes Maß an Sicherheit. Heute ist FingerHaus die Nummer 1 beim Einsatz von erneuerbaren Energien im Fertighausbau. Tests belegen: Nicht nur Institute auch Bauherren wählen FingerHaus dank herausragender Leistungen regelmäßig auf Platz 1 unter den Fertighausherstellern.

Jedes Finger-Haus ist ein Unikat: Denn jeder Bauherr erhält ein individuelles Architektur-Konzept. Gleichzeitig ist FingerHaus der zuverlässige Full-Service-Partner des Bauherren: Von der Unterstützung bei Grundstücksuche und Finanzierungskonzept, über Architekturberatung und Ausstattung, bis zu allen Phasen des Bauens.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FingerHaus GmbH
Auestraße 45
35066 Frankenberg/Eder
Telefon: +49 (6451) 504-0
Telefax: +49 (6451) 504-100
http://www.fingerhaus.de

Ansprechpartner:
FingerHaus-Presse
Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 06451 504524
E-Mail: presse@fingerhaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Design trifft Funktion

Das Schüco Textilfassadensystem FACID mit ausgereifter Systemtechnik bietet funktionale Gestaltungsfreiheit mit praktischen Vorteilen. Die Fassade lässt sich auf verschiedensten Untergründen adaptieren und formen. So entstehen einzigartige Designs, die durch die Nutzung von Systemprofilen auch im Read more…

Bautechnik

Implenia realisiert Alto Pont-Rouge als Totalunternehmer – Komplettierung der urbanen Grossüberbauung Pont-Rouge bei Genf

Implenia hat von Swiss Prime Site Immobilien den Totalunternehmerauftrag für die Errichtung der Überbauung «Alto Pont-Rouge» erhalten. Mit einer Nutzfläche von 35’000 m2, verteilt auf 15 Stockwerke und drei Tiefgaragenebenen, entsteht ein Bürogebäude inklusive kleineren Read more…

Bautechnik

Hydrema bringt jetzt die neueste Version seines meistverkauften Muldenkippers auf den Markt

Um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu bleiben, und um die neuesten Umweltanforderungen zu erfüllen, verfügt der neue Hydrema 912G jetzt über den neuesten Cummins 147PS Stufe 5 Motor. Hydrema ist für den Start Read more…