Mehr als 100 historische Motorräder – darunter die ersten Motorräder überhaupt – starten am 3. und 4. August 2019 vom Biergarten in der Schlossallee in Haag an der Amper aus auf verschiedene Touren. Mit bei der Kaiserzeitausfahrt, die der Münchner Veteranen Motorrad Club e.V. zum 9. Mal veranstaltet: Teilnehmer aus zehn Nationen. Für die technische Sicherheit der Kaiser-Bikes sorgt TÜV SÜD.

Raus aus dem Museum – rauf auf die Straße! Bei der Kaiserzeitausfahrt sind Motorräder auf der Strecke, die sonst nur im Museum zu sehen sind. Holcroft von 1901, Triumph 3 ½ HP Magneto (1907), Zenith Gradua 500 von 1913 oder Wanderer 616 (1918): Bikes bis Baujahr 1918 und eine Sonderklasse für Fabrikate bis 1924 gehen hier auf Tour. Die besondere Herausforderung für die Teilnehmer aus zehn europäischen Ländern: Die Technik auf der langen Strecke im Griff zu haben, beispielsweise den Keilriemenantrieb.

Ob Mensch und Maschine harmonieren, das können die Teilnehmer bereits bei einer kleinen 30 Kilometer langen Auftakttour am Samstag, 3. August, ab 12 Uhr testen. Die „Kaiser“-Etappe – eine abwechslungsreiche, 90 Kilometer lange Tour – startet dann am Sonntag um 10 Uhr. Anlaufstelle für alle Teilnehmer: der Biergarten an der Schlossallee in Haag an der Amper. Um die technische Sicherheit bei der Zeitreise kümmern sich die Oldtimer-Experten von TÜV SÜD. Sie stehen auch vor und nach der Kaiserzeitausfahrt jederzeit für Fragen rund um kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut zur Verfügung.


Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de sowie unter www.kaiserzeitausfahrt.de.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Vincenzo Lucà
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Telefon: +49 (89) 579116-67
Fax: +49 (89) 579122-69
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Nachhaltige Mikromobilität: Donkey Republic startet E-Scooter-Flotte in Dänemark

E-Scooter mit Wechselakkus erhöhen Nachhaltigkeit Enge Kooperation mit Stadtverwaltung erhöht Akzeptanz Fahrräder bleiben Kerngeschäft Der globale Bikesharer Donkey Republic hat in der vergangenen Woche in der dänischen Stadt Herning seine erste E-Kickscooter-Flotte in Betrieb genommen. Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

ZF und Wolong Electric planen Joint Venture für die Produktion von Elektromotoren und -komponenten

  ZF vergibt Serienauftrag für Komponenten von Elektromotoren Partnerschaft stärkt das Engagement von ZF auf dem weltweit größten Markt für Elektromobilität Die ZF Friedrichshafen AG und das chinesische Unternehmen Wolong Electric Group Co., Ltd haben Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Herth+Buss ist neuer „Preferred Supplier“ der Nexus Automotive International

Der Teilespezialist Herth+Buss verstärkt seine internationale Präsenz im Vertriebsnetz, indem er eine weltweite Partnerschaft mit der Nexus Automotive International Group eingeht. Diese ernennt Herth+Buss als „Preferred Supplier“ und festigt somit die Partnerschaft. Nexus Automotive International Read more…