Chile gehört zu den wohlhabenden Ländern Südamerikas. Ein Grund dafür ist ein wertvoller Rohstoff: Kupfer. Dieser liegt vor allem in dem Bergwerk El Teniente in Rancagua, der größten unterirdischen Kupfermine der Welt. Ein Streckennetz von 3.000 Kilometern Länge wurde unter Tage vorgetrieben, um an das kostbare Hauptexport-Produkt zu gelangen. Aus dem Eisenerz wird jährlich rund eine halbe Million Tonnen Feinkupfer gewonnen. Doch zunächst müssen Eisenerz, Steine und Erde oberirdisch transportiert werden. Dafür benötigt man Fuhrunternehmen mit Fahrzeugen, die darauf ausgelegt sind, im Dauereinsatz Schwerstarbeit zu leisten.

­80 MEILLER Kipper im Einsatz bei TAMBO

TAMBO ist eines dieser Unternehmen. 1988 von Mauricio González Urrutia gegründet, führt inzwischen der Sohn Camilo González Pendola den Betrieb. Der Fuhrpark wurde über die Jahre größer, der Schwerpunkt blieb der gleiche: Minenabbau. Heute stehen dem Familienbetrieb 120 Lastwagen und 90 Bagger zu Verfügung. Allein davon sind 80 Fahrzeuge von MEILLER aufgebaut. Camilo González Pendola setzt mit dem klassischen Hinterkipper H436 und dem 50-Tonner P450 auf zwei starke 4-Achser, die mit einem Nennvolumen von 20 bzw. 22 m³ auch unter rauen Einsatzbedingungen ihre Leistung verlässlich abrufen. Schwergewichte wie den P450 bekommt man in Deutschland eher selten zu Gesicht: Lkws mit 50 Tonnen erhalten auf öffentlichen Straßen in der Regel keine Zulassung.


Über die F. X. MEILLER Fahrzeug- und Maschinenfabrik – GmbH & Co KG

Das Münchner Familienunternehmen MEILLER hat sich seit 1850 von einer Schmiede hin zur weltweit agierenden Gruppe entwickelt. Von kontinuierlichem Wachstum geprägt, baute MEILLER sein Leistungsspektrum und seine Expertise stetig aus und entwickelte sich als Systemlieferant für innovative und qualitativ hochwertige Kipp-Aufbauten zum Marktführer in den Branchen Bauwirtschaft, Entsorgungswirtschaft und Nutzfahrzeugindustrie. Mittlerweile betreibt MEILLER zehn Standorte in ganz Europa und ist auf zahlreichen internationalen Märkten aktiv. MEILLER steht bis heute für den Anspruch, die besten technischen Lösungen und marktgerechte Innovationen in Sachen Kipp-Aufbauten zu entwickeln.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

F. X. MEILLER Fahrzeug- und Maschinenfabrik – GmbH & Co KG
Ambossstraße 4
80997 München
Telefon: +49 (89) 1487-0
Telefax: +49 (89) 1487-1355
http://www.meiller.com

Ansprechpartner:
Elisabeth Egger
Marketing Kommunikation
Telefon: +49 (89) 1487-1972
Fax: +49 (89) 1487-251972
E-Mail: elisabeth.egger@meiller.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Unterwegs im Land der weiten Steppen: Knorr-Bremse mit Instandhaltung der Bremssysteme von Alstom Lok-Flotte in Kasachstan beauftragt

Knorr-Bremse Russland und Alstom Kasachstan haben eine umfassende Servicevereinbarung über 25 Jahre für bis zu 200 Doppellokomotiven für Güterzüge und 95 Personenzuglokomotiven in Kasachstan getroffen Die Servicevereinbarung wurde anlässlich des offiziellen Besuchs des kasachischen Präsidenten Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Renault Trucks T 2020: Fahrkomfort und reduzierter Verbrauch

Renault Trucks bringt das Modelljahr 2020 der Fernverkehrsbaureihe T auf den Markt. Die Renault Trucks T und T High sind kraftstoffeffizienter als die Vorgängergeneration, während das Wohlbefinden des Fahrers noch mehr in den Mittelpunkt rückt. Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

E-Taxi, Dienstleistung und die Betriebsprüfung im Taxi

In kompakter Form ist im Münchner HUSS-VERLAG eine neue Reihe erschienen, die sich auf die Fahne schreibt, den Taxi-Unternehmern das Leben zu erleichtern. Zu drängenden Themen, beispielsweise der E-Mobilität, werden die wichtigsten Fragen beantwortet: Wie Read more…