Die Jetter AG übernimmt mit Wirkung zum 8. Juli 2019 100 % des ungarischen Entwicklungsspezialisten für mobile Systeme ELAN Systems Kft. Durch die Akquisition stärkt Jetter seine Aktivitäten in der Kommunal- und Landtechnik und erweitert gleichzeitig die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten.

ELAN Systems ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Konstruktion, Herstellung, Montage und Prüfung kundenspezifischer Produkte spezialisiert hat.

Jetter arbeitet bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit ELAN Systems in mehreren Entwicklungsprojekten zusammen. ELAN Systems Kft. wird in Jetter Automation Hungary Kft umbenannt und bleibt eine eigenständige juristische Person. Jetter Automation Hungary Kft. entwickelt weiterhin Hard- und Software für Steuerungen, HMIs und Kommunikationsmodule.


Über die Jetter AG

Die Jetter AG ist ein führender Anbieter von Automatisierungssystemen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Prozesstechnik, die seit Jahrzehnten in der industriellen und mobilen Automation zum Einsatz kommen. Eine hohe Systemintegrität und Systemvielfalt zeichnen die Lösungen von Jetter aus und machen die Handhabung für den Kunden einfach. Die langjährige Erfahrung macht Jetter zum Experten im Bereich Internet of Things (IoT).

Der Automatisierungsspezialist entwickelt und produziert an seinem Hauptsitz in Ludwigsburg und in Tettnang am Bodensee. Rund 300 Mitarbeiter an den deutschen Produktionsstandorten, in der Tochtergesellschaft in China und in der Vertriebs- und Applikationsniederlassung in Italien sowie das globale Support-Netzwerk sorgen dafür, dass Jetter individuelle Kundenwünsche weltweit schnell realisieren kann.

Jetter konzentriert sich auf die Branchen Verpacken und Abfüllen, Handling und Montage, Fensterbauanlagen, Kommunalfahrzeuge, Landtechnik sowie die Glasindustrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jetter AG
Gräterstraße 2
71642 Ludwigsburg
Telefon: +49 (7141) 2550-0
Telefax: +49 (7141) 2550-425
http://www.jetter.de

Ansprechpartner:
Silke Glemser
Marketing
Telefon: +49 (7141) 2550-562
Fax: +49 (7141) 2550-425
E-Mail: sglemser@jetter.de
Jochen Weyershäuser
Leiter Marketing
Telefon: +49 (7141) 2550-462
Fax: +49 (7141) 2550-425
E-Mail: pr@jetter.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

„Medici“ ist ein Meilenstein für Espelkamp und die Region

Nach jahrelanger Planung und mehrmonatigen Bauarbeiten ist die erste Etappe geschafft: Über dem künftigen Ärztehaus in Espelkamp weht der Richtkranz. Bauherren, Handwerker, die Familie Harting als Investor, Vertreter der Stadt Espelkamp und die Mieter feierten Read more…

Firmenintern

IT-HAUS weiterhin auf Wachstumskurs | 300. Mitarbeiter und Umsatzplus von 17,5 Prozent

Ein Rekordjahr für die IT-HAUS GmbH. Das Unternehmen nahm im Jahr 2019 über 90 Mitarbeiter unter Vertrag und knackt damit die 300-Mitarbeiter-Marke kurz vor Jahresabschluss. Michael Weigand beginnt am 01.11.2019 die Stelle im Team Service Read more…

Firmenintern

Eltern und Kinder stärken: Region bezuschusst 20 Projekte

Kommunen werden zu Willkommensorten, benachteiligte Eltern in ihren Kompetenzen und Ressourcen gestärkt, Familien nach der Geburt durch Hausbesuchsprogramme begleitet: Die Region Hannover bezuschusst 20 Projekte in elf Städten und Gemeinden, deren Ziel ist, Familien zu Read more…