Vanderlande hat den Auftrag erhalten, eine wesentliche Modernisierung des Gepäckfördersystems (BHS) am Flughafen Brüssel durchzuführen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil eines 20-jährigen Rahmenvertrags geschlossen zwischen der Brussels Airport Company (BAC) und Vanderlande im März 2019. Die vorgeschlagenen operativen Verbesserungen werden es dem Flughafen ermöglichen, das erwartete Wachstum der jährlichen Passagierzahlen von 25 auf 40 Millionen in den nächsten 25 Jahren zu bewältigen. 

Um weiterhin täglich einen ausgezeichneten, regelkonformen Flughafenbetrieb und eine erstklassige luftfahrttechnische Infrastruktur zu gewährleisten, führt der Flughafen Brüssel ein umfangreiches Investitionsprogramm durch. Dazu gehören der Austausch des bestehenden konventionellen BHS durch die TUBTRAX-Technologie von Vanderlande, ein Upgrade der übergeordneten Steuerungen und die Integration neuer HBS-Maschinen (Hold Baggage Screening), um die aktuellsten EU-Standard 3-Bestimmungen zu erfüllen.

Das neue BHS-System wird die bestehenden Check-In- und Transferbereiche mit den neuen HBS-Systemen und bestehenden Sortern, Flugabfertigungs-Rundläufen und dem Sortierbereich in Pier A verbinden. Durch die Beförderung eines Gepäckstücks pro Behälter stellt TUBTRAX sicher, dass jedes Gepäckstück vollständig und jederzeit überwacht und verfolgt wird, unabhängig davon, wo es sich im System befindet.


Bei diesem Projekt wird Vanderlande eng mit ENGIE Fabricom Airport Solutions zusammenarbeiten, einem wichtigen Lieferanten von BHS-bezogenen Tätigkeiten am Flughafen Brüssel. Zusätzlich dazu wird die Integration des neuen Systems während des Flughafenbetriebs durchgeführt, was ein hohes Maß an Brownfield-Erfahrungen sowohl im Hinblick auf Hardware als auch auf Software erfordert. Vor diesem Hintergrund wurden die Stärken von Vanderlande und ENGIE Fabricom kombiniert, um eine Synergie zu schaffen und dem Flughafen Brüssel die bestmögliche Gesamtlösung bereitzustellen.

Vanderlandes Executive Vice President Airports und Mitglied der Geschäftsführung Andrew Manship fügt hinzu: „Der Flughafen Brüssel hat eine klare Zukunftsvision und wir freuen uns darauf, eine entscheidende Rolle dabei zu spielen. Wir sind stolz, das Vertrauen der Brussels Airport Company als langfristiger Partner zu haben.  Während die Passagierzahlen weltweit weiter steigen, sind wir stolz, sowohl für unsere spitzentechnologischen Lösungen als auch unsere Erfahrung und unser Know-how in diesem Bereich anerkannt zu werden. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vanderlande Industries GmbH
Krefelder Str. 699
41066 Mönchengladbach
Telefon: +49 (2161) 6800-0
Telefax: +49 (2161) 6800-100
http://www.vanderlande.com

Ansprechpartner:
Bettina Salber
Marketing & Public Relations
Telefon: +49 (2161) 6800-319
Fax: +49 (2161) 6800-100
E-Mail: bettina.salber@vanderlande.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Schwarzwald soll zur lebenswertesten Region Deutschlands werden

Der Schwarzwald Tourismus boomt, steht aber auch vor neuen Herausforderungen. Der Schwarzwald soll zur lebenswertesten Region Deutschlands werden. Dazu kommen den Bereiche Digitalisierung und Mobilität besondere Bedeutung zu. Die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) hat zur Read more…

Firmenintern

Despektierliches Verhalten als Ausdruck des Zeitgeistes hinnehmen? Mitnichten!

Gute Manieren im Umgang mit anderen Menschen lernt man in aller Regel bereits in der Kindheit. Daran haben auch die antiautoritären Erziehungsbestrebungen der 68er Generation letztendlich nichts ändern können. Sind gute Manieren also ein soziokulturelles Read more…

Firmenintern

StepOver kümmert sich um die Umwelt – Für eine bessere Zukunft

StepOver ist sehr stolz darauf, bekannt geben zu können, dass es die 200.000-Euro-Spenden-Marke an PRIMAKLIMA überschritten hat. Im Jahr 2008 schloss sich StepOver mit PRIMAKLIMA weltweit e.V. zusammen, einer gemeinnützigen Organisation, die sich weltweit für Read more…