Die PI Ceramic GmbH präsentiert auf der Messe SENSOR+TEST ein vielfältiges Spektrum der Piezotechnologie. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Lösungen für Anwendungen in der Medizintechnik, Fluidik, Ultraschallmesstechnik oder des Smart Metering.

Miniaturisierte Piezokomponenten stellt PI Ceramic in sämtlichen Varianten her: Röhrchen, Platten, (Halb-)Kugeln, Biege- und Scherelemente, Mulitlayer Chip Aktoren sowie Sonderformen. Sie sind prädestiniert für den Einsatz auf kleinstem Bauraum, beispielsweise als Komponente in endoskopischen Bildgebungsverfahren oder in Beschleunigungsaufnehmern.

DuraAct Flächenwandler können als Aktor und Sensor eingesetzt werden, beispielsweise für die Strukturüberwachung schwer zugänglicher Bauteile. Ihr größter Vorteil: Sie nutzen den Piezoeffekt, um Energie aus der Umgebung zu generieren und sind somit in energieautarken Systemen einsetzbar. Dadurch eignen sich die Flächenwandler besonders für das Condition Monitoring schwierig zu wartender Objekte.


Eines der Produkt-Highlights von PI Ceramic auf der Messe ist eine Höherveredelung der Standardbauelemente: Piezoelemente mit flexiblen Leiterkarten. Piezokomponenten lassen sich auf unterschiedliche Weise elektrisch anschließen, meist durch Löten oder Kleben. Der Lötvorgang erfordert Know-how, um Produktionsausschuss zu vermeiden. PI Ceramic übernimmt diesen Prozess und bringt flexible Leiterkarten zur sicheren Kontaktierung an die kundenspezifischen Piezoelemente an. Auf Wunsch erfolgt das Design der Leiterkarten bei PI Ceramic. Das Ergebnis sind anwendungsgerechte, stabile und schnell integrierbare elektronische Interfaces.

Diese und weitere Piezokomponenten sind und vom 25. bis 27. Juni auf der Messe in Nürnberg zu sehen. Das PI Ceramic Team berät gerne zu kundenspezifischen Anforderungen und Produktwünschen.

Über PI Ceramic
PI Ceramic gilt als weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet aktorischer und sensorischer Piezoprodukte. Große Erfahrung im komplexen Entwicklungs- und Herstellungsprozess funktionskeramischer Bauelemente verbunden mit modernster Produktionsausstattung gewährleisten hohe Qualität, Flexibilität und Liefertreue. Prototypen und Kleinserien kundenspezifischer Piezobaugruppen stehen bereits nach kurzen Bearbeitungszeiten zur Verfügung. PI Ceramic besitzt darüber hinaus die Kapazitäten für die Herstellung mittlerer und großer Serien in automatisierten Linien. PI Ceramic ist ein Tochterunternehmen der Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG und hat seinen Sitz in Lederhose, Thüringen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Auf der Römerstraße 1
76228 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 4846-0
Telefax: +49 (721) 4846-1019
http://www.physikinstrumente.de

Ansprechpartner:
Olaf Herbst
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (721) 4846-1810
E-Mail: o.herbst@pi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Mikrotechnik

Spezialwerkzeuge für den 3D-Druck

Die auf der Formnext vorgestellten Spezialwerkzeuge stießen auf großes Interesse. Kleine Trennscheiben auf schnellsten Winkelschleifer erzielen extrem gute Schnittwerte und sind so standfest, dass die Oberfläche direkt damit geglättet werden kann. Für schwer zugängliche Stellen Read more…

Mikrotechnik

TU Ilmenau erforscht intelligente Werkstoffe für biologisch inspirierte Elektronik

Die Technische Universität Ilmenau hat den Zuschlag für eine Forschergruppe erhalten, die neuartige Werkstoffe für biolo-gisch inspirierte Elektronik entwi-ckeln wird. Mit solchen soge-nannten memristiven Materialien können elektronische Bauele-mente hergestellt werden, die die biologische Informationsverar-beitung zwischen Read more…

Mikrotechnik

Elmos auf der CES: Licht-, Distanzmessungs- und Motor Control-Lösungen

Auf der CES in Las Vegas (7. bis 10. Januar 2020) präsentiert Elmos u.a. leistungsstarke IC-Lösungen für die LED-Ambiente-Beleuchtung sowie für LED Rückleuten im Auto. Darüber hinaus zeigt Elmos als Weltmarktführer Produkte für die Distanzmessung Read more…