Jedes Display mit einem eigenen Digital-Signage-Media-Player auszustatten, kann in bestimmten Szenarien vorteilhaft sein, ist aber meistens unwirtschaftlich. Gerade im Retail-Bereich oder Einkaufszentren beziehungsweise überall dort, wo es gilt Broadcast-Informationen wie beispielsweise von Fernsehgeräten, Streamingdiensten, Video- oder Blueray-Playern auf mehreren Displays zu implementieren, sorgen Broadcaster für die kostengünstige Verteilung der Streams. Der deutsche Digital-Signage-Spezialist, die Christiansen Unternehmensgruppe, hat diesbezüglich für alle Szenarien, den richtigen Broadcaster in petto.

Broadcast-Streams vor Ort zu verteilen ist nicht trivial. Je nach Szenario und Anordnung der Displays — kaskadiert in Reihe, als Baum-, Sternstruktur oder über größere Entfernungen hinweg verteilt – müssen die eingespeisten Audio- und Video-Signale immer mit konstanter Qualität die Zielsysteme erreichen.

Hierzu hat der deutsche Experte für Digital-Signage, die Christiansen Unternehmensgruppe, für die unterschiedlichsten Szenarien entsprechende Broadcaster im Portfolio. Neben verschiedenen Broadcastern für die jeweilige Digital-Signage-Netzwerk-Topologie, gibt es Broadcaster für unterschiedliche Kabelinfrastrukturen, für Reichweiten bis zu 3100 Meter oder auch Broadcaster gegen elektromagnetische Unverträglichkeiten.


Digital-Signage-Broadcaster-IP

Der Digital-Signage-Broadcaster-IP ist ein Alleskönner, wenn es um die Verteilung von Signalen geht. Wie bei einem normalen Netzwerk für Computer werden die Signale von einem Transmitter aus eingespeist und über Ethernet-Kabel zum Switch übertragen. Von dort aus weiter zum Receiver, der dann die Signale für das Ausgabegerät entschlüsselt. Der Clou: Bei fast allen Endgeräten kann die Funktionalität über eine einzige Software verwaltet werden. So lassen sich IDs zuweisen mit dem sich jegliche Media-Player im Netzwerk individuell adressieren lassen. So können auch schwierige Anwendungen wie ein großes Multi-Display-Projekt realisiert werden. Der “Alleskönner” der Christiansen Unternehmensgruppe, ist branchenübergreifend für Anwendungen, wie Informations-Displays, Unterhaltungs-Systeme, Sitzungssäle, Medizin-, Bildungs- sowie vielfältige Digital-Signage-Lösungen universell geeignet und dies in Full-HD-Qualität.

Kaskade, Baum- oder Sternstruktur

Die Anordnung der Displays, die Verteilung vor Ort und die Art der Inhalte bestimmt die Topologie des lokalen Digital-Signage-Netzwerks. Insbesondere gilt es eine Topologie zu wählen, die die Kosten der Verkabelungsinfrastruktur in Grenzen hält und dennoch auf jedem Display die Streams mit der besten Qualität und ohne Verzögerung anzeigt.

Digital-Signage-Extender

Um entfernte Geräte in ein Digital-Signage-Netzwerk einzubinden, empfehlen sich “Digital-Signage-Extender”. Die Extender der Christiansen Unternehmensgruppe können dazu HDMI-Signale via Cat-5e/6-, RS232-Kabel, Ethernet oder Router-Verbindungen mit einer Auflösung von bis zu 3840×2160 Pixel (4k2k) transferieren. Je nach Extender-Modell sind Reichweiten von 180 Meter möglich.

Lichtwellen-Broadcaster

Der Lichtwellen-Broadcaster der Christiansen Unternehmensgruppe löst gleich zwei Probleme: Reichweite und elektromagnetische Unverträglichkeiten. Der Digital-Signage-Extender-Fiber transferiert DVI- und HDMI-Signale verlustfrei in Full-HD-Qualität über Distanzen von bis zu 1500 Meter. Zudem ist der Lichtwellen-Broadcaster immun gegen elektromagnetische Störungen.

Mit den Broadcastern der Christiansen Unternehmensgruppe lassen sich nahezu alle erdenklichen Szenarien von Digital-Signage-Netzwerken über alle Branchen hinweg abdecken. Zusammen mit den leistungsstarken und robusten Onpromise- und Cloud-Media-Playern sowie den Content-Management-Systemen der Chistiansen Unternehmensgruppe lassen sich leistungsfähige und störungsfreie Digital-Signage-Netzwerke aus einer Hand realisieren.

Die Broadcaster Lösungen der Christiansen Unternehmensgruppe werden seit Jahren in vielen Megaprojekten in Europa eingesetzt – unter anderem in Bahnhöfen, Fussballstadien, Messezentren, Tankstellen, Restaurants und Shoppingmalls.

Für eine persönliche Beratung vor Ort beim Kunden steht der Vertrieb unter Tel. 04307 900 240 oder digitalsignage247.de zur Verfügung.

Über Christiansen Unternehmensgruppe

Die Christiansen GmbH ist ein jahrelang am deutschen und europäischen Markt agierender Hersteller, Distributor und Importeur hochwertiger IT-Komponenten mit eigenem Lager in Deutschland.

Durch die Expertise der seit 1999 im IT-Markt agierenden Mitarbeiter fokussierte sich die Christiansen GmbH auf Produkte aus den Bereichen Digital Signage, E-Paper-Displays, AV Broadcaster & Extender, LCD Walls, Lichtsysteme und Videoüberwachung. Zu den Kunden der Christiansen GmbH gehören Unternehmen aller Größenordnungen – vom EDV-Händler um die Ecke bis zu vielen DAX-Unternehmen. Die Christiansen GmbH mit Büros in Kiel, Schwentinental, Hamburg und Hannover verfügt über einen zertifizierten technischen Support und ein Rechenzentrum und hält Beteiligungen an weiteren Unternehmen.

Die Christiansen GmbH und die weiteren Unternehmen der Christiansen Unternehmensgruppe wurden vom Kieler Unternehmer Dipl.-Kfm. Björn Christiansen gegründet und werden von diesem als geschäftsführendem Gesellschafter und seinem Team für die Zukunft weiter ausgebaut.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Christiansen Unternehmensgruppe
Lise-Meitner-Strasse 1-7
24223 Schwentinental
Telefon: +49 (431) 221 303 20
Telefax: +49 (431) 6687018
http://digitalsignage247.de

Ansprechpartner:
Simon Brandt
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

AixConcept auf dem VDP-Bundeskongress in Hamburg am 21. und 22. November 2019

Der VDP (Verband Deutscher Privatschulen) schaut im Jahr seines 70jährigen Bestehens zuversichtlich in die Zukunft. Auf dem Bundeskongress in Hamburg werden Konzepte vorgestellt und Chancen von privaten im Vergleich zu öffentli­chen Schulen diskutiert. AixConcept präsentiert Read more…

Allgemein

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2020 – We grow together!

Am Samstag den 21.03.2020 öffnet das Kongress Palais in Kassel zum 13. Mal Tür und Tor für Händler, um beim jährlichen plentymarkets Online-Händler-Kongress namhafte Branchenexperten und Dienstleister aus dem E-Commerce-Umfeld zu treffen. Die Besucher erwartet Read more…

Allgemein

Presseeinladung zum 46. Immobiliendialog Rhein-Neckar am 28. November in Hirschberg an der Bergstraß (Pressetermin | Hirschberg an der Bergstraße)

Wohnen ist ein zentraler Baustein im Leben und damit auch ein wichtigerBaustein in der Planung der Städte und Kommunen. Die Ballungszentrenverzeichnen einen zunehmenden Mangel an Wohnraum, insbesondere imGeschosswohnungsbau, bei kleinen Wohnungen bzw. im bezahlbarenSegment. Wie Read more…