Mit dem D-Scope MT von Data-Pixel präsentiert LASER COMPONENTS auf der LASER World of PHOTONICS das derzeit schnellste Mikroskop für MTP/MPO-Stecker. Das Gerät ist für die metrologische Validierung von Steckverbindern mit MT-12/24- oder MT-16/32-Ferrulen ausgelegt.

Mit einem hohen Vergrößerungsgrad untersucht das D-Scope MT in einem einzigen Messzyklus die Oberfläche jeder einzelnen Faser. So lassen sich die Faserendflächen und die Führungsbohrungen auf ihre Sauberkeit untersuchen.

Das vollautomatische System eignet sich hervorragend, um Konformität zu den IEC-Standards zu gewährleisten. Auf der Grundlage von jahrelanger praktischer Branchenerfahrung wurde es für den Einsatz in Standard-Produktionslinien, automatisierten Herstellungsprozessen und Laboranwendungen entwickelt.


Optimale Leistung, Genauigkeit und Wiederholbarkeit bei der Fehlererkennung erzielt das D-Scope MT in Verbindung mit der IEC-konformen Inspektionssoftware BLINK von Data-Pixel.

Weitere Informationen www.lasercomponents.com/de/produkt/tischmikroskope/

Messen

ANGACOM, 04. – 06. Juni 2019, Köln, Stand 7.B9
Photonex Glasgow, 05. Juni 2019, University of Strathclyde, UK, Stand G25
Sensors Expo & Conference, 25. – 27. Juni 2019, San Jose, CA, USA, Stand 419
LASER World of PHOTONICS, 24. – 27. Juni 2019, München, Stand B3.303
SPIE Optics+Photonics, 13. – 15. August 2019, San Diego, CA, USA, Stand 425
ECOC, 22. – 26. September 2019, Dublin, Irland, Stand 337
Photonex Europe, 09. – 10. Oktober 2019, Ricoh Arena, Coventry, UK, Stand D15

Über die LASER COMPONENTS GmbH

LASER COMPONENTS hat sich auf die Entwicklung, Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten und Dienstleistungen für die Lasertechnik und Optoelektronik spezialisiert.
Seit 1982 steht das Unternehmen seinen Kunden mit Verkaufsniederlassungen in fünf Ländern zur Verfügung. Die Eigenproduktion an verschiedenen Standorten in Deutschland, Kanada und den USA wird seit 1986 verfolgt und macht etwa die Hälfte des Umsatzes aus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 230 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
82140 Olching
Telefon: +49 (8142) 2864-0
Telefax: +49 (8142) 2864-11
http://www.lasercomponents.com/de

Ansprechpartner:
Claudia Michalke
Bereichsleiterin Marketing & PR
Telefon: +49 (8142) 2864-85
Fax: +49 (8142) 2864-11
E-Mail: presse@lasercomponents.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Neuer CEO in Skandinavien

Zum 1. November übernahm Fredrik Wikfeldt als CEO die Leitung der LASER COMPONENTS Nordic AB. Neben einem Masterabschluss in technischer Physik von der Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm verfügt Wikfeldt über mehr als 20 Jahre Read more…

Optische Technologien

Informationen einfacher austauschen

Um die digitale Vernetzung mittels universeller, standardisierter Schnittstellen voranzutreiben, gründete sich das Netzwerk umati (universal machine tool interface). Lenord + Bauer beteiligt sich mit intelligenten Einbaugebern am Projekt, die es ermöglichen, Prozessdaten in einheitlicher Sprache Read more…

Optische Technologien

Chancen und Herausforderungen der Detektortechnologie

Worin liegen die größten Herausforderungen bei der Massenproduktion von Detektoren für IR-Spektrometer? Mit dieser Frage befasst sich Johannes Kunsch in seiner Keynote Speech bei der 7. Europäischen AnalytiX Konferenz in Berlin. Als langjähriger Leiter des Read more…