Extensive Dachbegrünungen sind auf Dächern mit einer Dachneigung von bis zu 35° gut zu etablieren, sofern deren Besonderheiten berücksichtigt werden: höhere Schubkräfte, schnellerer Wasserabfluss und unterschiedliche Sonnenexposition bei Nord-Süd-Lage.

Neben dem objektgerechtem Systemaufbau mit entsprechendem Dränageelement, neben richtiger Substrat- und Pflanzenauswahl, etwa vorkultivierten Vegetationsmatten, Erosionschutzzgewebe und einer Zusatzbewässerung stehen die auftretenden Schubkräfte im Mittelpunkt der Betrachtung. Diese variieren je nach Dachneigung, Dachgröße, Gewicht des Begrünungsaufbaus und einer anzunehmenden zusätzlichen Schneelast. Um diese Kräfte letztlich in die Dachunterkonstruktion abzuleiten, sind eine stabile Dachtraufe und eventuell zusätzliche Schubschwellen in der Fläche notwendig.

Hierfür entwickelte ZinCo mit dem neuen Schubhalter Schubfix LF 600 aus Edelstahl eine dauerhaft sichere und zudem elegante Lösung. Er ist mit 600 kg belastbar und wird in Verbindung mit den Edelstahlprofilen TRP an der Traufe oder in der Fläche eingesetzt.


Schubfix LF 600 besteht aus einer Grundplatte (140 mm x 90 mm) plus Halter (140 mm x 60 mm, Höhe 100 mm), die nach dem Los- / Festflanschprinzip in Anlehnung an DIN 18195-5 regelgerecht einzudichten sind. Die Grundplatte wird als Festflansch auf eine massive, abgedichtete Unterkonstruktion, sei es aus Vollholz oder Beton, montiert und ringsum fachgerecht eingedichtet. Über die beiden Gewindebolzen der Grundplatte wird eine Schutzlage aus EPDM gesteckt, so dass sich der eigentliche Halter als Losflansch über den Anpressdruck selbst eindichtet.

Diese Lösung ersetzt die sonst üblichen Schubschwellen aus Holzbohlen, deren Eindichtung deutlich arbeitsaufwändiger ist. Noch dazu kann es bei Holz zu Materialverzug und damit Schwachstellen hinsichtlich der Dichtigkeit kommen.

An Schubfix LF 600 werden die Edelstahlprofile TRP (Höhe ca. 80 bzw. 140 mm je nach Bedarf) angelegt. Deren Schlitzlochung lässt Wasser stets ungehindert abfließen. Somit sind Unterbrechungen und Schrägen wie bei Holzbohlen überflüssig und auch Wassersackbildungen kein Thema.

Damit bietet ZinCo eine technisch perfekte Detaillösung, die darüberhinaus optische Pluspunkte bietet – mit „schlankem“ Dachrand.

Über die ZinCo GmbH

Die ZinCo GmbH bietet ausgereifte und dauerhaft sichere Systeme zur Dachbegrünung, zur Kombination der Dachbegrünung mit Solartechnik und Systeme zur Absturzsicherung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZinCo GmbH
Lise-Meitner-Str. 2
72622 Nürtingen
Telefon: +49 (7022) 6003-0
Telefax: +49 (7022) 6003-100
http://www.zinco-greenroof.com

Ansprechpartner:
Pressekontakt
ZinCo GmbH
Telefon: +49 (7022) 6003-0
Fax: +49 (7022) 6003-100
E-Mail: info@zinco-greenroof.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Projektreferenzen „to go“

Diese moderne App bietet eine umfangreiche Suchfunktion und steht in den App-Stores für Apple- und Android-Geräte aller Art zum Download bereit. Mit Hilfe dieser App können die Benutzer Pilkington-Glasprodukte finden, die am besten zu ihren Read more…

Bautechnik

Betreiber des Laerdal Tunnels in Norwegen setzen auf Lantech PoE Switche

Der Lærdal-Tunnel ist ein 24,51 km langer Straßentunnel der Europastraße E16 und liegt etwa 175 – 200 km nordöstlich von Bergen, der zweitgrößten Stadt Norwegens. Die E16 ist die Hauptstraße zwischen den beiden größten norwegischen Read more…

Bautechnik

Monochrom, doch sehr lebendig

Fein aufeinander abgestimmte Materialien und gedeckte Farbtöne sorgen im Geschäft der Friseurfamilie Kempf in Hösbach für ein Haar- und Farberlebnis. Durch die reduzierte Farbigkeit rückt der Mensch in den Mittelpunkt – und Produkte für die Read more…