Anfang Januar 2019 hat Dr. Jörg Kempf erweiterte Aufgaben übernommen und fungiert künftig als Co-Chefredakteur der „Process“. Damit hat das Fachmedium „Process“ erstmals eine Doppelspitze in der Chefredaktion. So werden insgesamt die Führungsaufgaben im Marken- und Zielgruppenbereich der „Process“- und „Laborpraxis“-Gruppe unter Verantwortung des Group-Publishers Gerd Kielburger angepasst.

Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung der Publisheraufgaben der Vogel Communications Group wird Gerd Kielburger, bisher alleiniger Chefredakteur, künftig verstärkt auf die strategische Weiterentwicklung, die Zielgruppenthemen und das Business Development fokussieren. Als Board Member von Vogel China kümmert er sich gemeinsam mit Geschäftsführer Günter Schürger seit Herbst 2018 auch um das China-Geschäft der Vogel Communications Group.

„Jörg Kempf hat die sich verändernden Aufgaben und Transformationsprozesse in der Redaktion seit vielen Jahren intensiv begleitet und mitgestaltet. Ich freue mich sehr auf die noch engere Zusammenarbeit in der Chefredaktion“, kommentiert Kielburger: „Mit dieser Konstellation schaffen wir die aktuell optimale Voraussetzung für Weiterentwicklung und Wachstum in unseren Zielgruppen.“


Dr. Kempf war seit Januar 2000 Redakteur der „Process“ und seit Januar 2006 stellvertretender Chefredakteur der „Process“. Seine redaktionellen Schwerpunkte liegen auf den Themen MSR-Technik/Prozessautomatisierung sowie Pumpen/Kompressoren.

Kempf hat von 11/1989 bis 12/1997 ein Chemiestudium (Dipl.-Chem.) absolviert und die Promotion (Dr. rer. nat.) an der Technischen Universität München zum Schwerpunkt „Technische Chemie“ abgelegt.

Über die Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Vogel Communications Group ist einer der führenden Dienstleister für B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Hauptsitz ist Würzburg. Mit vier Agenturen am Berliner Standort bietet die Gruppe umfassende Kommunikationskompetenzen. Die Angebote der Gruppe reichen von Fachmedien, Corporate Publishing, Social-Media-Services, PR, Messedienstleistungen, Netzwerken und Communitys bis zu Market Intelligence & Insights sowie einem hauseigenen Kongresszentrum. Die Publishingbereiche führen 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportale, 100+ Business-Events sowie zahlreiche mobile Angebote und internationale Aktivitäten. Die Print- und Digital-Medien eröffnen den Zugang in 14 Branchen in den fünf Wirtschaftsfeldern Industrie, Automobil, Informationstechnologie, Recht/Wirtschaft/Steuern und B2B-Kommunikation.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 418-0
Telefax: +49 (931) 418-2750
http://www.vogel.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Beste Arbeitgeber: Zühlke in den Top 10

Bei Zühlke arbeiten die Mitarbeitenden sehr gerne – das geht aus der aktuellen Zertifizierung von „Great Place to Work“ klar hervor. Im diesjährigen Wettbewerb der „Besten Arbeitgeber“ des international tätigen Forschungs- und Beratungsinstituts belegte der Read more…

Firmenintern

IHKs im Rheinland fordern Anbindung des Hafens Antwerpen über die Schiene an das Rheinland

Die IHKs im Rheinland, die Metropolregion Rheinland und der Hafen Antwerpen sind in Sorge, weil die vorhandene Verkehrsinfrastruktur im Rheinland das prognostizierte Verkehrsaufkommen bis 2030 nicht wird aufnehmen können. Auf dem Hafentag Antwerpen am 18. Read more…

Firmenintern

Geplante Übergabe im Weidmüller Vorstand

Dr. Timo Berger wird zum 1. September 2019 Nachfolger von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe. Bereits ab dem 1. März 2019 arbeiten Berger und Álvarez Tobar eng zusammen. Dr. Timo Berger Read more…