Spezielle Anforderungen erfordern spezielle Lösungen. Aus diesem Grund entwickelte MAHA eine eigens auf den Bedarf der Volkswagen AG zugeschnittene Softwareversion für das bewährte Scheinwerfer-Einstellgerät MLT 3000. Mit der Ausführung für Volkswagen VAS 621 001 bietet der Werkstattausrüster somit aktuell als einziger Hersteller ein Produkt, welches die offizielle Freigabe von Volkswagen für den konzernweiten Einsatz in dessen Vertragswerkstätten erhalten hat. Nur mit diesem – die aktuellste VAS-Software vorausgesetzt – dürfen die Scheinwerfer des neuen Touareg eingestellt werden. Und das aus gutem Grund!Beim neuen Modell des Touareg hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Scheinwerfervarianten: LED oder hochmoderne IQ. LIGHT LED-Matrix-Scheinwerfer. „Beide lassen sich mit unserem Gerät durch die Auswahl des entsprechenden Modus korrekt überprüfen und nach Herstellervorgabe einstellen“, erklärt Christian Thalheimer, Produktmanager bei MAHA. „Wir sind stolz darauf, als einziger Hersteller ein Gerät anbieten zu können, das den hohen Anforderungen des Volkswagen-Konzerns gerecht wird.“

Modernste, komplexe Beleuchtungssysteme mit zahlreichen Zusatzfunktionen sorgen durch bessere Ausleuchtung der Straßen und die Reduktion von Blendungen und störenden Reflexen nicht nur für erhöhte Sicherheit, sondern schaffen zugleich auch ständig neue Herausforderungen für Prüfgerätehersteller. MAHA bietet innovative Technologie und dank internationalem Händlernetz eine umfassende individuelle Beratung sowie besten Service – nicht nur im Bereich Scheinwerfereinstellprüftechnik.

(Foto: Volkswagen AG)


Über die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugprüf- und Hebetechnik. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA zwei Produktionsstandorte, einen in Deutschland und einen weiteren in den USA, sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 150 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
Hoyen 20
87490 Haldenwang
Telefon: +49 (8374) 585-0
Telefax: +49 (8374) 585-497
http://www.maha.de

Ansprechpartner:
Anna Maier
Corporate Marketing & Communications
Telefon: +49 (8374) 585126
E-Mail: anna.maier@maha.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

CoreTigo IO-Link Wireless – Lösungen für Roboter und Werkzeugmaschinen in der Produktion

CoreTigo, der weltweite Anbieter von hochverfügbaren, industriellen, drahtlosen Kommunikationslösungen, treibt die einzigartigen, innovativen und drahtlosen Anwendungsmöglichkeiten für die Fabrikautomation voran. CoreTigo hat ein Partnernetzwerk mit zahlreichen Industrieanbietern etabliert, um drahtlose Sensoren und Aktoren auf Basis Read more…

Maschinenbau

Online-Fertiger FACTUREE beleuchtet „Die Zukunft der Teilebeschaffung“

Das produzierende Gewerbe ist in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung steigendem Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Viele Produktionsbetriebe stehen vor der Herausforderung, die zunehmende Produktkomplexität zu managen und individuelle Anforderungen in immer kürzerer Zeit bei hoher Qualität liefern Read more…

Maschinenbau

Kleine Volumen effizient und homogen verarbeiten

In der Produktentwicklung und in der Klebstofftechnik sowie im Elektroverguss und beim Resin Injection Molding (RIM) gehört die präzise Minimalmengen-Verarbeitung flüssiger Zwei-Komponenten-Kunstharze zu den täglichen Herausforderungen. Genau darauf abgestimmt bietet der Anlagenbauer TARTLER fünf Systemlösungen Read more…