Das Herz ist ein Hochleistungsorgan, auf seine volle Kraft sind wir angewiesen. Dafür kann man viel tun, Bewegung, vernünftige Ernährung und vor allem auch Lebensfreude helfen, das Herz zu schützen.

Trotzdem sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere der Herzinfarkt, immer noch die häufigste Todesursache in Deutschland. Eine Ursache für den Herzinfarkt ist ein Verschluss der Herzkranzgefäße, dafür können erhöhte Cholesterinwerte ein Hauptrisikofaktor sein, denn sie führen zur "Verkalkung" der Arterien, die das Herz mit Blut versorgen. Bei manchen Menschen kommt ein Herzinfarkt ohne Ankündigung. Oft werden die Signale des Körpers überhört. Das können brennende, drückende oder dumpfe Schmerzattacken hinter dem Brustbein oder im linken Arm sein, ein Engegefühl in der Brust oder Atemnot, Schweißausbrüche, Angstgefühl, Blässe – aber auch Kreislaufprobleme, oder Schwindel. Insbesondere bei Frauen treten solche Symptome oft weniger stark auf, sie sollten bei solchen Warnhinweisen besonders aufmerksam sein. In jedem Fall ist hier der Rat des Arztes gefragt.

Das Für und Wider der Cholesterinwerte


Es wird zwar in der Wissenschaft immer wieder über den „richtigen“ Cholesterinwert gestritten. Ein veränderter –  zu hoher – Cholesterinwert ist als eine Ursache für den Herzinfarkt eindeutig. Mit therapeutischer Begleitung kann man viel tun, dieses Risiko zu verringern.

Die erste Empfehlung wird die  Änderung der Lebensweise sein, vernünftige Ernährung, mehr Bewegung, nicht rauchen, wenig Alkohol – also die Verhaltensweisen, die das Herz grundsätzlich schützen. Wenn die Umstellung der Lebensweise nicht gelingt, werden Medikamente, pharmazeutische Cholesterinsenker, sogenannte Statine verordnet; diese blockieren in der Leber die Herstellung des Cholesterins. Entsteht weniger Cholesterin kann die Leber mehr von dem mit der Nahrung zugeführten Cholesterin aus dem Blut aufnehmen, dadurch sinkt der Gesamt-Cholesterinspiegel. Diese Statine wirken sich also auf der einen Seite positiv auf die Blutfettwerte aus.

Statine und ihre Nebenwirkungen
Statine haben aber auf der anderen Seite bei manchen Patienten starke und teils gefährliche Nebenwirkungen. Sie können Muskelschwäche , Leber- und Nierenprobleme bis hin zu Niereninsuffizienz und Nierenversagen sowie Grauen Star verursachen. Auch das Diabetesrisiko wird durch Statine höher, und zwar um fast 50 Prozent. Ebenso soll das Risiko einer Parkinson-Erkrankung steigen.

Präventiver Schutz für Herz und Gefäße
Für Patienten, die solche Nebenwirkungen vermeiden oder aus grundsätzlichen Überlegungen keine chemischen Präparate einnehmen möchten, gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die helfen, den Cholesterinwert im Rahmen einer vernünftigen Lebensweise auch in Schach zu halten. Aber auch präventiv kann mit der bewährten monachol® Reihe auf Basis des natürlichen Inhaltsstoffs Monacolin K oder mit monachol® protect, hier In Verbindung mit weiteren Vitalstoffen wie Coenzym Q10, Vitamin B6 und Selen, viel für das Herz und seine volle Kraft getan werden.

Über die monasan GmbH

monachol® ist ein Präparat der monasan® GmbH, einem seit langem am Markt etablierten Anbieter wissenschaftlich entwickelter Nahrungsergänzungsmittel. Anspruch des Unternehmens ist es, die über Jahrhunderte gesammelten Erfahrungen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit den Erkenntnissen westlicher Produktentwicklung wirksam zu kombinieren. Dazu gehören insbesondere Alternativen zu pharmazeutischen Stoffwechselregulatoren und Produkte mit Vital- und Mikronährstoffen und gefäßaktiven Substanzen, die Stoffwechselprozesse im Organismus aktiv stärken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

monasan GmbH
Isarstraße 1
83026 Rosenheim
Telefon: +49 (800) 20018180
Telefax: +49 (800) 20018181
http://monasan.de

Ansprechpartner:
Melanie Winkler
Leitung Marketing & Vertrieb
Telefon: 0800 200 1818-0
E-Mail: info@monasan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Dienstleistungen

Einleuchtend: Laudert auf der dmexco 2019

Wie zeichnet sich effiziente und einzigarte Produktkommunikation in Echtzeit aus? Laudert bringt Licht in den Digital-Dschungel! Auf der dmexco 2019 richtet der IT- und Kommunikationsdienstleister Laudert die Scheinwerfer auf die zielgerichtete Kreation und Distribution von Read more…

Dienstleistungen

Münchner eventmeister feiern ihr Comeback

Mit ihrer Tochter LB One Services kehrt die eventa AG zu ihren Wurzeln zurück. Vor über 25 Jahren schlossen sich zwei kreative Köpfe und Experten der Veranstaltungstechnik zusammen, um ein Event-Business zu starten. Der Erfolg Read more…

Dienstleistungen

Schulleitung Fachschule für Pflegeberufe gesucht! Stellenangebot Pflegepädagogin Großkrankenhaus in Sachsen – Pflegeberufsgesetz bereits umgesetzt

Die Hamburger Headhunter, seit über 25 Jahren Experten bei der erfolgreichen Besetzung von vakanten Führungspositionen im medizinischen Fort-, Aus- und Weiterbildungsbereich, bekommen erneut einen interessanten Search-Auftrag: Für eine eigenständige Pflegefachschule eines Großkrankenhauses in Sachsen suchen Read more…