Die SUN GARDEN GmbH, Neuenkirchen, einer der europäischen Marktführer im Produktbereich Matratzen und Polster, hat SSI Schäfer als Generalunternehmer für die Intralogistik mit der Ausstattung eines neuen Distributionszentrums am Produktionsstandort im polnischen Malanów beauftragt. Für barrierefreie Materialflüsse sorgen künftig Fahrerlose Transportfahrzeuge.

Der Auftrag umfasst neben der Erstellung und Simulation eines optimalen Materialflusskonzeptes insbesondere den Aufbau eines 5-gassigen automatischen Hochregallagers und die Einrichtung eines teilautomatischen, von Fahrerlosen Transportfahrzeugen unterstützten Kommissioniersystems nach dem 2Pick®-Konzept von SSI Schäfer. Die Logistiksoftware WAMAS® wird alle Vorgänge von der Lager- bis zur Materialflussverwaltung abdecken.

Auf dem rund 160.000 m2 großen Betriebsgelände von SUN GARDEN in Malanów werden Matratzen, Polster und Boxspringbetten produziert. Die rund 2.800 Mitarbeiter erzielen vor Ort ein Fertigungsvolumen von etwa 22.000 Tonnen pro Jahr, welches pro Tag unter anderem mehr als 15.000 Matratzen in sämtlichen gängigen Größen und Komfortklassen entspricht. Für die Lagerung und innerbetrieblichen Transporte dieser teils sperrigen Produkte kommen überwiegend Großcorletten mit den Abmessungen 2.400 x 2.400 mm und einem Bruttogewicht von bis zu 500 kg zum Einsatz. „Das Lagern, Fördern und Kommissionieren dieser Waren lässt sich mit herkömmlichen Logistiksystemen kaum abdecken“, urteilt Karl-Heinz Wiesch, Projektleiter bei SUN GARDEN. „Das individuelle und ganzheitliche Logistikkonzept, das SSI Schäfer exakt auf unsere Anforderungen zugeschnitten hat, bietet uns eine absolut effiziente Lösung.“


So sind die 7.600 Stellplätze sowie die Lastaufnahmemittel der Exyz-Regalbediengeräte im Hochregallager ebenso auf die großen Ladungsträger ausgerichtet wie die 30 Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF), welche die Kommissionierplätze mit den Großcorletten und anderen Ladungsträgern versorgen. Gesteuert vom Flottencontroller fährt die FTF-Flotte die Kommissioniergassen nach einem speziellen Schema ab und ermöglicht künftig eine ergonomische Kommissionierung mit optimierten Laufwegen für die Mitarbeiter. Nach Abschluss des Auftrages werden die Ladungsträger vollautomatisch zur Versandfertigung abgezogen und gewechselt. „Die Einbindung der FTF-Flotte bietet uns eine flexible, barrierefreie und skalierbare Automatisierung der innerbetrieblichen Materialflüsse“, resümiert Ewald Kösters, Geschäftsführer bei SUN GARDEN. „Damit sind wir mit der ganzheitlichen Logistiklösung von SSI Schäfer für ein weiteres Wachstum optimal aufgestellt.“

Über SSI SCHÄFER

Die SSI Schäfer Gruppe ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen. Das Unternehmen beschäftigt am internationalen Hauptsitz in Neunkirchen (Deutschland) sowie weltweit in rund 70 operativ tätigen Gesellschaften und an über zehn Produktionsstätten im In- und Ausland rund 10.500 Mitarbeiter. Verteilt auf sechs Kontinente entwickelt SSI Schäfer innovative Konzepte und Lösungen in den Branchen seiner Kunden und gestaltet so die Zukunft der Intralogistik.

Das Unternehmen plant, konzeptioniert und produziert Systeme zur Einrichtung von Lagern, Betrieben, Werkstätten und Büros, manuelle und automatische Lager-, Förder-, Kommissionier- und Sortiersysteme sowie Lösungen für Abfalltechnik und Recycling. SSI Schäfer hat sich zu einem der größten Anbieter für releasefähige Software für den innerbetrieblichen Materialfluss entwickelt. Mehr als 1.100 IT-Experten entwickeln hochperformante Anwendungen und stehen den Kunden für Lösungen zur intelligenten Verknüpfung von Software- und Hardwarekomponenten beratend zur Seite. Das umfassende Softwareportfolio mit WAMAS® und SAP deckt alle Vorgänge von der Lager- bis zur Materialflussverwaltung ab. Gleichzeitig optimiert SSI Schäfer mit eigenen Lösungen die Produktivität und Arbeitsleistung der Kunden und schafft die Möglichkeit, durch Messung und Bewertung mit Hilfe von KPIs das Lager aktiv zu bewirtschaften.

SSI Schäfer realisiert als global tätiger Generalunternehmer komplexe Logistiksysteme, ausgehend von der Systemplanung und -beratung bis hin zur schlüsselfertigen Anlage und maßgeschneiderten Service- und Wartungsangeboten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SSI SCHÄFER
Fritz-Schäfer-Strasse 20
57290 Neunkirchen / Siegerland
Telefon: +49 (2735) 70-1
Telefax: +49 (2735) 70-396
http://www.ssi-schaefer.de

Ansprechpartner:
Melanie-Marie Kämpf
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (151) 12113225
Fax: +49 (2735) 70-382
E-Mail: melanie.kaempf@ssi-schaefer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Beste Arbeitgeber: Zühlke in den Top 10

Bei Zühlke arbeiten die Mitarbeitenden sehr gerne – das geht aus der aktuellen Zertifizierung von „Great Place to Work“ klar hervor. Im diesjährigen Wettbewerb der „Besten Arbeitgeber“ des international tätigen Forschungs- und Beratungsinstituts belegte der Read more…

Firmenintern

IHKs im Rheinland fordern Anbindung des Hafens Antwerpen über die Schiene an das Rheinland

Die IHKs im Rheinland, die Metropolregion Rheinland und der Hafen Antwerpen sind in Sorge, weil die vorhandene Verkehrsinfrastruktur im Rheinland das prognostizierte Verkehrsaufkommen bis 2030 nicht wird aufnehmen können. Auf dem Hafentag Antwerpen am 18. Read more…

Firmenintern

Geplante Übergabe im Weidmüller Vorstand

Dr. Timo Berger wird zum 1. September 2019 Nachfolger von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe. Bereits ab dem 1. März 2019 arbeiten Berger und Álvarez Tobar eng zusammen. Dr. Timo Berger Read more…