Anlagenplaner haben jetzt zum ersten Mal die Möglichkeit, Energiesysteme über alle Sektoren hinweg zu planen und zu simulieren. Die neue Version der Anlagenauslegungssoftware Sunny Design Pro, welche die SMA Solar Technology AG (SMA) auf der Intersolar Europe in München vorgestellt hat, berücksichtigt neben elektrischen Stromerzeugern und –verbrauchern auch Batteriespeicher und thermische Komponenten wie Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen. Sunny Design Pro erstellt in kürzester Zeit eine umfassende Systemdarstellung mit allen wichtigen energetischen und wirtschaftlichen Kennzahlen. Anlagenplaner, Fachhandwerker und Energieberater können ihren Kunden auf dieser Basis aussagekräftige Entscheidungsgrundlagen liefern und valide Prognosen über die Wirtschaftlichkeit des geplanten Energiesystems treffen.

„Mit Sunny Design Pro hat SMA als erster Hersteller eine Software entwickelt, mit der die Sektorenkopplung gerade in gewerblichen Anwendungen sehr effizient geplant werden kann“, erklärt Dr. Thomas Straub, Senior Product Manager bei SMA und verantwortlich für das neue Sunny Design Pro. „Die Stärke des Programms liegt einerseits in der ganzheitlichen Sicht auf die elektrischen und thermischen Aspekte des Energiesystems und der kundengerechten Aufbereitung der Resultate. Andererseits können die Energieflüsse durch die integrierten Funktionen unserer Energiemanagement-Plattform ennexOS optimiert werden. So sparen die Betreiber erheblich Kosten ein.“

Umfassende Dokumentation für komplette Systeme
Bisher mussten die einzelnen Sektoren eines Energiesystems jeweils separat geplant und berechnet werden, die Zusammenführung der einzelnen Ergebnisse war nicht ohne erheblichen Aufwand möglich. Sunny Design Pro bildet jetzt zum ersten Mal das Gesamtsystem ab und bezieht alle Energieerzeuger und -verbraucher mit ein. Anlagenplaner erhalten eine umfassende Projektdokumentation der geplanten Gesamtanlage und können ihren Kunden damit eine aussagekräftige Entscheidungsgrundlage anbieten.


Neben der Planung von Energiesystemen mit Sektorenkopplung können Anlagenplaner mit dem neuen Sunny Design Pro sowohl netzgekoppelte wie auch Off-Grid und PV-Hybrid-Systeme auslegen, Projekte speichern und verwalten sowie eigene PV-Module, Standorte und Verbrauchsprofile erstellen. Darüber hinaus bietet Sunny Design Pro die Möglichkeit, Bezugs- und Einspeisetarife flexibel zu verwalten, Verbrauchs- und Lastganganalysen zu erstellen und den Einsatz von Batteriespeichern auch in Peak-Load-Shaving-Anwendungen zu simulieren.

Mehr Informationen zum neuen Sunny Design Pro finden Sie auf der SMA Webseite und auf dem SMA Blog Sunny.

Disclaimer:
Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die SMA Solar Technology AG

Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von rund 900 Millionen Euro im Jahr 2017 ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Wechselrichter, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA bietet ein breites Produkt- und Lösungsportfolio an, das einen hohen Energieertrag für solare Hausdachanlagen, gewerbliche Solarstromanlagen und große Solarkraftwerke ermöglicht. Zur effizienten Steigerung des PV-Eigenverbrauchs kann die SMA Systemtechnik einfach mit unterschiedlichen Batterietechnologien kombiniert werden. Intelligente Energiemanagement-Lösungen, digitale Energielösungen sowie umfangreiche Servicedienstleistungen bis hin zur operativen Betriebsführung von Solarkraftwerken runden das Angebot von SMA ab. Hauptsitz des Unternehmens ist Niestetal bei Kassel. SMA ist in 20 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter, davon allein 500 in der Entwicklung. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch über 1.100 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Telefon: +49 (561) 9522-0
Telefax: +49 (561) 9522-100
http://www.sma.de/

Ansprechpartner:
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Telefon: +49 (561) 9522-1124
Fax: +49 (561) 9522-531400
E-Mail: Presse@SMA.de
Anja Jasper
Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (561) 9522-2805
E-Mail: Presse@SMA.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

BHKW-Infozentrum 2020 – Informationsplattform wird weiter ausgebaut

Als Ende August 1999 die ersten Internetseiten des BHKW-Infozentrums im Internet publiziert wurden, ahnte noch niemand, dass 20 Jahre später das Informationsangebot mehr als 6.000 Dokumente und Seiten umfassen würde. Das BHKW-Infozentrum wurde 1999 aus der Idee Read more…

Energie- / Umwelttechnik

AVZ Minerals: Entwässerung auf Roch Dure-Pegmatit beschleunigt

Der australische Lithiumexplorer AVZ Minerals Limited (ASX AVZ / WKN A0MXC7) kommt mit der Entwicklung der riesigen Manono-Lagerstätte in der Demokratischen Republik Kongo voran. Insbesondere die Entwässerung einer bestehenden Grube auf dem Roche Dure-Pegmatit macht Read more…

Energie- / Umwelttechnik

S&L als Aussteller in Magdeburg

Die 11. Jahreskonferenz „KWK 2019 – Industrieller und kommunaler KWK-Einsatz“ am 08./09. Oktober 2019 in Magdeburg beschäftigt sich mit aktuellen Rechtsthemen, KWK-Technologien, industriellen und kommunalen KWK-Anwendungsfeldern sowie den aktuellen politischen Fragestellungen. Im Fokus stehen dieses Read more…