Historischer Motorsport – aber sicher! Traditioneller Partner für den technischen Check der Fahrzeuge bei der Oldtimer-Rallye Bavaria Historic: TÜV SÜD ClassiC. Die Experten nehmen die Oldies unter die Lupe, bevor es vom 31. Mai. bis 2. Juni von Schloss Maxlrain aus auf die knapp 600 Kilometer lange Tour in drei Etappen durchs Voralpenland geht.  

3.000 Oldtimer, 20.000 Besucher – die Bavaria Historic gehört bei ihrer 31. Auflage zu den größten Oldtimer-Veranstaltungen in Süddeutschland. Volvo Duett, Buick Wildcat, Jaguar E-Type: Mindestens 30 Jahre alte Fahrzeuge aus der ganzen Welt werden bei der Bavaria Historic über die Traumstrecken im Alpenvorland gelenkt. Alte Technik und Design genießen: Die Veranstalter setzen auf den drei Etappen rund ums Schloss Maxlrain, den Pfaffenwinkel und die Brandenberger voll auf historischen Genuss.

Und damit der ganz sicher nicht auf der Strecke bleibt, nimmt Partner TÜV SÜD die Fahrzeuge vor dem Start ab. Nicht nur zu Bavaria-Historic-Zeiten: Die Experten von TÜV SÜD ClassiC unterstützen die Besitzer von kraftfahrzeugtechnischem Kulturgut mit vielfältigen Dienstleistungen. Dazu gehören Oldtimergutachten zum Erlangen eines H-Kennzeichens, Wertgutachten, Haupt- und Abgasuntersuchungen, Änderungs- und Vollgutachten. Zudem unterstützt TÜV SÜD mit einem Datenblatt-Service und einem umfangreichen Archiv zum Thema Oldtimer.


Weitere Informationen zu Dienstleistungen rund um Oldtimer unter www.tuev-sued.de.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Vincenzo Lucà
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Telefon: +49 (89) 579116-67
Fax: +49 (89) 579122-69
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Viel mehr als ein paar federleichte Regale im Fahrzeug

bott vario3 zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass die Fahrzeugeinrichtung viel mehr ist, als einfach nur ein paar leichte Regale im Auto. Die komplett neu entwickelte, innovative Leichtbaueinrichtung bietet dem Handwerker und Servicetechniker perfekte Möglichkeiten, Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Neusser Entwicklung geht in Verbrennungs- und Elektromotoren

Der zum Technologiekonzern Rheinmetall Group gehörende Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive AG weitet sein Produktportfolio konsequent in Richtung auf zukünftige Antriebsformen aus, ohne dabei sein traditionelles Geschäft im Bereich der Verbrennungsmotoren zu vernachlässigen. Die innerhalb der Rheinmetall Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Mit wertvoller Fracht durch die Minen Chiles

Chile gehört zu den wohlhabenden Ländern Südamerikas. Ein Grund dafür ist ein wertvoller Rohstoff: Kupfer. Dieser liegt vor allem in dem Bergwerk El Teniente in Rancagua, der größten unterirdischen Kupfermine der Welt. Ein Streckennetz von Read more…