Der diesjährige Messeauftritt von Elementar auf der analytica in München steht ganz im Zeichen des UNICUBE – dem neuen Mikro-Elementaranalysator, mit dem Elementaranalyse so einfach wie nie zuvor ist.

UNICUBE ist für eine Vielzahl von Aufgaben gerüstet: neben der Bestimmung von CHNS erlauben zusätzliche Optionen die Bestimmung von Sauerstoff oder Chlor. Besonders hervorzuheben ist der große dynamische Messbereich von 0,1 mg chemischer Substanz bis hin zu 1 g inhomogener Boden. UNICUBE basiert auf dem Prinzip der Hochtemperaturverbrennung und in Kombination mit einer effizienten und ressourcenschonenden, aktiven Sauerstoffdosierung garantiert dies stets die quantitative Umsetzung der Probe in das jeweilige Messgas – eine Grundvoraussetzung für höchst präzise und matrixunabhängige Elementaranalyse.

Um höchste Zuverlässigkeit und Leistung in der Gastrennung zu erreichen, nutzt UNICUBE die patentierte temperaturgesteuerte Desorption (direct TPD) von Elementar. In Kombination mit dem leistungsfähigen Detektor des UNICUBE können selbst Proben mit extremen C:N und C:S Elementverhältnissen von bis zu 12.000:1 problemlos bestimmt werden


UNICUBE zeichnet sich durch seinen geringen Wartungsaufwand aus – optimiert für den täglichen Routinebetrieb. Die neuartige, selbstregulierende Kühlluftzirkulation macht UNICUBE zum leisesten Elementaranalysator seiner Klasse. Ausgestattet mit einem 120 Positionen Probenwechsler ist das Gerät für den unbeaufsichtigten Rund-um-die-Uhr-Betrieb konzipiert.

Erfahren Sie mehr über den neuen UNICUBE und seine innovativen Eigenschaften bei Ihrem Besuch am Elementar Messestand auf der analytica 2018 in Halle A2, Stand 311.

Über die Elementar Analysensysteme GmbH

Elementar Analysensysteme, der bedeutendste deutsche Hersteller von Geräten für die Analytik nichtmetallischer Elemente wie Kohlenstoff, Stickstoff, Schwefel,Wasserstoff und Sauerstoff, ist hervorgegangen aus dem Bereich Analysentechnik von Heraeus.

Seit über einem Jahrhundert werden in Hanau Elementaranalysatoren für alle Arten organischer und die Mehrzahl anorganischer Substanzen und Verbindungen entwickelt.

Ständige Innovationen sowie langfristig bewährte und gewachsene Erfahrungen der Anwendung des Hochtemperaturaufschlusses von Feststoffen und Flüssigkeiten in Verbindung mit modernsten Methoden der Gasanalytik sind Basis unseres Erfolges. Es sind unsere Entwickler, Monteure, Applikationschemiker, Servicetechniker und Verkaufsingenieure, die in direkter und über Jahrzehnte gewachsener Zusammenarbeit für unsere Kunden ein Höchstmaß an Kontinuität und Fortschritt gewährleisten.

Wir sind Spezialisten aus Erfahrung und Kompetenz für Geräte der CHNOS-Elementaranalyse, Stickstoff/Protein-Analyse und TOC/TNb Analyse für Mikro- und Makroproben. Spezielle Anschlussgeräte und Zusatzeinheiten dienen dazu, das Gebiet der Nichtmetallanalytik zu komplettieren.

Unsere Hauptanwendungsfelder umfassen einen weiten Bereich von der Grundlagenforschung bis zur hochspeziellen Qualitätskontrolle.

Chemische Laboranalytik der Elemente CHNOS in Mikro- und Makroproben sowohl in der Forschung als auch der chemischen und pharmazeutischen Industrie.

Agrar Analytik zur Bestimmung der elementaren Zusammensetzung von Boden- und Pflanzenproben oder auch Lebensmitteln.

Wasser und Umweltanalytik mit der Messung von Indikatoren für die Gesamtbelastung wie TOC, TNb u.a.

Spezialanalysatoren zur Spurenanalytik in Mineralölen oder Isotopenanalytik in der geo- und agrochemischen Forschung und Herkunftskontrolle von Lebensmitteln sowie Analyse weiterer Heteroatome.

Brennstoffanalytik zur Bewertung des Brennwertes und der Umwelteigenschaften von Kohle, Biomasse oder festen Abfallstoffen.

Eine ganze Palette von Zubehör und Verbrauchsmaterial ergänzen unser Geräteangebot im Sinne von kompletten Problemlösungen für den Anwender.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elementar Analysensysteme GmbH
Elementar-Straße 1
63505 Langenselbold
Telefon: +49 (6184) 9393-0
Telefax: +49 (6184) 9393-400
https://www.elementar.de

Ansprechpartner:
Fabienne Texier
Marketing
Telefon: +49 (6184) 9393-197
E-Mail: fabienne.texier@elementar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

KOLBUS auf der FMB Zuliefermesse für den Maschinenbau

Aktuelle Einblicke über Technik-Trends bietet die Zuliefermesse FMB, die jährlich im November in OWL und im Februar in Augsburg stattfindet. Die Wahl der beiden Standorte ist aufgrund der starken regionalen Präsenz deutscher Maschinen- und Anlagenbauer Read more…

Maschinenbau

Leistungsfähige und kompakte Kraftsensoren für hohe Lasten

Der Elektronik-Spezialist MEGATRON hat die Kraftmessdosen der KMC-Serie neu in sein Programm aufgenommen. Die sogenannten „Pancakes“ können Kräfte von bis zu 500 kN messen und lassen sich schnell in die Anwendung integrieren. Sie eignen sich Read more…

Maschinenbau

Verstellbare Ausführungen und Produkte mit Kopfarretierung

Bauteile schnell fixieren und verbinden: Diesen Zweck erfüllen Kugelsperrbolzen, die das HEINRICH KIPP WERK seinen Kunden nun in zwei neuen Ausführungen anbietet: Die Modelle mit Kopfarretierung ermöglichen auch Verbindungen über große Distanzen, während die stufenlos Read more…