In dieser Woche feierte die SHW Casting Technologies im Werk Königsbronn den Abschluss eines besonderen Großauftrags. Das Unternehmen lieferte eine Papierwalze mit einem Gewicht von 66 Tonnen an einen Kunden aus der Schweiz. Die Länge beträgt über 10 Meter, der Außendurchmesser misst 1,4 Meter. 2000 Meter Papier pro Minute wird die Walze künftig produzieren.

Für die Herstellung goss das Unternehmen vor einem halben Jahr mehr als 100 Tonnen Flüssigeisen bei einer Temperatur von 1350 Grad in eine Gussform. Verwendet wurde dabei der von SHW CT entwickelte und patentierte Werkstoff CDI (Chilled Ductile Iron). Ein solcher Abguss in der 13 Meter tiefen Gießgrube fand zuletzt vor acht Jahren im Werk in Königsbronn statt. Nach dem Guss hatte die Rohwalze eine Länge von 12 Metern und ein Gewicht von über 100 Tonnen. Das Erkalten dauerte zwei Wochen, anschließend wurde die Walze geputzt, bearbeitet und verschiedenen Prüfungen unterzogen. Insgesamt verbauten die Experten von SHW CT 650 Einzelteile in der Walze.

Geschäftsführer Marcus Katholing sagt: „Das Team hat einen großartigen Job gemacht. Wir haben die Walze pünktlich und mit höchster Qualität ausgeliefert. Nur ein Unternehmen auf der Welt kann Walzen mit diesem Material in dieser Dimension herstellen. Und das ist die SHW CT.“


Seit Juli 2017 befindet sich das Unternehmen in Eigenverwaltung. Unterstützt wird die Traditionsfirma von den Sanierungsexperten von PLUTA. Marcus Katholing ist seither als Sanierungsgeschäftsführer tätig. Die SHW Casting Technologies entstand aus den Gießereiaktivitäten der Schwäbischen HüttenWerke. Die Wurzeln der Eisenerzeugung gehen zurück bis in das Jahr 1365, als Mönche in Königsbronn mit der Eisengewinnung begannen.

Firmenkontakt:
SHW Casting Technologies GmbH & Co. KG
Werk Königsbronn
Heidenheimer Straße 1
89551 Königsbronn
Tel: 07328/83-111
Internet: www.shw-ct.de

Über BDG – Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BDG – Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Hansaallee 203
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6871-0
Telefax: +49 (211) 6871-333
http://www.bdguss.de/

Ansprechpartner:
Ursula Sieber
Telefon: +49 (211) 6871-223
Fax: +49 (211) 687140-223
E-Mail: ursula.sieber@bdguss.de
Patrick Sutter
relatio PR
Telefon: +49 (89) 210257-22
E-Mail: pluta@relatio-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Süwag verdoppelt Flotte

Gerade mal vier Monate sind sie auf Frankfurts Straßen unterwegs, schon verdoppelt sich die Flotte: Süwag stellt 57 weitere Elektroroller namens „Frank-e“ im Stadtgebiet zur Verfügung. Wie es dazu kommt und wie es aktuell mit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

22. Parlamentssitzung: Taten statt Worte: Vereine aktivieren Klimaschutz

Sind wir den wachsenden Herausforderungen von Klimawandel, Migration, Digitalisierung und demografischem Wandel hilflos ausgeliefert? Dürfen wir mit Blick auf künftige Generationen auf lieb gewordenen Konsumgewohnheiten beharren? Ist nicht jeder Einzelne gefordert, Verantwortung für konkrete Projekte Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Kunststoffbehälter bis 4.000 Liter für die Hausinstallation und den Schwimm- und Badewasserbereich

Die im Blasformverfahren hergestellten Kunststoff-Lagerbehälter aus HD-PE entsprechen der KSW-Empfehlung des Bundesgesundheitsamtes und der KTW-Leitlinie des Umweltamtes. Dehoust Behälter von 570 bis 4.000 Liter sind geeignet zum Einsatz im Schwimmbad- und Badewasserbereich sowie in der Read more…