Der Lösungsanbieter für den Fensterhandel präsentiert sich und seine Lösungen rund um die Bereiche Zeiterfassung, Organisation und Sicherheit in diesem Jahr mit einem neuartigen Standkonzept. Schwerpunkte des Messeauftritts in Halle 1, Stand Nr. 1-636 sind Innovationen rund um die Themen Organisation und Transparenz, mobiles Arbeiten sowie digitale Vernetzung.

Mit dem ZMI – FotoArchiv ergänzt ZMI seine Organisationslösung um ein neues Modul mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. So lässt sich innerhalb des Kundenmanagements (CRM) beispielsweise der aktuelle Arbeitsstand auf der Baustelle oder ein Referenzprojekt für zukünftige Verkaufsgespräche einfach samt dazugehörigem Bildmaterial dokumentieren. Die Fotos, auf die nicht nur vorgangsbezogen sondern auch die mittels Schlagwortsuche zugegriffen werden kann, sind mit der ZMI – FotoArchiv App für iOS und Android zudem auch jederzeit und ortsunabhängig via Smartphone oder Tablet verfügbar. Über die App können außerdem Bilder direkt vom mobilen Endgerät aus erfasst werden.

Ebenfalls grundlegend neu entwickelt wurde die ZMI − InfoCenter App für iOS und Android. Diese bietet die Möglichkeit, auch von unterwegs aus auf das Terminmanagement des Unternehmens, die Aufgabenverwaltung und das persönliches Infosystem aus der ZMI − Organisationslösung zuzugreifen. Mitarbeiter im Außendienst wie beispielsweise Montageteams können über eine integrierte Nachrichten-Funktion kurzfristig über Terminänderungen informiert werden. Aufwendige telefonische Abstimmungen und die aufwendige Bereitstellung von Informationen in Papierform entfallen.


Als weitere Messeneuheit präsentiert ZMI die Schnittstelle zur Konfigurationssoftware „moveIT@ISS+“. So lassen sich umfangreiche Belegdaten aus „moveIT@ISS+“ auf Knopfdruck in ZMI – orgAuftrag übernehmen und für die Angebotserstellung verwenden. Angefangen bei Fenstermaßen und Artikelnummern, über Produktbezeichnungen und -beschreibungen bis hin zu EK- und VK-Preisen inklusive der Umsatzsteuer bietet die neue Schnittstelle von ZMI zahlreiche Möglichkeiten. Zudem zeigt ZMI auf der FENSTERBAU FRONTALE auch erstmalig die neu entwickelte Schnittstelle zur Online-Plattform „myWAREMA“, über welche sich ebenfalls vielfältige Informationen aus der Kalkulation in die Organisationslösung von ZMI übernehmen lassen. Mit der Verknüpfung von Konfigurationssoftware und Organisationslösung gehören aufwendige, manuelle Datenübernahmen sowie Insellösungen in Fensterbranche zukünftig der Vergangenheit an.

ZMI besteht seit über 20 Jahren und hat sich zu einem führenden Lösungsanbieter im Fensterhandel für die Bereiche Zeiterfassung, Organisation und Sicherheit entwickelt. Das Portfolio umfasst Software, Hardware-Terminals und Mobile Apps für Personalzeiterfassung, Digitale Personalakte, Plantafel, Workflowmanagement, Auftragszeiterfassung, Fahrzeugdatenerfassung, Zutrittskontrolle sowie Warenwirtschaft und Kundenmanagement (CRM).

Sämtliche Applikationen sind als Cloud-Lösung (SaaS) und On-Premises verfügbar. Zahlreiche Schnittstellen zu Branchenlösungen wie beispielsweise 3E, Adulo, Klaes, moveIT@ISS+, myWAREMA, PrefSuite, ProLogic, Schleupen oder WERU-WOT runden das Portfolio ab. Zu den Anwendern von ZMI zählen u.a. COPLANING S.A., Gebr. Neuffer Fensterfabrik, Linara GmbH sowie Michael Hechler – Fenster, Türen + Mehr.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und zählt heute mehr als 30 Mitarbeiter. ZMI betreut heute bereits über 1.200 Kunden in der DACH-Region aus allen Branchen und Unternehmensgrößen von 3 bis mehr als 13.000 Mitarbeiter. Zur ZMI GmbH gehören neben dem Unternehmenssitz in Elfershausen Niederlassungen in Hamburg, Nürnberg, München, Stuttgart und Wien. Neben Software und Hardware bietet ZMI auch umfassenden Service in Form von Beratung, Projektmanagement, Schulung und Kundensupport.

Über die ZMI GmbH

ZMI besteht seit über 20 Jahren und hat sich zu einem führenden Lösungsanbieter im Fensterhandel für die Bereiche Zeiterfassung, Organisation und Sicherheit entwickelt. Das Portfolio umfasst Software, Hardware-Terminals und Mobile Apps für Personalzeiterfassung, Digitale Personalakte, Plantafel, Workflowmanagement, Auftragszeiterfassung, Fahrzeugdatenerfassung, Zutrittskontrolle sowie Warenwirtschaft und Kundenmanagement (CRM).

Sämtliche Applikationen sind als Cloud-Lösung (SaaS) und On-Premises verfügbar. Zahlreiche Schnittstellen zu Branchenlösungen wie beispielsweise 3E, Adulo, Klaes, moveIT@ISS+, myWAREMA, PrefSuite, ProLogic, Schleupen oder WERU-WOT runden das Portfolio ab. Zu den Anwendern von ZMI zählen u.a. COPLANING S.A., Gebr. Neuffer Fensterfabrik, Linara GmbH sowie Michael Hechler – Fenster, Türen + Mehr.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und zählt heute mehr als 30 Mitarbeiter. ZMI betreut heute bereits über 1.200 Kunden in der DACH-Region aus allen Branchen und Unternehmensgrößen von 3 bis mehr als 13.000 Mitarbeiter. Zur ZMI GmbH gehören neben dem Unternehmenssitz in Elfershausen Niederlassungen in Hamburg, Nürnberg, München, Stuttgart und Wien. Neben Software und Hardware bietet ZMI auch umfassenden Service in Form von Beratung, Projektmanagement, Schulung und Kundensupport.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZMI GmbH
Adolf-Kolping Straße 11
97725 Elfershausen
Telefon: +49 (9704) 60392-100
Telefax: +49 (9704) 60392-200
http://www.ZMI.de

Ansprechpartner:
Jonathan Martin
Leiter Marketing
Telefon: +49 (9704) 60392-100
Fax: +49 (9704) 60392-200
E-Mail: j.martin@ZMI.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Konstruktion Baumann nutzt keytech unternehmensweit

Was passiert nach der Blutabnahme beim Arzt? Wie schaffen es die Labore, schnell und verwechslungssicher die Proben zu prüfen? Albrecht Baumann hat vor über 30 Jahren das weltweit erste automatisierte Probenverteilsystem erfunden. Heute leitet sein Read more…

Allgemein

inovex überzeugt mit Partnern beim KI-Wettbewerb der Bundesregierung

Die Bundeswirtschaftsministerium hat entschieden, welche Initiativen für die innovative Anwendung von Künstlicher Intelligenz aktuell besonders förderungswürdig sind. Aus dem vorgelagerten KI-Innovationswettbewerb ist ein Projektantrag erfolgreich hervorgegangen, an dem auch der IT-Dienstleister inovex beteiligt ist. Das Read more…

Allgemein

edaForum19 (Konferenz | Berlin)

Seit bald 20 Jahren veranstaltet das edacentrum jährlich das edaForum für Entscheidungs­träger. Mit seiner einzigartigen Kombination von ökonomisch und technisch orientierten Vorträgen rund um den Wert von Elektronik, Design und Anwendungen (EDA) vermittelt das edaForum Read more…