Ab sofort sind die mobilen Anwendungen SODALIS Field Service und SODALIS Team Up für Android und iOS verfügbar. In den jeweiligen App-Stores von Google und Apple stehen die Apps für Anwender zum Download bereit.

Beide Anwendungen sind Teil der SODALIS Plattform, die Beeware speziell für mobile Zusammenarbeit mit den Schwerpunkten Field Service, Smart Maintenance und Instandhaltung entwickelt hat. Bisher war SODALIS nur für Microsoft Windows verfügbar. „Unternehmen wollen vorhandene mobile Endgeräte nutzen, um Investitionen in neue Hardware zu vermeiden. Gleichzeitig soll die Verteilung der Software möglichst einfach stattfinden. Daher war es für uns logisch, die Apps für iOS und Android in die öffentlichen Stores zu bringen“, so Boris Heuer, Geschäftsführer von Beeware. „Für SODALIS treiben wir relevante Themen kontinuierlich voran, um aktuellen und zukünftigen Herausforderungen unserer Kunden zu begegnen. Neue Features pflegen wir nach und nach in unsere Plattform ein. So erhalten User laufend neue Funktionen, die sie bei ihrer täglichen Arbeit unterwegs oder im Büro unterstützen. Aktuell arbeiten wir unter anderem neue Szenarien für den kombinierten Einsatz mit Datenbrillen aus.“

Schrittweiser Ausbau der Plattform
SODALIS Team Up bietet Nutzern zentrale Funktionen für die zeit- und standortunabhängige Zusammenarbeit. Dazu gehören audiovisuelle Kommunikation sowie ein interaktives, virtuelles Whiteboard für den Austausch und das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten. SODALIS Field Service ist ein Tool zum Planen und Durchführen von Serviceaktivitäten. Beide Anwendungen sind Teil der modular aufgebauten Plattform SODALIS, die mehrere Softwarebausteine umfasst. Diese sind einzeln sowie in Kombination nutzbar. Für die Zukunft sind bereits weitere Software Tools angedacht, zudem soll die Plattform für andere Software-Hersteller geöffnet werden.


Über die Beeware GmbH

Die Beeware GmbH ist ein junges und dynamisches Unternehmen innerhalb der Stöbich-Unternehmensgruppe mit Firmensitz in Goslar.

Beeware entwickelt Soft- und Hardware im Bereich Mobile Solutions und Industrie 4.0. Der Fokus liegt auf Wartung und Betrieb für verschiedenste Branchen.

Mit den angebotenen Produkten treibt Beeware die Digitalisierung der Service Prozesse am Point-of-Service voran und verhilft seinen Kunden ihre Service-Qualität zu steigern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Beeware GmbH
Podbielskistraße 166 B
30177 Hannover
Telefon: +49 (5321) 683268-0
Telefax: +49 (5321) 683268-29
http://www.beeware.de

Ansprechpartner:
Olivia Veckenstedt
PR-Redakteurin
Telefon: +49 (531) 39076753
E-Mail: olivia.veckenstedt@riske-jorns.de
Boris Heuer
Geschäftsführer
Telefon: +49 (5321) 683268-0
E-Mail: boris.heuer@beeware.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Wirecard nach erneuter Prognoseanhebung mehr wert als die Deutsche Bank

Der Spezialist für digitale Finanztechnologien und DAX-Kandidat Wirecard (ISIN: DE0007472060) hat die Deutsche Bank, gemessen am Börsenwert, überholt. Mit einem Kurs von 174,- EUR ist der Konzern mittlerweile mit mehr als 21 Mrd. EUR an Read more…

Allgemein

AV-Branchentreff der kurzen Wege

Am 26. September trifft sich zum zehnten Mal die AV-Branche in Uhingen bei COMM-TEC, Distributor für AV-Medientechnik und deren Tochterunternehmen VIVATEQ. Die Besucher erwartet ein breiter Querschnitt durch die Produkte von über 40 Herstellern. Über Read more…

Allgemein

Rheinland-pfälzische Bildungsministerin informiert sich über Wissensfabrik-Projekt IT2School

Anlässlich eines Besuchs der Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Stefanie Hubig, bei BASF SE in Ludwigshafen stellte Michael Heinz, Lenkungskreisvorsitzender der Wissensfabrik und BASF-Arbeitsdirektor, das Bildungsprojekt „IT2School – Gemeinsam IT entdecken“ vor (links Read more…