Zum vierten Mal hat die Redaktion der „handling“ ihren Preis, den „handling Award“, im Rahmen der Motek 2017 verliehen.

Eine unabhängige Jury aus Fachleuten der Branche prüfte die Bewerbungen und kürte am 10. Oktober in Stuttgart die Gewinner. Gewürdigt wurden herausragende Innovationen in den Kategorien Handhabung und Montage, Automatisierung und Robotik, Qualität und Sicherheit sowie Lagerung, Kommissionierung, Umschlag und Transport.

Im Bereich „Qualität und Sicherheit“ erhielt in diesem Jahr die JAKOB Antriebstechnik GmbH den Preis für das weiterentwickelte  Force Monitoring System (FMS). Hierbei handelt es sich um intelligente Spannklauen, die mittels ständigem Datentransfer, die herrschenden Spannkräfte auch während der Bearbeitung zuverlässig überwachen. Dies steigert die Produktivität, Sicherheit und Bearbeitungsqualität in verschiedensten Aufspannsituationen. Die Spannkräfte können an ein Handanzeigegerät, einen handelsüblichen Laptop oder direkt an die Maschinensteuerung übermittelt werden. Bei Unterschreitung einer frei einstellbaren Grenzkraft kann das System so auch ein Not-Aus-Signal an die Bearbeitungsmaschine senden. Ebenso ist die Protokollierung der Daten in regelmäßigen Intervallen möglich. Das FMS ist in drei Versionen erhältlich. Das „FMS JAW XXL“ ist vielseitig einsetzbar, das Kraftmesssystem ist in die Spannklaue integriert. Bei der Version „FMS JAW s“ handelt es sich dagegen um eine miniaturisierte Variante, bei der eine spezielle Spannbacke zum Einsatz kommt, die anstelle einer üblichen Backe auf ein standardisiertes Spannmittel montiert werden kann. Das „FMS PAD“ kommt dagegen vor allem bei der Bearbeitung von Großteilen zum Einsatz. Es wird zwischen Spannelement und Werkstück eingesetzt.


Weitere Informationen zum Force Monitoring System finden Sie unter http://www.jakobantriebstechnik.de

Ein Video zur Veranschaulichung der Funktionsweise des FMS ist im Youtube-Kanal der JAKOB Antriebstechnik GmbH einsehbar.
https://www.youtube.com/watch?v=sISeZ8waztU

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jakob-Gruppe
Daimlerring 42
63839 Kleinwallstadt
Telefon: +49 (6022) 22080
Telefax: +49 (6022) 220822
http://www.jakob-gruppe.de

Ansprechpartner:
Jan Möller
Marketing
Telefon: +49 (6022) 2208-55
Fax: +49 (6022) 2208-11
E-Mail: moeller@jakobantriebstechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Unternehmer mit Mut, Weitblick und Geschick

„Chef werden“ war schon sein Berufswunsch als ganz kleiner Junge. Und ein richtiger Chef ist er geworden: Beinahe fünf Jahrzehnte stand Dietmar Harting an der Spitze der 1945 von seinen Eltern gegründeten Firma, der heutigen Read more…

Firmenintern

Baulig Consulting GmbH eröffnet weiteren Standort

Die Koblenzer Unternehmensberatung Baulig Consulting eröffnet zum 15. Juli einen weiteren Standort in Koblenz. Das teilte Geschäftsführer Markus Baulig (24) mit. Sitz Nummer zwei findet seinen Platz in der Rizzastraße 41, nahe des Schlosses Koblenz Read more…

Firmenintern

Fastems baut Kundenbetreuung in DACH-Region aus

Der finnische Spezialist für Automatisierungssysteme in der zerspanenden Fertigungsindustrie verstärkt seine Kundenbetreuung in der DACH-Region. Gleichzeitig sollen ein Joint-Venture mit dem niederländischen CNC-Spezialisten HALTER CNC Automation gegründet und die Produktion in Tampere, Finnland zusammengeführt werden. Read more…